1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Tage für den Amateursport

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Timur Tinç

Kommentare

Immer mit der Eintracht-Traditionsmannschaft unterwegs: Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel.
Immer mit der Eintracht-Traditionsmannschaft unterwegs: Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel. © imago/Schüler

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt will durch Corona gebeutelte Vereine mit der Kampagne „Eintracht in der Region“ unterstützen. Unter anderem können sich ab sofort zehn Ü35-Teams für ein Spiel gegen die Traditionsmannschaft von Charly Körbel bewerben.

Seit Jahren tourt Bundesligarekordspieler Karl-Heinz „Charly“ Körbel mit der Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt durch die Rhein-Main-Region. Ob zum 100-jährigen, 110-jährigen oder 125-jährigen Vereinsjubiläum – fast jeder Fußballverein fragt die Eintracht an, ob sie Gast sein mag. Das bringt die Leute auf den Sportplatz und Geld in die Vereinskassen. Durch die Coronavirus-Pandemie sind diese Auftritte fast komplett zum Erliegen gekommen. Die Amateurvereine haben durch Corona viele Mitglieder und auch Einnahmen verloren.

Um besonders in Not geratene Vereine zu unterstützen, hat die Eintracht die Kampagne „Eintracht in der Region“ gestartet. „Wir wollen zu den Menschen vor unserer Haustür kommen, zu unseren Klubs in der Region sowie den Kindern und Jugendlichen, die mit massiven Einschränkungen leben mussten“, sagt Axel Hellmann, Vorstandssprecher der Eintracht. Trainingseinheiten seien entfallen, der Spielbetrieb im hessischen Fußball sogar eingestellt werden. „Wir möchten gerade jetzt wieder mehr Kontakt zu den Menschen aufbauen, Nähe vermitteln und ein klares Zeichen setzen: der Fußball – ob Profis oder Amateure – rückt in schwierigen Zeiten zusammen und ist füreinander da“, betont Hellmann.

Die Eintracht bietet nun Vereinen die Möglichkeit an, gemeinsam mit dem Traditionsverein einen Eintracht-Tag auszurichten. Zehn Ü35-Teams können sich ab sofort für ein Spiel gegen die Traditionsmannschaft bewerben. Dabei soll Alex Meier sein Debüt für die Eintracht-Oldies geben. Legenden wie Anthony Yeboah, Jay Jay Okocha und Jan Aage Fjörtoft sollen in ausgewählten Spielen dabei sein. Auch die Fußballschule wird vor Ort sein und mit jungen Spielerinnen und Spielern trainieren. Auch die Profiteams der Männer und Frauen werden Testspiele in der Region absolvieren, für die sich die Vereine allerdings nicht bewerben können.

Auch interessant

Kommentare