Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eintracht Frankfurt gegen FC Augsburg
+
Eintracht Frankfurt gegen den FC Augsburg endet torlos.

Eintracht Frankfurt

Uffbasse

  • Thomas Stillbauer
    VonThomas Stillbauer
    schließen

Eintracht Frankfurt besiegt Augsburg klar nach Chancen und Wutanfällen gegen den Schiri. Was das in der Tabelle ausmacht, sehen wir dann. Unsere Kolumne Ballhorn. 

Frankfurt – Was für ein emotionaler Nachmittag. Unter normalen Umständen muss das Spiel gegen Augsburg 6:0 ausgehen, urteilt Ballhorn, der einzige Liveticker auf der ganzen Welt, der erst nach dem Spiel erscheint. Heute sitzt er mal wieder auf der Tribüne. Schuld sind aber andere.

-59 Minuten: Sechs zu null.

.

.

.

.

.

.

.

-55 Minuten: Jaha, 6:0, Jeschäftsreunde.

.

.

.

.

.

.

.

-51 Minuten: Mein Tipp. Ernsthaft.

.

.

.

.

.

.

.

-47 Minuten: Wir müssen was fürs Torverhältnis tun.

.

.

.

.

.

.

.

-42 Minuten: Und für Ballhorn.

.

.

.

.

.

.

.

-37 Minuten: Ballhorn ist das erste Mal seit 17 Monaten im Stadion.

.

.

.

.

.

.

.

-34 Minuten: Schluchz.

.

.

.

.

.

.

.

-32 Minuten: Damals, vor 17 Monaten, gab es nur ein halbes 6:0.

.

.

.

.

.

.

.

-30 Minuten: Für die anderen. Diese Schweizer.

.

.

.

.

.

.

.

-28 Minuten: Also ist heute Wiedergutmachung angesagt.

.

.

.

.

.

.

.

-27 Minuten: Sorry, Fugger.

.

.

.

.

.

.

.

-25 Minuten: Im Stadion waren heute schon ganz früh viel mehr Leute als sonst. Das muss diese Wiedersehensfreude sein.

.

.

.

.

.

.

.

-23 Minuten: Überall glückliche Gesichter.

.

.

.

.

.

.

.

-22 Minuten: Obenrum. Ab Nase oberhalb.

.

.

.

.

.

.

.

-20 Minuten: Denn ganz, ganz viele tragen Maske. Fast alle.

.

.

.

.

.

.

.

-19 Minuten: Und das findet Ballhorn großartig.

.

.

.

.

.

.

.

-17 Minuten: Danke an diese Eintracht-Fans.

.

.

.

.

.

.

.

-14 Minuten: Aufeinander aufpassen!

.

.

.

.

.

.

.

-12 Minuten: Eintracht!

.

.

.

.

.

.

.

-10 Minuten: Ansprache Axel Hellmann: „Nach über einem Jahr …“

.

.

.

.

.

.

.

-9 Minuten: Und du kannst die Tränen überall praktisch fließen hören.

.

.

.

.

.

.

.

-8 Minuten: Riesenjubel.

.

.

.

.

.

.

.

-7 Minuten: „Lasst es raus!“

.

.

.

.

.

.

.

-5 Minuten: Im Herzen von Europa.

.

.

.

.

.

.

.

-3 Minuten: So war das also immer. Im Stadion. So schön.

.

.

.

.

.

.

.

-2 Minuten: Auf jetzt!

.

.

.

.

.

.

.

-1 Minute: Schweigen für Gerd Müller. Am Tor zum Himmel.

.

.

.

.

.

.

.

Anpfiff: Harm Osmers. Später mehr.

.

.

.

.

.

.

.

1.Minute: Vier Neue in der Startelf.

.

.

.

.

.

.

.

2. Minute: Lenz, Porree, Häüge, Starkstrom. Äh, Lind. Ström.

.

.

.

.

.

.

.

3. Minute: Alle Leute stehen noch mal auf.

.

.

.

.

.

.

.

4. Minute: Weil sie Adler sind. Superstimmung.

.

.

.

.

.

.

.

5. Minute: Und auf dem Rasen:

.

.

.

.

.

.

.

6. Minute: Übles Gebolzeeee – auuu!

.

.

.

.

.

.

.

7. Minute: Scharfe Flanke von rechts! Wo war Vinicius in der Mitte?

.

.

.

.

.

.

.

8. Minute: Ach so.

.

.

.

.

.

.

.

10. Minute: Noch nicht umgezogen.

.

.

.

.

.

.

.

11. Minute: Das zu allen Kantersiegen aufgelegte Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:

.

.

.

.

.

.

.

13. Minute: Sechs Tore würden meinem Tipp jetzt guttun.

.

.

.

.

.

.

.

15. Minute: Übler Zusammenprall im Mittelfeld. Hinti und ein Augsburger.

.

.

.

.

.

.

.

16. Minute: Hinti steht wieder. Für den Augsburger wird eine Trage gebracht. Niederlechner ist es. Das sieht nicht gut aus.

.

.

.

.

.

.

.

17. Minute: Er kann wieder aufstehen. Fairer Applaus. Muss aber ausgewechselt werden. Jensen für ihn drin.

.

.

.

.

.

.

.

19. Minute: So.

.

.

.

.

.

.

.

20. Minute: Die kommende Minute ist doch quasi perfekt für ein 1:0.

.

.

.

.

.

.

.

21. Minute: Doch nicht.

.

.

.

.

.

.

.

23. Minute: War eher die perfekte Minute für einen falschen Einwurf.

.

.

.

.

.

.

.

26. Minute: Und diese ist perfekt für eine Trinkpause.

.

.

.

.

.

.

.

29. Minute: Es gibt ja viele Minuten.

.

.

.

.

.

.

.

30. Minute: Manche sind völlig ungeeignet für ein 1:0.

.

.

.

.

.

.

.

31. Minute: Andere sind wie gemalt für einen – heeey! Elfmeter!

.

.

.

.

.

.

.

32. Minute: Krustig wird doch im 16er umgerissen!

.

.

.

.

.

.

.

33. Minute: Alle haben es gesehen.

.

.

.

.

.

.

.

34. Minute: Mein Opa Alfred im Himmel hat es gesehen.

.

.

.

.

.

.

.

35. Minute: Schiri Osmers nicht.

.

.

.

.

.

.

.

38. Minute: In Köln auch niemand.

.

.

.

.

.

.

.

40. Minute: Dann war es wohl keine perfekte Minute für einen Foulelfmeter.

.

.

.

.

.

.

.

43. Minute: Aber bis dieser Referee heute was für uns pfeift…,

.

.

.

.

.

.

.

45. Minute: …muss wahrscheinlich eine Menschenrechtsorganisation tätig werden.

.

.

.

.

.

.

.

HZP: Nu ja.

.

.

.

.

.

.

.

INHZP: Paar Chancen hatten sie zuletzt.

.

.

.

.

.

.

.

INHZP: Aber das wird eine spektakuläre zweite Hälfte.

.

.

.

.

.

.

.

INHZP: Mit unseren sechs Toren.

.

.

.

.

.

.

.

46. Minute: Weiter wie gehabt, aufstellungsmäßig.

.

.

.

.

.

.

.

47. Minute: Augsburg muss schon wieder wechseln. Moravek verletzt, Carlos Gruezo kommt.

.

.

.

.

.

.

.

48. Minute: Der Name klingt wie eine Mischung aus einem spanischen Schweizer und einem freundlichen Kinderbuchmonster.

.

.

.

.

.

.

.

50. Minute: Und wir haben immer noch zu viele Linksaußen und zu wenig Rechtsaußen.

.

.

.

.

.

.

.

53. Minute: Politisch wäre das ja ok.

.

.

.

.

.

.

.

55. Minute: Aber warum nicht mal den jungen Herrn Blanco rechts werfe?

.

.

.

.

.

.

.

57. Minute: Weil er heute nicht im Kader ist. Schon klar.

.

.

.

.

.

.

.

58. Minute: Das muss ja nicht für immer so bleiben.

.

.

.

.

.

.

.

60. Minute: Was vor allem fehlt, sind allerdings …

.

.

.

.

.

.

.

61. Minute: … ein Mittelstürmer, drei bis vier Meter groß …

.

.

.

.

.

.

.

62. Minute: … und ein erkennbares System wäre auch nicht schlecht.

.

.

.

.

.

.

.

64. Minute: Chancen häuft sich jetzt auch.

.

.

.

.

.

.

.

65. Minute: Die Wut auf das Schirigespann wächst ebenfalls. Stark.

.

.

.

.

.

.

.

67. Minute: Chancen und Wut zählen in der Tabelle aber nicht.

.

.

.

.

.

.

.

69. Minute: Trinkpausen auch nicht.

.

.

.

.

.

.

.

71. Minute: „Mit 37:6 Chancen besiegte Eintracht Frankfurt am Samstag …“

.

.

.

.

.

.

.

72. Minute: Deitschi spielt jetzt mit. Hygge geht runter.

.

.

.

.

.

.

.

74. Minute: „… rückte nach 269 Chancen aus den vergangenen sechs Partien und zwölf Trinkpausen auf Platz drei vor …“

.

.

.

.

.

.

.

75. Minute: „… in der Kategorie Schiedsrichterwut liegen die Frankfurter …“

.

.

.

.

.

.

.

76. Minute: Was ich damit sagen will:

.

.

.

.

.

.

.

77. Minute: Ein TOR würde dem Spiel … Deitschi! – nein!

.

.

.

.

.

.

.

78. Minute: Den MUSS er doch querlegen!

.

.

.

.

.

.

.

79. Minute: Ruhig jetzt. Was denn! Ich bin doch ruhig!

.

.

.

.

.

.

.

80. Minute: Hase und Ache sind drin. Für Krustig und Lindström.

.

.

.

.

.

.

.

81. Minute: Alle eineinhalb Minuten ein Tor.

.

.

.

.

.

.

.

82. Minute: Hab ich grad ausgerechnet.

.

.

.

.

.

.

.

84. Minute: Dann klappt das noch mit dem Sechsnull.

.

.

.

.

.

.

.

87. Minute: Jetzt alle 30 Sekunden.

.

.

.

.

.

.

.

88. Minute: Für ein 6:0 gibt es genauso wenig Punkte wie für ein 1:0.

.

.

.

.

.

.

.

89. Minute: Wenn das Spiel nullnull ausgeht.

.

.

.

.

.

.

.

90. Minute: Drei. Minuten. Nachspielzeit.

.

.

.

.

.

.

.

91. Minute: Nach Trinkpause und endlosen Puppenkistenspielverzögerungen.

.

.

.

.

.

.

.

92. Minute: Aber wir haben auch erkennbare Schwächen in der Ballbehandlung.

.

.

.

.

.

.

.

Abpfiff: Und das ist ja letztlich auch nicht ganz unwichtig.

.

.

.

.

.

.

.

95. Minute: Beim Fußballspocht.

.

.

.

.

.

.

.

96. Minute: Mannschaft bedankt sich mit einer Runde beim Publikum.

.

.

.

.

.

.

.

97. Minute: Abgesehen davon:

.

.

.

.

.

.

.

99. Minute: Erstmals ungeschlagen in dieser Saison.

.

.

.

.

.

.

.

100. Minute: Hey. Hey.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare