+
Fans von Eintracht Frankfurt.

Frankfurt - London

11:1 für die Eintracht

  • schließen

Der total objektive FR-Städtevergleich sieht Chelsea auf verlorenem Posten.

Städtevergleich – in den vergangenen Monaten hat die FR stets zuverlässig vorhergesagt, wie die Eintracht im eigenen Stadion den Gegner in die Schranken weisen wird, weil Frankfurt einfach die coolere, die bessere, die klügere, die schönere, die europäischere … – weil Frankfurt bekanntermaßen die geilste Stadt der Welt ist. Doch selten war der Klassenunterschied so deutlich wie diesmal.

Denn nun kommt als Gegner der FC Chelsea. Was soll man sagen – die können einem ja jetzt schon leidtun. Selbstverständlich kann hier nicht London als Vergleichsgröße gelten, denn von den 20 Teams in der englischen Premier League spielen ungefähr 27 in London. Nee, nee, da müssen wir schon sagen: Frankfurt gegen Chelsea. Tja. Das wird ein Gemetzel.

Größe: Es gibt nicht mal eine eigene Einwohnerzahl für Chelsea, nur zusammen mit Kensington. Irgendwas weit unter 200 000. Punkt für die Eintracht. 1:0.

Attraktionen: Wikipedia führt für Chelsea an erster Stelle der Sehenswürdigkeiten das „Krankenhaus für pensionierte Soldaten“ auf. Ja, klar. Eine gemeinnützige Sache. Wichtig. Lobenswert. So was braucht man. Gut, dass sie das haben. Weiter so. Punkt für die Eintracht. 2:0.

Berühmte Einwohner: In Frankfurt wohnten Karl der Große, Goethe, Schopenhauer, Gernhardt ... In Chelsea wohnten Maggie Thatcher und Mick Jagger – aber noch nicht mal zusammen. Punkt für die Eintracht. 3:0.

Lesen Sie auch: Das nächste Spiel des Jahres für die Eintracht

Einkaufsstraßen: Auf der Zeil sind um die 15 000 Leute pro Stunde unterwegs. Für die King’s Road gibt es keine Zahlen. Aber okay, da haben Vivienne Westwood und Malcolm McLaren mal Hippies und Punks gelockt, die Sex Pistols gegründet … Unentschieden. 4:1.

Bedeutung: Wer „Chelsea“ in eine Suchmaschine eingibt, erhält erst mal ungefähr 80 (P)Fundstellen, die nur von irgendeinem Fußballverein handeln. Viel weiter unten dann endlich der Stadtteil Chelsea – in New York. Gibst du Frankfurt ein, kriegst du Frankfurt. Punkt für die Eintracht. 5:1.

Namenswirrwarr: Alle möglichen Leute heißen mit Vornamen Chelsea, darunter die Tochter eines früheren US-Präsidenten (Clinton) und eine Whistleblowerin (Manning), die noch ein Whistleblower war, als er noch ein Whistleblower war. Wenn Sie verstehen. Frankfurt mit Vornamen heißt niemand. Punkt für die Eintracht. 6:1. Obwohl, könnte man eigentlich mal. Frankfurt wäre ein schöner Vorname. Noch ein Punkt für die Eintracht. 7:1.

Essen und Trinken: In Chelsea gibt es … Oder lassen Sie es uns mal so formulieren: Chelsea liegt in England. Punkt für die Eintracht. 8:1.

Botanische Gärten: Chelsea Physic Garden, geöffnet 31. März bis 1. November, 11 bis 18 Uhr. Botanischer Garten Frankfurt, Ende Februar bis Ende Oktober, 9 bis 18 Uhr. Punkt für die Eintracht. 9:1. Palmengarten Frankfurt, ganzjährig. 10:1.

Zoos: Frankfurt: eins – Chelsea: nuuuuull. 11:1. Danke. Bitte.

Es gab übrigens ein gewisses Geraune in der Redaktionskonferenz, eigentlich müsse man doch London mit Frankfurt vergleichen. Sorry, aber wenn man London sein will, sollte man sich halt nicht Chelsea Football Club nennen. Ohne London. See you.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare