1. Startseite
  2. Eintracht

Bundesligist und Premier-League-Klub an Eintracht-Star dran

Erstellt:

Von: Johannes Skiba

Kommentare

Die Leistungsträger von Eintracht Frankfurt sind seit Jahren begehrt. Erneut rückt Daichi Kamada in den Fokus - ein altes Leid.

Frankfurt – Zahlreiche Stars von Eintracht Frankfurt durften sich bei der WM 2022 in Katar präsentieren. Daichi Kamada gelang mit Japan der Einzug ins Achtelfinale. Dort scheiterte das Team allerdings an Kroatien. Nun kehrte der Offensivspieler bald nach Frankfurt zurück – vorerst. Denn im Sommer läuft sein Vertrag aus. Der SGE droht ein ablösefreier Wechsel.

Nicht erst seit der WM stehen die Interessenten Schlange. Wie die Bild nun erfuhr, beobachten Bundesliga-Konkurrent Borussia Dortmund und Premier League-Topklub Tottenham Hotspurs die Situation des Japaners genau und sollen einem Transfer nicht abgeneigt sein.

13.11.2022, xjhx, Fussball 1.Bundesliga, FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt emspor, v.l. Daichi Kamada of Eintracht Fran
Eintracht Frankfurt droht im Sommer der ablösefreie Verlust von Daichi Kamada. Interessenten gibt es genügend. © Huebner/imago

Kamada und Glasner: Endet die besondere Beziehung bei Eintracht Frankfurt im Sommer?

Daichi Kamada ist selbstkritisch. Seine Leistungen in Katar waren für den 26-Jährigen nicht zufriedenstellend. Sportvorstand Markus Krösche findet gegenüber der Bild dennoch lobende Worte für der Spieler von Eintracht Frankfurt: „Auch Daichi hat es super gemacht, auch wenn er kritisch mit sich ist. Sie sind Erster in der Gruppe mit Deutschland und Spanien geworden.“Kamada stand in allen vier WM-Partien Japans in der Startelf.

Das Interesse der beiden Champions-League-Vereine ist kein Zufall. Kamada besticht durch seine feine Technik und große Kreativität. Unter Trainer Oliver Glasner durchlief der Offensivakteur eine bemerkenswerte Entwicklung, mit der er großen Anteil an den bemerkenswerten Erfolgen der jüngsten Vergangenheit bei Eintracht Frankfurt hat. Im Sommer hatte ihn sein Förderer Glasner noch von einem Wechsel zu Benfica Lissabon abgehalten. Der auslaufenden Vertrag Kamadas hat die Sorgen der SGE um die Position des Japaners nicht gelöst, sondern nur verschoben.

Eintracht Frankfurt: Stammspieler sind gefragt

Neben Kamadas Vertrag läuft auch Evan Ndickas Kontrakt im Sommer aus. Djibril Sow wird genauso umworben wie Shootingstar Randal Kolo Muani. Ein Wechsel des Franzosen ist mittelfristig jedoch nicht in Aussicht. Trotz der vielen Wechselspekulationen um die Leistungsträger der Eintracht werden sich spätestens alle Spieler zum Trainingslager in Doha Anfang Januar einfinden. Dann stößt auch erstmals Eintracht-Neuzugang Paxten Aaronson zur Mannschaft. Bislang konnten die Frankfurter ihre schmerzhaften Abgänge durch intelligente Transfers oftmals auffangen. Vielleicht trifft Kamada in Saudi-Arabien auch erstmals auf seinen Nachfolger. (jsk)

Auch interessant

Kommentare