Thomas Broich und Jerome Polenz trainieren ab nächster Saison die U15 von Eintracht Frankfurt.
+
Thomas Broich und Jerome Polenz trainieren ab nächster Saison die U15 von Eintracht Frankfurt.

SGE

Zwei Taktikfreaks für die Eintracht-Talente

  • Ingo Durstewitz
    vonIngo Durstewitz
    schließen

Eintracht Frankfurt hat Zuwachs auf der Trainerposition im Nachwuchs bekommen. Broich und Polenz übernehmen die U15 ab nächster Saison.

Frankfurt - Zuletzt war das dynamische Duo als Expertengespann für die ARD auf Ballhöhe, fundiert, sympathisch, fachkundig und pfiffig. Zudem betrieben die beiden einen hochinteressanten und hochwertigen Fußball-Blog rund um das Thema Spielanalysen und Taktik. Nun verstärkt das Tandem die Jugendabteilung des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt am Riederwald: Die ehemaligen Bundesligaprofis Thomas Broich, 39, und Jerome Polenz, 33, starten ihre Trainerkarrieren bei der U15, ab der Saison 2020/21 werden die Taktikfreaks die Talente des hessischen Aushängeschilds in Sachen Balltreterei anleiten.

Eintracht Frankfurt: Dynamisches Trainerteam

„Sie bilden ein junges und dynamisches Trainerteam und passen sehr gut in unsere neue Ausbildungsphilosophie“, sagte Andreas Möller, der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit und bin mir sicher, dass unsere Talente davon profitieren werden.“

Sportvorstand Fredi Bobic ergänzte: „Jerome und Thomas arbeiten bereits seit einigen Monaten in unserem Team Spielkonzeption. Wer sich mit beiden unterhält, der spürt ihre Leidenschaft für Fußball und ihr fachlichen Know-how. Das ist genau das, was unseren Jungs in der U15 gut tun wird. Und für beide ist diese Station ein hervorragender Einstieg in die Arbeit als Trainer. Es ist schön, dass zwei namhafte Ex-Profis bei uns künftig diese verantwortungsvolle Position bekleiden.“

Die beiden haben sich in den vergangenen Jahren einen hervorragenden Ruf erarbeitet, gelten als erstklassige Analytiker, die ein Spiel lesen und auswerten können. Sie haben die Gabe, Konzeptionen zu entwerfen oder eben auch zu entschlüsseln. Die beiden Tüftler können auch schwierige Sachverhalte so darstellen, dass es alle verstehen. Gerade im Jugendfußball ist das nicht unwichtig.

Thomas Broich war als Spieler ein feiner Techniker, dem vielleicht das Tempo fehlte, um ganz groß durchzustarten. Der Münchner spielte bei Borussia Mönchengladbach, dem 1. FC Köln und dem 1. FC Nürnberg. In Australien sammelte der Mittelfeldspieler zwischen 2010 und 2017 wertvolle Auslandserfahrung bei Brisbane Roar.

Eintracht Frankfurt: Broich in Australien erfolgreich

Beim Klub aus Queensland spielte Broich auch mit dem gebürtigen Berliner Jerome Polenz zusammen. Der Abwehrspieler war zuvor in der Bundesliga für Werder Bremen und Alemannia Aachen aktiv. In der Zweiten Bundesliga spielte der frühere Junioren-Nationalspieler auch für den 1. FC Union Berlin.

„Die Spielkonzeption erst mit zu entwickeln und im zweiten Schritt in die Tat umzusetzen, ist für uns die perfekte Konstellation“, sagte Broich. Sein Kollege und Vertrauter Polenz ergänzte: „Von Anfang an waren die Gespräche und die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen von Eintracht Frankfurt auf einem Top-Niveau, sowohl auf inhaltlicher als auch auf menschlicher Ebene. Wir freuen uns darauf, jungen Talenten das sportliche und persönliche Rüstzeug für eine erfolgreiche Entwicklung mitzugeben und sehen dieser verantwortungsvollen Aufgabe mit großer Vorfreude entgegen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare