1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Kolumne Ballhorn: Putin raus 

Erstellt:

Von: Thomas Stillbauer

Kommentare

Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hertha BSC.
Eintracht Frankfurt gewinnt bei Hertha BSC. © IMAGO/Sebastian Räppold/Matthias Koch

Nichts ist, wie es war. Und Eintracht Frankfurt schießt in einem Spiel vier Tore. Unsere Kolumne Ballhorn. 

Gegen schwache Gegner vergibt die Eintracht normalerweise in der ersten Halbzeit sämtliche Torchancen und fängt sich in der zweiten Halbzeit mindestens ein bescheuertes Gegentor. Letzteres hat wieder geklappt. Ersteres war gegen die Hertha irgendwie anders. Ballhorn, der einzige Liveticker, der erst nach dem Auswärtssieg erscheint, ist trotzdem nicht glücklich, solange in der Ukraine ein unmenschlicher Auswärtssieg für den Terroristen Putin droht. 

-27 Minuten: Putin stoppen. 

-23 Minuten: Krieg beenden. 

-20 Minuten: Fußball Nebensache. 

-19 Minuten: Unsere Aufstellung, Jeschäftsfreunde. 

-18 Minuten: Mit der Nummer 1: 

-17 Minuten: Kevin – Zelensky. 

-16 Minuten: Die 2: Evan – Zelensky. 

-15 Minuten: Unsere Nummer 6: Kristijan - Klitschko! 

-14 Minuten: Die 8: Djibril – Zelensky! 

-13 Minuten: Mit der 10: Filip – Zelensky! 

-12 Minuten: Unsere Nummer 13: Hinti – Klitschko! 

-11 Minuten: Die 15: Deitschi – Zelensky! 

-10 Minuten: Mit der 19: Rafael – Zelensky! 

-9 Minuten: Unsere 29: Jesper – Zelensky! 

-8 Minuten: Die 35: Tu … - Zelensky! 

-7 Minuten: Und unsere Nummer 36: Ansgar – Zelensky! 

-4 Minuten: Das ist die Stadionhymne von Hertha BSC? 

-3 Minuten: „Nur nach Hause gehn wir nicht?“ 

-2 Minuten: Da kann man nur sagen: 

-1 Minute: Putin go home.   

Anpfiff: Harm „Wolodymyr“ Osmers. 

1.Minute: Hier ist es, wie gesagt, nur Fußball. 

4. Minute: Gewinnen wäre trotzdem ganz schön.  

6. Minute: Nur um das Gefühl mal wieder zu spüren. 

8. Minute: Oder erst mal so ein Dings – wie hieß das noch mal?   

10. Minute: Na das, was Jesper eben schon wieder nicht erzielt hat?   

11. Minute: Das nostalgische Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:  

12. Minute: Tor.  

14. Minute: Also, nicht dass wir eins erzielt hätten.  

16. Minute: Mir ist nur gerade wieder eingefallen, wie das hieß.  

17. Minute: Was Jesper nun zum zweiten Mal in diesem Spiel nicht erzielt haaaaat – Tor! 

18. Minute: Diesmal wirklich. Ansgar – mit dem Kopf.  

20. Minute: Für Kopfballtore hatten wir den aber nicht verpflichtet!  

22. Minute: Na gut, heute wollen wir es noch mal durchgehen lassen.  

24. Minute: Aber nicht, dass das noch einreißt.  

26. Minute: Am Ende schießt Jesper auch noch ein Tor.  

27. Minute: Dann fällst du doch komplett vom Glauben ab.   

29. Minute: Jetzt hat Ansgar hinters Tor geflankt.  

30. Minute: Das ist schon eher die Jobbeschreibung.  

32. Minute: Wir sind hier schließlich bei Eintracht Frankfurt. 

35. Minute: Da ist so ein leichtfüßiger Jesper die Hoffnung auf ein Märchen … 

37. Minute: … das irgendwann in Erfüllung geht.  

39. Minute: Vielleicht. 

42. Minute: Vielleicht aber auch nicht.   

45. Minute: Es ist aber nur ein Spiel.  

HZP: Die Hertha-Fans pfeifen.  

INHZP: Eine Maßnahme würde allen Beteiligten helfen:  

INHZP: Putin raus.  

46. Minute: Normalerweise müsste es schon 1:4 stehen. (Das habe ich wirklich in der 46. Minute geschrieben, Anm. d. Ballh.) 

47. Minute: Aber was ist zurzeit schon normaaaal. Tor – zwonull für uns! Tuta!  

48. Minute: Diesmal hat Ansgar geflankt.  

50. Minute: Na also. Es geht doch.  

52. Minute: Dafür haben wir ihn schließlich geholt.   

53. Minute: Er darf natürlich auch mal ein Tor köpfen.  

54. Minute: Aber darüber nicht das Flanken vergessen, Jeschäftsfreund! 

55. Minute: Oh.  

56. Minute: Was war das denn?  

57. Minute: Wir haben ein Tor geschossen.  

58. Minute: Also nicht wir.  

59. Minute: Jesper war’s.  

60. Minute: Ehrlich. Ins Tor. Aus ca. 300 Metern.  

61. Minute: Aha. Wir bauen Hertha auf. 1:3. 

63. Minute: Aha. Wir bauen Hertha wieder ab. 1:4.  

66. Minute: Ist das wirklich Eintracht Frankfurt, die da gerade Herthinho ins Bett schickt? 

70. Minute: Ich meine … VIER Tore?  

74. Minute: In EINEM Spiel?  

78. Minute: In der Rückrunde lief es doch bisher genau umgekehrt.  

80. Minute: Im Schnitt ein Tor in vier Spielen. Maximal. Und hinten wild.  

82. Minute: Heute erleben wir hinten den Hinti, wie wir den Hinti hinten kennen. 

83. Minute: Bärenstark. Sogar den Ball hat er kaputtgemacht.  

85. Minute: Marco Richter hat kein Tor erzielt. Gibt’s doch gar nicht.  

87. Minute: Der Sky-Reporter sagt, für die Eintracht sei die Welt heute sowas von in Ordnung. 

89. Minute: Das ist leider nicht richtig.  

90. Minute: Ein paar Hundert Kilometer weiter östlich ist sie alles andere als in Ordnung. Auch für uns.  

Abpfiff: Aber für einen Nachmittag war das heute eine schöne Ablenkung.    

95. Minute: Putin raus. 

Auch interessant

Kommentare