+
Die Eintracht trifft in der dritten Runde der Europa League-Qualifikation auf den FC Vaduz.

Eintracht Frankfurt

Gegner FC Vaduz: Das erwartet die SGE in der Europa League-Qualifikation

  • schließen

Die Eintracht trifft in der dritten Runde der Europa League-Qualifikation auf den FC Vaduz. Wir stellen den Gegner vor.

Frankfurt - Die Eintracht trifft in der 3. Runde der Qualifikation zur Europa League auf den Liechtensteiner Club FC Vaduz. Der Verein spielt in der Schweizer Challenge League, der zweithöchsten Spielklasse des Landes.

Eintracht Frankfurt: Gegner Vaduz ist Rekord-Pokalsieger Liechtensteins

Vaduz konnte bisher drei Titel in der Challenge League feiern (2003, 2008, 2014) und spielte insgesamt vier Spielzeiten in der Super League, der höchsten Spielklasse in der Schweiz, zuletzt in der Saison 2016/17. Außerdem ist der Club mit 47 Erfolgen Rekord-Pokalsieger Liechtensteins.

An der Europa League-Qualifikation nimmt der Verein regelmäßig teil, die Gruppenphase konnte aber noch nie erreicht werden. Endstation war immer spätestens in der 3. Runde. Auch gegen Eintracht Frankfurt ist Vaduz der krasse Außenseiter - alles andere als ein deutlicher SGE-Erfolg wäre eine große Überraschung.

Die Eintracht ist aber gewarnt, denn bereits in der zweiten Runde gelang dem FC Vaduz solch eine Überraschung. Gegen den ungarischen Vertreter MOL Vidi FC schaffte der Club ein 2:0 nach Verlängerung im Rückspiel, was nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel das vielumjubelte Weiterkommen bedeutete.

FC Vaduz: Der Star ist die Mannschaft

Beim Liechtensteiner Club ist die Mannschaft der Star, große Einzelkönner sind im Team von Trainer Mario Frick nicht zu finden. Der Coach selbst ist aber eine Legende in Liechtenstein. Er absolvierte stolze 125 Länderspiele und war von 1993 bis 2015 sogar Rekordnationalspieler des Fürstentums.

Heimstätte des Clubs ist das Rheinpark Stadion in Vaduz, das einzige für internationale Spiele zugelassene Stadion in Liechtenstein. Dort finden auch sämtliche Heimspiele der Nationalmannschaft statt. Bei Partien in der Europa League bietet es 6.127 Fans Platz.

Beinahe ein Heimspiel wird die Begegnung in Vaduz für Eintracht-Trainer Adi Hütter. Der Österreicher ist in nur 20 Kilometer Luftlinie aufgewachsen, im voralbergischen Hohenems.

(smr)

Lesen Sie auch:

Europa League-Auslosung: Die möglichen Eintracht-Gegner in den Play-Offs

Die Play-Offs für die Europa League-Gruppenphasewerden ausgelost. Die SGE könnte einen namhaften Gegner erwischen.

Eintracht Frankfurt: Rückkehr von Kevin Trapp wohl bald fix

Nach Sebastian Rode und Martin Hinteregger wird wohl auch Torhüter Kevin Trapp bald zur Eintracht zurückkehren.

Schnellere Genesung: Einsatz von Sebastian Rode zum Saisonstart möglich

Gute Neuigkeiten für Eintracht Frankfurt: Neuzugang Sebastian Rode ist schneller wieder fit als erwartet. Der 28-Jährige könnte schon zum Bundesliga-Start auf dem Platz stehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare