1. Startseite
  2. Eintracht

Debüt für Eintracht Frankfurt: Wie Marcel Wenig Trainer Oliver Glasner beeindruckt hat

Erstellt:

Kommentare

Nach Abpfiff durfte sich Marcel Wenig (Nummer 28) mit seinen Teamkollegen von den Fans feiern lassen.
Nach Abpfiff durfte sich Marcel Wenig (Nummer 28) mit seinen Teamkollegen von den Fans feiern lassen. © Arne Dedert/dpa

Beim 5:1-Erfolg von Eintracht Frankfurt in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen feierte Marcel Wenig sein Profidebüt. Lesen Sie hier mehr:

Wenig wurde in der 87. Minute für Doppeltorschütze Daichi Kamada eingewechselt und durfte kurz vor Abpfiff seine ersten Minuten und Ballkontakte in der Bundesliga erleben. Der 18-Jährige empfahl sich über die U21 von Eintracht Frankfurt in der Hessenliga für den Profikader. Bei torgranate.de erfahren Sie, was U21-Trainer Kristjan Glibo über das Talent von Eintracht Frankfurt sagt.

Im DFB-Pokal gegen die Stuttgarter Kickers absolvierte der 18-Jährige seinen zweiten Einsatz für die Eintracht.

Auch interessant

Kommentare