1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Kolumne Ballhorn: Kleiner Scherz, großer Dank 

Erstellt:

Von: Thomas Stillbauer

Kommentare

Eintracht Frankfurt spielt Unentschieden in Mainz.
Eintracht Frankfurt spielt Unentschieden in Mainz. © IMAGO/Frey-Pressebild/Deines

In Mainz beendet Eintracht Frankfurt ein unglaubliches Adler-Jahr mit einem Punkt. Unsere Kolumne Ballhorn sagt danke.  

Zum Abschluss kommt einem dann doch nicht mehr alles spanisch vor. Die Eintracht macht in Mainz, Platz 2 vor Augen, typische Eintracht-Sachen. Aber etwas ist doch anders: Früher hätten wir das Ding verloren. Ballhorn, der einzige Liveticker, der erst nach dem Spiel im Abseits steht, ist voller Dankbarkeit für dieses Eintracht-Jahr. Es hat manches erträglicher gemacht.         

-29 Minuten: Hola.
.
.
.
.
.

-27 Minuten: Buenas tardes.
.
.
.
.
.

-26 Minuten: Que tal?
.
.
.
.
.

-24 Minuten: Ballhorn hoy en lengua española!
.
.
.
.
.

-23 Minuten: Ah, no no. Peqeña bromita.
.
.
.
.
.

-21 Minuten: Kleiner Scherz.
.
.
.
.
.

-20 Minuten: Nix Ballhorn auf Spanisch.  
.
.
.
.
.

-19 Minuten: Auch nicht auf Närrisch. Auch wenn uns das zurzeit alles spanisch vorkommt. Und närrisch.
.
.
.
.
.

-17 Minuten: Die Mainzer sind allerdings schon wieder flächendeckend in Fastnachtslaune.
.
.
.
.
.

-16 Minuten: Und Dazn meint, es sei das „Rhein-Main-Derby“.
.
.
.
.
.

-15 Minuten: Das war zu befürchten.
.
.
.
.
.

-7 Minuten: Genau wie die geklaute Hymne. Sie laafe wieder net allaans.
.
.
.
.
.

-6 Minuten: Aber wie gesagt, Jeschäftsfreunde.
.
.
.
.
.

-5 Minuten: Ich mag die Mainzer. Als Völkchen.
.
.
.
.
.

-4 Minuten: Fußball müssten sie nicht unbedingt spielen.
.
.
.
.
.
.   

-3 Minuten: Das arme Dazn (30 Euro im Monat) macht noch mal ausgiebig Werbung. Ohne mich.
.
.
.
.
.

Anpfiff:  Robert Schröder aus Hannover. Gude.
.
.
.
.
.

1.Minute: So, weghauen. Wir könnten mit einem Dreier …
.
.
.
.
.

3. Minute: … nee, ich schreib’s lieber nicht.
.
.
.
.
.

5. Minute: Normal, wie gesagt, verkacken wir sowas.
.
.
.
.
.

8. Minute: Bei den Perspektiven. Die gesamte WM auf dem Platz an der Sonne …
.
.
.
.
.

10. Minute: … boykottieren.
.
.
.
.
.

11. Minute: Normal kann das gar nicht klappen heute. Das holprige Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit: 
.
.
.
.
.

12. Minute: Was ist schon normal.
.
.
.
.
.

14. Minute: Apropos holprig: Bisher verkacken wir ganz ordentlich auf diesem Sturzacker.
.
.
.
.
.

17. Minute: Abgesehen von den Eintracht-Fans. Die liegen klar in Führung.
.
.
.
.
.

20. Minute: Den Mainzer Spielern geht aber allmählich auch ein wenig die Pressluft aus.    
.
.
.
.
.

23. Minute: 90 Minuten kann man so nicht durchbrutalisieren.
.
.
.
.
.

25. Minute: Ein Tor von Jesper würde dem Spiel jetzt guttun.
.
.
.
.
.

28. Minute: Aber bitte nicht einigeln.
.
.
.
.
.

30. Minute: Übrigens:
.
.
.
.
.

32. Minute: Dies ist keine Viererkette heute.
.
.
.
.
.

35. Minute: Wir können also ruhig gegen den Underdog gewinnen.
.
.
.
.
.

37. Minute: Hilfreich wäre aber auch gelegentlich ein präziser Pass.
.
.
.
.
.

40. Minute: Und jemand, der ihn sauber annehmen kann. Einsnull Mainz.
.
.
.
.
.

42. Minute: Kevin Trapp kann offenbar doch nicht allein sämtliche Spiele gewinnen.
.
.
.
.
.

43. Minute: Bisschen Abwehr hätte was für sich.
.
.
.
.
.

45. Minute: Oder ein Tor – Kolo gelegt. Außerhalb.  
.
.
.
.
.

HZP: Da gab’s auch schon mal Rot für so eine Notbremse.
.
.
.
.
.

INHZP: Wir könnten aber auch einfach ein bisschen Fußball spielen.
.
.
.
.
.

INHZP: Das war ja eine ganz andere Sportart bisher.
.
.
.
.
.

46. Minute: Smolle kommt, Jacke bleibt in der Kabine.
.
.
.
.
.

47. Minute: Und Trappo weiter allein gegen alle.  
.
.
.
.
.

50. Minute: Ballhorn hatte eh schon den ganzen Tag Bauchweh.
.
.
.
.
.

54. Minute: Also in echt. Nicht nur sinnbildlich.
.
.
.
.
.

56. Minute: Wer erklärt Kolo denn mal die Abseitsregel?
.
.
.
.
.

58. Minute: Und warum ist Seppel nicht längst auf dem Platz?
.
.
.
.
.

60. Minute: Da isser. Und Pelle. Pelle … PELLE – holzt ihn vorbei.
.
.
.
.
.

64. Minute: Dann muss es eben der Sepppeeelllll – Juniioooor – nein!
.
.
.
.
.

65. Minute: Vorbeigeholzt 2.0
.
.
.
.
.

67. Minute: Mainz bringt Danny DC. Seufzzzz – TOOOOR! KOLO!
.
.
.
.
.

69. Minute: Einseins. Und die Vorlage von Goethe schon wieder ein Gedicht!
.
.
.
.
.

71. Minute: Mainz bringt Aymen Barkok.
.
.
.
.
.

74. Minute: Auf jetzt, für jeden eingewechselten Ex-Eintracht-Spieler ein Tor von Kolo.
.
.
.
.
.

77. Minute: Meinetwegen auch von Seppel.  
.
.
.
.
.

80. Minute: Oder Deitschi.
.
.
.
.
.

82. Minute: Der arme Mainzer Onisiwo verletzt sich außerhalb des Spielfelds.
.
.
.
.
.

83. Minute: Und legt sich wieder rein ins Spielfeld zum Leiden.
.
.
.
.
.

85. Minute: Darauf Riesenempörung des Mainzer Publikums, weil die Eintracht einfach weiterspielt.
.
.
.
.
.

89. Minute: War irgendwie klar, dass das heute keine Gala wird. Macht nix. Europapokaaaal!
.
.
.
.
.

90. Minute: Mist, Seppel muss wieder raus. Alarmio kommt. Fürs Siegtor, ja?  
.
.
.
.
.

91. Minute: Vier Minuten druff.
.
.
.
.
.

Abpfiff: Vier Minuten rum.
.
.
.
.
.

97. Minute: Alles ok. Alles mehr als ok.
.
.
.
.
.

100. Minute: Danke für dieses (sportlich) unfassbar tolle Jahr 2022, liebe Eintracht.
.
.
.
.
.

117. Minute: I (Herz) you.  

Auch interessant

Kommentare