Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Der deutsche Bank Park von Eintracht Frankfurt.
+
Der deutsche Bank Park von Eintracht Frankfurt.

SGE

Eintracht Frankfurt: Zuschauer zur neuen Saison zurück ins Stadion?

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Die Zuschauer von Eintracht Frankfurt erwarten sehnsüchtig die Rückkehr ins Stadion. Ist es zum Start der neuen Saison soweit?

Update vom 01.06.2021, 06:05 Uhr: Die neue Saison beginnt für Eintracht Frankfurt im August und die Fans hoffen auf Stadionbesuche. Voraussetzung für die Rückkehr der Zuschauer ist vor allem der digitale Impfpass und der digitale Nachweis von Testergebnissen. „Nach 15 Monaten Pandemie haben wir noch immer keine funktionierende Plattform für einen digitalen Impfpass“, sagte Axel Hellmann, Vorstandssprecher der SGE. Die Rückkehr der Fans verzögert sich dadurch immer mehr. Eine Saison vor ausverkauftem Haus gilt als utopisch.

Eintracht Frankfurt: Stadion wird aufgerüstet

Erstmeldung vom 04.07.2020, 15:35 Uhr: Frankfurt - Die Bundesliga-Saison 2019/20 ist gerade erst zu Ende gegangen und Eintracht Frankfurt beendete sie mit Platz neun in der Tabelle. In der kommenden Spielzeit soll wieder angegriffen werden und nach Möglichkeit die Qualifizierung für die Europa League gelingen. Eine enorme Hilfe für die Mannschaft von Adi Hütter wären dabei natürlich die treuen Fans von Eintracht Frankfurt, die ihr Team jede Partie nach vorne peitschen und lautstark unterstützen. Wann wieder Zuschauer in den Stadien der Bundesligavereine erlaubt sind, ist derzeit aber noch völlig unklar.

Eintracht Frankfurt: Neuer Videowürfel fürs Stadion

Eintracht Frankfurt rüstet das Stadion aber schon einmal weiter auf. Der Verein bekommt den angeblich modernsten Videowürfel in ganz Europa für seine Arena. Der neue Würfel wiegt fast sieben Tonnen, hat eine Bildfläche von 276 Quadratmetern und insgesamt sechs Millionen Leuchtdioden. Im August wird er von einem koreanischen Technologie-Unternehmen installiert. Die Fans von Eintracht Frankfurt können sich also auf ein Highlight freuen, wenn sie die Spiele der SGE wieder live im Stadion verfolgen dürfen.

Eintracht Frankfurt ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt für eine besondere Stimmung und Atmosphäre. Entsprechend ist es uns - auch vor dem Hintergrund unserer neuen Rolle und Verantwortung in der Nutzung des Stadions - ein wichtiges Anliegen, auch in Zukunft den richtigen Rahmen für einmalige Momente zu schaffen“, sagte Axel Hellmann, Vorstandsmitglied bei Eintracht Frankfurt, zum neuen Videowürfel.

Eintracht Frankfurt: Veränderungen am Stadion

Das Stadion von Eintracht Frankfurt hat erst kürzlich einen neuen Namen bekommen. Seit dem 1. Juli heißt es nicht mehr Commerzbank Arena, sondern Deutsche Bank-Park. Mit der Installierung des neuen Namens soll in den nächsten drei bis vier Wochen begonnen werden, wie ein Sprecher der SGE erklärte. Nach 15 Jahren löst die Deutsche Bank also die Commerzbank als Sponsor und Namensgeber der Arena ab. Der Vertrag hat eine Gültigkeit bis zum 30. Juni 2027 und bringt Eintracht Frankfurt schätzungsweise 38 Millionen Euro ein. Das Stadion wird farblich angepasst und sich generell optisch verändern - nicht zuletzt natürlich auch wegen des neuen Videowürfels, der bald hängt. (smr)

Unterdessen will der italienische Fußball-Ex-Meister AC Mailand will Angreifer Ante Rebic von Eintracht Frankfurt fest verpflichten. Neben Rönnow konnte ein zweiter Torhüter Eintracht Frankfurt im Sommer verlassen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare