1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Kolumne Ballhorn: Werfen oder rollen?  

Erstellt:

Von: Thomas Stillbauer

Kommentare

Mario Götze dürfte bedient sein nach der Niederlage der SGE gegen Wolfsburg.
Mario Götze dürfte bedient sein nach der Niederlage der SGE gegen Wolfsburg. © IMAGO/Jan Huebner

Eintracht Frankfurt könnte, wenn sie wollte. Im Spiel gegen das Bundesliga-Kellerkind will aber Wolfsburg mehr. Unsere Kolumne Ballhorn. 

Am Dienstag ist Champions League. Man kennt das. Da kann Eintracht Frankfurt vorher dreimal angedeutet haben, dass sie tiefstehende Gegner inzwischen ausspielen kann – sie tut es eben nicht. Nicht in der Liga, nicht gegen Wolfsburg. Und wenn dann auch noch der Torwart … na ja. Ballhorn, der einzige Liveticker von CL-Format, der erst nach dem Spiel erscheint, erkennt am Ende doch wieder ein traditionelles Muster.  

-27 Minuten: Kakao?
.
.
.
.
.

-27 Minuten: Heiß?
.
.
.
.
.

-25 Minuten: Wir müssen „nicht um den heißen Kakao herumreden“?
.
.
.
.
.

-23 Minuten: Hat Marco Rose gerade im Bezahlfernsehen gesagt, der neue Trainer von Andre Silva.
.
.
.
.
.

-22 Minuten: Na gut, das ist in Leipzig. Da reden die Leute oft ein wenig anders.
.
.
.
.
.

-17 Minuten: Kann uns ja egal sein. Wir spielen gegen Wolfsburg. Darauf kommt es heute an.  
.
.
.
.
.

-14 Minuten: Da müssen wir gar nicht um den heißen Dieselfilter herumreden.
.
.
.
.
.

-12 Minuten: Den abgeschalteten.
.
.
.
.
.

-10 Minuten: Fest steht seit Mittwoch: Abgewetzte Schlappen helfen nicht immer.
.
.
.
.
.

-7 Minuten: Glücksunterhosen auch nicht.
.
.
.
.
.

-4 Minuten: Was hilft, sind höchstens …
.
.
.
.
.

-2 Minuten: Rennbahnfotos. Allerdings nur in Europa.
.
.
.
.
.

-1 Minute: Vor allem aber: Tore. Auf jetzt.  
.
.
.
.
.

Anpfiff: Tobias Reichel. Abkürzung To(r)reich.
.
.
.
.
.

1.Minute: Wäre kein Wunder.
.
.
.
.
.

2. Minute: Wir spielen mit ca. 17 Offensiven und dahinter mit Kevin, Tuta und dem N’Dicken.
.
.
.
.
.

3. Minute: Das kann heiter werden.
.
.
.
.
.

5. Minute: Auf beiden Seiten.
.
.
.
.
.

8. Minute: Torgefahr zunächst vor Kevin Trapps Kasten. Aber zwei Ordner fangen die Stürmer ein und bringen sie zu Boden.
.
.
.
.
.

10. Minute: Das klingt nach unorthodoxer Abwehrarbeit. Aber die beiden Herren ließen sich keiner der beiden Mannschaften offiziell zuordnen.
.
.
.
.
.

11. Minute: Das klimafreundliche Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit: 
.
.
.
.
.

12. Minute: Flitzer von der Letzten Generation, die sich für den Klimaschutz am Torpfosten festkleben wollen, sind im Waldstadion immer noch nicht bei allen beliebt. Schade. Wäre eigentlich wichtiger als Fußball, das Klima.
.
.
.
.
.

13. Minute: Vielleicht mal in Leipzig versuchen. Da klebt noch mehr.
.
.
.
.
.

15. Minute: Aber Vorsicht – der heiße Kakao.
.
.
.
.
.

17. Minute: Die Eintracht-Verteidigung heute wieder unter dem Motto „gewagt ist gewagt“. Porree im eigenen Fünfer beim Kopfballduell.
.
.
.
.
.

20. Minute: Kann man machen.
.
.
.
.
.

23. Minute: Brauchste dann halt einen Nationaltorwart dahinter.  
.
.
.
.
.

25. Minute: Ich kann das in Ruhe erzählen, weil wir zwar schick nach vorne spielen …
.
.
.
.
.

28. Minute: … aber vorne angekommen, schließen wir unschick ab.
.
.
.
.
.

30. Minute: Linksaußen Pelle hat seine ersten sieben Bälle sonstwohin gekloppt.
.
.
.
.
.

32. Minute: Jetzt steigert er sich merklich. Manch Pass kommt sogar beim eigenen Mann an.  
.
.
.
.
.

34. Minute: Nur Einwurf muss er noch üben.
.
.
.
.
.

37. Minute: Fest steht:
.
.
.
.
.

39. Minute: Drei Tore würden unserem Spiel jetzt guttuuuuuuuun – Bang!
.
.
.
.
.

40. Minute: Jakic ballert ca. aus dem Gutleut an den Pfosten. Was für ein Brett!  
.
.
.
.
.

44. Minute: Hinten hilft wieder der liebe Gott. Und auch Pelle.
.
.
.
.
.

HZP: Mal hören, was Eintracht FM so kommentiert.
.
.
.
.
.

INHZP: Vorher schnell noch der Fußballgott AMFG14 bei Sky zu Porrees Großchance kurz vor der Pause:
.
.
.
.
.
. INHZP: „Entweder geht er unter die Latte oder auf die Tribüne.“
.
.
.
.
.

INHZP: War dann Tribüne.
.
.
.
.
.

INHZP: „Hier kommt die Eintracht. Fußballgötter vom Main.“ Die schmissige Pausenmusik auf Eintracht FM muss man einfach mögen. Was bleibt einem anderes übrig.
.
.
.
.
.

46. Minute: Pelle macht  noch weiter.
.
.
.
.
.

49. Minute: Aber im Moment hat man das Gefühl …,
.
.
.
.
.

51. Minute: … unsere Jungs wissen nicht so ganz genau, was der andere macht.
.
.
.
.
.

53. Minute: Ich meine, ich hätte gerade gehört, wie Rafa Porree den Mario Goethe fragt:
.
.
.
.
.

56. Minute: „Hi, na, was machst du so?“
.
.
.
.
.

58. Minute: Goethe: „Habe nun, ach! Philosophie, Juristerei and Medizin und leider auch Theologie durchaus studiert, mit heißem Bemühn. Da steh‘ ich nun, ich armer Tor, und bin so klug als wie zuvor! Und du?“
.
.
.
.
.

60. Minute: Porree: „Hast du gerade Tor gesagt?“  
.
.
.
.
.

61. Minute: Jo. Nulleins.
.
.
.
.
.

63. Minute: Und das ist ja interessant: Die Eintracht und die Wolfsburger wiederholen das Tor zwei Minuten später live auf dem Rasen. Sehr originell.
.
.
.
.
.

66. Minute: Zählt aber diesmal nicht, sagen die zahlreichen beteiligten Unparteiischen in Frankfurt und Nordrhein-Westfalen nach einer gewissen Beratungszeit. Also weiter nulleins.
.
.
.
.
.

68. Minute: Jesper und Alarmio kommen. Deitschi und Porree gehen.
.
.
.
.
.

70. Minute: Der Spielstand bleibt.   
.
.
.
.
.

73. Minute: Im Prinzip sehr gut, dass wir inzwischen so spielstark sind, dass wir massierte Abwehrreihen aushebeln können.
.
.
.
.
.

75. Minute: Nur leider tun wir‘s nicht.
.
.
.
.
.

77. Minute: Und ich bin auch gar nicht sicher, ob diese Abwehrreihe zuvor massiert wurde.
.
.
.
.
.

79. Minute: Die stehen halt hintendrin.
.
.
.
.
.

81. Minute: Wenn man eventuell eine Auszeit nähme. Zur Beratung.
.
.
.
.
.

82. Minute: Have a break – have a Zoom-Konferenz.
.
.
.
.
.

83. Minute: Fahrrad Alidou kommt rein.
.
.
.
.
.

85. Minute: Damit bist du im dichten Wolfsburger Abwehrverkehr vielleicht flotter unterwegs.
.
.
.
.
.

87. Minute: Flattern aber nur noch sogenannte lange Bälle vors Tor.
.
.
.
.
.

89. Minute: Die nehmen natürlich viel Platz weg. Wenn’s eh schon eng zugeht.  
.
.
.
.
.

91. Minute: Ok, Wolfsburg war Tabellenvorletzter. Das muss man dazusagen.
.
.
.
.
.

93. Minute: Gegen Abstiegskandidaten hatte die Eintracht eigentlich noch nie eine Chance.
.
.
.
.
.

95. Minute: That’s what tradition means.
.
.
.
.
.

Abpfiff: Die Letzte Generation würde dem Spiel jetzt guttun. Da müssen wir nicht lang um den heißen Kakao herumreden.
.
.
.
.
.

96. Minute: Massilia, wir kommen! Dienstag.
.
.
.
.
.

98. Minute: Werfen oder rollen?  

Auch interessant

Kommentare