+
Hannovers Genki Haraguchi (Mitte) spielt gegen Frankfurts Sebastian Rode.

Ballhorn

Das Glas ist voll

  • schließen

Wer ist hier schlapp vom Europacup? Die Eintracht? Und wenn schon – sie lässt ihren Gegner trotzdem aussehen, als wäre er 96 Jahre alt. Unser Kolumnist Ballhorn ist ein wenig abgelenkt, aber sehr angetan.

Zwischen Mailand-Planungen und Heuschnupfen-Anfällen noch schnell die Niedersachsen abfiedeln? Aber selbstverständlich! Die Eintracht macht Eintracht-Dinge, die vor einem Jahr noch alles andere als Eintracht-Dinge waren. Und Ballhorn, der einzige Liveticker weltweit, der mit roter Nase, Unbesiegbar-Bart und erst nach dem Spiel erscheint – der staunt. Aber niesen Sie selbst.

-37 Minuten: Sehr geehrter Herr Nicolai Müller

.

.

.

.

.

-35 Minuten: Du weißt ja Bescheid. Nächste Woche gern wieder. Viel Glück.

.

.

.

.

.

-34 Minuten: Aber heute schießen wir die Tore.

.

.

.

.

-30 Minuten: Hinten stehen wir eh sicher wie ein Panzernashorn. Beziehungsweise sechs

.

.

.

.

.

-28 Minuten: Trapp, Hinti, N’Digger, Hase, Seppl und heute ganz frisch – wie sang Ricky Shayne einst so schäin: Al Mamy, Al Mamy Mamy Touré, Al Mamy Touré!

.

.

.

.

-26 Minuten: (Original: Mamy Blue.)

.

.

.

.

-24 Minuten: Gespannt, wie sie’s aufziehen. 

.

.

.

.

-22 Minuten: Hinti wieder als Hase, Hase wieder mit Seppl auf der 6? Mamy statt Vadder Abraham rechts innen?

.

.

.

.

.

-20 Minuten: Liebe Neuleser – man muss das wirklich nicht auf Anhieb verstehen. Dieses Fußball.

.

.

.

.

.

-19 Minuten: Fredi „The full glass“ Bobic bei Sky: „Die Jungs wollen alle.“

.

.

.

.

.

-17 Minuten: „Das Glas ist nicht nur halbvoll oder dreiviertel – das ist ganz voll, das Glas.“

.

.

.

.

.

-11 Minuten: Dann Prost. Wenn hier ein bisschen die Konzentration fehlen sollte zwischendurch …

.

.

.

.

.

-9 Minuten: … nein, kein Alkohol. Dann liegt das daran, dass Ballhorn eine Reise planen muss.

.

.

.

.

.

-7 Minuten: Für Mitte März. Gen Süden.

.

.

.

.

.

-3 Minuten: Spät dran, sicher. Is richtig.

.

.

.

.

.

-1 Minute: Aber man kommt ja zu nix. 

.

.

.

.

.

Anpfiff: Marco Fritz (Helau).

.

.

.

.

.

1. Minute: Korrigiere: Hellblau. 

.

.

.

.

.

.

3. Minute: Pardon. Bissi neblig isses auch. 

.

.

.

.

4. Minute: Luuuuukaaaaaa … Jovic fehlt direkt der Durchblick.

.

.

.

.

.

5. Minute: Zwei Mann frei durch, er schlenzt das Ding in Torwarts Fanghandschuhe.

.

.

.

.

.

7. Minute: Bruda nebenan umsonst gerannt. 

.

.

.

.

.

9. Minute: Rebic: „Kollega, konzentrier dich!“

.

.

.

.

.

11. Minute: „Oder musstu auch zwischendurch Reise planen?“ 

.

.

.

.

.

12. Minute: Das hochüberlegene Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:

.

.

.

.

.

13. Minute: Könnt schon dreinull für die Richtigen stehen.

.

.

.

.

.

15. Minute: Müsste mindestens zweinull.

.

.

.

.

16. Minute: Das Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit wurde Ihnen präsentiert von:

.

.

.

.

.

17. Minute: HANFRA-Versicherungen.

.

.

.

.

.

20. Minute: Näheres dazu erfahren Sie bei Ihrem Podcast drei90.de.

.

.

.

.

.

24. Minute: So, Jeschäftsfreunde.

.

.

.

.

.

26. Minute: Wird Zeit.

.

.

.

.

.

28. Minute: Tore, bitte.

.

.

.

.

.

32. Minute: Und es ist nicht nötig, Helmut Haller das Bein zu brechen, ihr niederen Sachsen!

.

.

.

.

.

35. Minute: Ist doch wahr! 

.

.

.

.

.

39. Minute: Eine Frage mal:

.

.

.

.

.

41. Minute: Warum sind eigentlich die Schiris nicht freundlicher zu uns? 

.

.

.

.

.

44. Minute: Wir sind schließlich die sympathische Mannschaft der Saison! 

.

.

.

.

.

HZP: Da kann man ruhig auch mal für uns pfeifen!

.

.

.

.

.

INHZP: Könnt ich grad verrückt werrn! 

.

.

.

.

.

INHZP: Al Mamy Touré übrigens: Guter Mann. Bienvenue! 

.

.

.

.

.

46. Minute: So. Hotel ist gebucht. 

.

.

.

.

.

50. Minute: Dann können wir jetzt mal langsam das Spiel an uns reißen.

.

.

.

.

.

53. Minute: Danke. Einsnull Rebic. 

.

.

.

.

.

55. Minute: Die obligatorische Forderung nach drei Toren, die unserem Spiel jetzt guttäten, lasen Sie zehn Sekunden vorher auf Twitter.

.

.

.

.

.

57. Minute: Sky-Reporter jetzt auch gut drauf: „Rodic.“

.

.

.

.

.

60. Minute: Und ganz gepflegt nach Hause spielen, das Ding.

.

.

.

.

.

64. Minute: So ist fein. 0:2 Jovic.

.

.

.

.

.

65. Minute: Müller und Bakalorz gehen vom Platz. Brav, ihr Ex-Frankfurter.

.

.

.

.

.

69. Minute: Trotzdem wird man das Gefühl nicht los …,

.

.

.

.

.

71. Minute. … die Jungs spielen nur mit 70 Prozent.

.

.

.

.

.

73. Minute: Na gut, sagen wir: 72,9 Prozent.

.

.

.

.

.

74. Minute: Aber der einzige, der hier noch für Spannung sorgt, ist eh …

.

.

.

.

.

75. Minute: Der Sky-Mikromann.

.

.

.

.

.

77. Minute: Und Ballhorn ist auch nur zu zwei Dritteln bei der Sache.

.

.

.

.

.

79. Minute: Die Mailand-Planungen, dann dieser Heuschnupfen …

.

.

.

.

.

80. Minute: Aber hey: So lustlos das auch teilweise wirken mag:

.

.

.

.

.

81. Minute: Wann hat die Eintracht je auswärts einen nominell unterlegenen Gegner dann im Spiel auch wirklich klar beherrscht?

.

.

.

.

.

83. Minute: Noch in Nürnberg in der Hinrunde war das ein Gemurkse. Stuttgart zeigte dann, was drin ist.

.

.

.

.

.

85. Minute: Und heute war das auch ein ganz volles Glas. Trotz müder Männer.

.

.

.

.

.

87. Minute: Ups. Helmut ist nicht ganz froh mit seiner Auswechslung, wie’s scheint.

.

.

.

.

.

89. Minute: Ballhorn hatte ihn eigentlich auch als dritten Torschützen vorgesehen.

.

.

.

.

.

90. Minute: Dann könnte der eingewechselte Patient ja … nnnnnein.

.

.

.

.

.

91. Minute: Onkel Kostic hat’s erledigt. Dreinull. Was für ein Brett.

.

.

.

.

.

92. Minute: Sowas freut mich riesig. Wenn sie dann wirklich das Dritte auch noch schießen.

.

.

.

.

.

Abpfiff: Ach, wenn sie doch so bleiben könnten.

.

.

.

.

.

94. Minute: Wie bei kleinen Hündchen oder Kätzchen. Die sollen klein und verspielt bleiben – die Eintracht-Mannschaft müsste einfach so zusammenbleiben, wie sie ist.

.

.

.

.

.

95. Minute: Noch einen ballstarken offensiven Mittelfeldspieler dazu – Champions League.

.

.

.

.

.

97. Minute: Ich sag’s euch.

.

.

.

.

.

99. Minute: Aber jetzt erst mal weiter von unserem Europa träumen.

.

.

.

.

.

102. Minute: Buona notte, ragazzi.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare