Ricardo Rodriguez vom AC Mailand wird mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.
+
Ricardo Rodriguez vom AC Mailand wird mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.

SGE

Transfer-Übersicht: Alle Gerüchte rund um Eintracht Frankfurt

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach Verstärkungen. Die Gerüchte sind zahlreich. Wir geben einen Überblick über die aktuelle Lage.

  • Eintracht Frankfurt hält die Augen nach Verstärkungen offen
  • Viele Gerüchte rund um die SGE tauchen auf
  • Übersicht über alle Transfergerüchte

Frankfurt - Die Transferphase läuft und Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach möglichen Ergänzungen für den Kader. Momentan ist der Markt noch sehr ruhig und nur wenige Vereine haben bereits im großen Stil zugeschlagen. Die SGE hat mit Ragnar Ache, der von Sparta Rotterdam an den Main wechselt, erst einen Neuzugang für die Spielzeit 2020/21 verpflichtet. Fredi Bobic und die Scoutingabteilung von Eintracht Frankfurt halten die Augen nach möglichen Verstärkungen offen. Wir fassen alle Gerüchte rund um die SGE zusammen und schätzen ein, wie realistisch diese sind.

Eintracht Frankfurt wird Interesse an Aaronson nachgesagt

Brenden Aaronson (19 Jahre, Philadelphia Union, Offensives Mittelfeld): Der junge Mittelfeldspieler gilt in seiner Heimat als großes Talent und wird sogar von der Spielweise her mit Kai Havertz verglichen. Dieses Niveau hat Aaronson aber noch lange nicht erreicht. „Transfermarkt.us“ berichtet von Interesse aus der Bundesliga, unter anderem sollen Eintracht Frankfurt, die TSG Hoffenheim und Borussia Mönchengladbach und der SC Freiburg ihre Fühler nach dem 19-Jährigen ausgestreckt haben. Aaronson ist ein interessanter Spieler und wäre eine Investition in die Zukunft. Ob er wirklich von der SGE beobachtet wird, ist unklar.

Dejan Ljubicic (22 Jahre, SK Rapid Wien, Defensives Mittelfeld): Der „Kicker" berichtet von einem Interesse von Eintracht Frankfurt an dem jungen Österreicher. Er soll der Nachfolger von Makoto Hasebe werden, dessen Karriere sich nach der folgenden Saison voraussichtlich dem Ende entgegen neigt. Ein spannender Spieler, der die Qualitäten besitzt, um sich in der Bundesliga durchzusetzen. Auf der Position hat die SGE aber Ilsanker, Kohr, Rode und eben Hasebe im Kader. Fraglich, ob ein weiterer defensiver Mittelfeldspieler kommen wird in diesem Sommer - außer einer der genannten Akteure verlässt den Verein noch.

Cengiz Ünder (23 Jahre, AS Rom, Rechtsaußen): Der türkische Nationalspieler wird von „romapress.net“ ins Spiel gebracht und würde von der Position genau ins Anforderungsprofil von Eintracht Frankfurt passen. Ünder hat einen Marktwert von 24 Mio. Euro und Rom will ihn nur verkaufen, nicht verleihen. Eine Ablöse in dieser Größenordnung will und kann sich die SGE nicht leisten. An diesem Gerücht ist nichts dran, Eintracht Frankfurt wird Ceniz Ünder mit ziemlicher Sicherheit nicht verpflichten.

Eintracht Frankfurt: Rodriguez wohl im Gehalt zu teuer

Ricardo Rodriguez (27 Jahre, AC Mailand, Linksverteidiger):Bild“ berichtete von einem möglichen Wechsel des Schweizer Nationalspielers zu Eintracht Frankfurt. Die Formkurve von Rodriguez zeigt aber seit geraumer Zeit steil nach unten. Dazu kommt, dass er beim AC Mailand ein üppiges Gehalt bezieht, das die SGE ihm so nicht zahlen würde. Fraglich, ob der Spieler auf eine große Summe Geld verzichtet, um einen Wechsel zu forcieren - falls Eintracht Frankfurt denn überhaupt Interesse an einer Verpflichtung hat.

Kevin Trapp (30 Jahre, Eintracht Frankfurt, Torwart): Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing schloss in der "Bild" einen Verkauf von Kostic und Trapp nicht aus. Interessenten gibt es offenbar genug. Nach FR-Informationen wird Eintracht Frankfurt aber nicht proaktiv einen Verkauf vorantreiben, dafür ist der 30-Jährige zu hoch angesehen und wird für zu gut bewertet. Einem Transfer würde die SGE nur dann zustimmen, wenn wirklich ein Verein eine hohe Summe für den Keeper bieten sollte. (smr)

Kommentare