1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Verletzung sorgt für Defensivprobleme

Erstellt:

Von: Johannes Skiba

Kommentare

Eintracht Frankfurt hat das Champions-League Spiel gegen Olympique Marseille zwar gewonnen, doch Defensivspezialist Christopher Lenz muss nun lange pausieren.

Frankfurt – Der Sieg von Eintracht Frankfurt gegen Olympique Marseille am 5. Spieltag der Champions-League sorgte für gute Stimmung in Verein und Umfeld. Doch schon während der Partie zeigten sich in den Gesichtern vieler Fans erste Sorgenfalten im Deutsche Bank Park. Denn kurz vor der Pause musste Christopher Lenz verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Die Aktion, die zur Verletzung führte, steht sinnbildlich für den großen Kampf, den die SGE neben ihrer Spielstärke zeigte. Lenz verhinderte eine wohlmöglich gefährliche Flanke von Marseille, indem er sein linkes Bein für den Abwehrversuch sehr weit streckte und anschließend unsanft auf dem Rasen landete. Es ging nicht mehr weiter.

xMHx - UEFA Champions League: Eintracht Frankfurt - Olympique Marseille am 26.10.2022 im Deutsche Bank Park in Frankfurt
Eintracht Frankfurt Trainer Oliver Glasner gehen die Defensivspieler aus. © osnapix/imago

SGE: Lange Pause für Lenz – Probleme für Dortmund-Spiel

Schnell war klar, dass die Verletzung eine etwas längere Pause nach sich ziehen wird. SGE-Coach Oliver Glasner erklärt dies nach dem Spiel: „Wenn ein Spieler am Boden liegt und sagt, der hintere Oberschenkel hat einen Stich bekommen, dann ist es wahrscheinlich nicht in zwei Tagen wieder gut.“ Glasner sollte recht behalten. Ein Tag nach dem intensiven Champions-League Spiel gab Eintracht Frankfurt bekannt, dass Christopher Lenz sich eine Faszienverletzung im Oberschenkel zugezogen hat. Zur genauen Ausfallzeit machte die SGE keine Angaben. Angesichts des engen Terminkalenders und der anstehenden Pause im November während der WM 2022 in Katar, scheint das Kalenderjahr für den 28-Jährigen aus sportlicher Sicht beendet zu sein.

Auf der Pressekonferenz nach der Partie war Glasners Stimmung durch den Verlust von Lenz, trotz des Sieges, etwas getrübt: „Wir haben leider wieder einen Verletzten in der Defensive zu beklagen. Deswegen habe ich viele Fragezeichen für die nächsten Tage.“ Schon am Samstag (29.10) steht die Bundesliga-Partie gegen Borussia Dortmund an. Der Österreicher ist sich jedoch sicher, „dass wir das wieder hinbekommen werden. Als Mannschaft werden wir das auffangen.“ Ein Sieg gegen den BVB ist das Ziel.

Eintracht Frankfurt: Wieder Änderungen in der Startformation gegen BVB

Die vielversprechende Variante, um die Verletzung von Christopher Lenz auszugleichen, war bereits gegen Olympique Marseille zu sehen. Der Italiener Luca Pellegrini ersetzt seinen Mitspieler und erledigte die Arbeit ruhig und schnörkellos.

Für das Spiel gegen den BVB hat Glasner außerdem noch ein persönliches Ziel, wie er auf der Pressekonferenz verriet. Die Dortmunder sind die einzige Mannschaft, gegen die Glasner als SGE-Coach noch nicht punkten konnte. Das soll sich in der nächsten Begegnung endlich ändern.

Auch interessant

Kommentare