1. Startseite
  2. Eintracht

Kamada, Solbakken & Co.: Die aktuellen Eintracht-Gerüchte in der Übersicht

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Hat Eintracht Frankfurt Markus Solbakken auf dem Zettel?
Hat Eintracht Frankfurt Markus Solbakken auf dem Zettel? © IMAGO/MARIUS SIMENSEN

Was plant Eintracht Frankfurt noch auf dem Transfermarkt? Alle aktuellen Gerüchte rund um die SGE in der Übersicht.

Frankfurt – Der Umbau am Kader bei Eintracht Frankfurt geht weiter. Mit Mario Götze hat die SGE einen Offensivspieler an Land gezogen, dafür beendete mit Martin Hinteregger ein Leistungsträger und Führungsspieler überraschend seine Karriere. Ein Angreifer soll auf jeden Fall noch kommen, der wahrscheinlich Lucas Alario heißen wird. Die SGE könnte aber auch auf anderen Positionen nachlegen, gerade dann, wenn Spieler den Verein noch verlassen. Wir geben einen Überblick über die aktuellen Transfergerüchte.

Filip Kostic (Eintracht Frankfurt): Beim Mittelfeldspieler und Flankengott im Kader der SGE deutet vieles auf einen zeitnahen Abgang hin. Eintracht Frankfurt bot ihm eine Verlängerung seines 2023 auslaufenden Vertrags an, die er aber ablehnte. Um Kostic in einem Jahr nicht ablösefrei zu verlieren, wird Sportchef Markus Krösche ihn in diesem Sommer verkaufen. Berichten zufolge soll sich Kostic mit Juventus Turin bereits geeinigt haben. Die Vereine verhandeln noch über die Ablöse für den Serben.

Lucas Alario (Bayer Leverkusen): Der Wechsel des Stürmers zu Eintracht Frankfurt ist mittlerweile fix. Über die Ablösesumme ist offiziell nichts bekannt, doch weitere Details sind bereits durchgesickert.

Daichi Kamada (Eintracht Frankfurt): Den japanischen Mittelfeldspieler zieht es in die englische Premier League. Mit Mario Götze ist sein Nachfolger bereits verpflichtet, was ebenfalls auf einen Abgang von Kamada hindeutet. Die Ablöse für den noch bis 2023 unter Vertrag stehenden Mittelfeldspieler dürfte sich im hohen einstelligen Millionenbereich bewegen. Ob es aber tatsächlich zu einem Transfer kommt, ist offen.

Ola Solbakken (FK Bodø/Glimt): Wie der italienische Transfer-Experte Gianluigi Longari berichtet, soll Eintracht Frankfurt Interesse am norwegischen Nationalspieler zeigen, der noch bis Jahresende beim norwegischen Erstligisten unter Vertrag steht. Der 20-Jährige gilt als torgefährlicher Flügelspieler mit viel Dynamik und Tempo, der als Backup für Ansgar Knauff dienen könnte. Dieses Transfergerücht ist aber mit Vorsicht zu genießen. Ob die SGE tatsächlich Interesse hat, ist unklar.

Nicolas Castro (Newell’s Old Boys): Eintracht Frankfurt soll großes Interesse an Nicolas Castro von den Newell’s Old Boys. Castro, der einen Marktwert von 6,5 Millionen Euro aufweist, stand für die Old Boys in 17 Pflichtspielen auf dem Feld, machte drei Tore und gab zwei Vorlagen. Die SGE überweist vier Millionen Euro nach Argentinien, der Spieler erhält einen langfristigen Vertrag bis 2027. Der 21-Jährige gilt als hoffnungsvolles Talent, das großes Potenzial und Ambitionen hat.

Außerdem hat die SGE bekanntgegeben, wie die Fans an Tickets für das Supercup-Spiel gegen Real Madrid kommen. (smr)

Auch interessant

Kommentare