1. Startseite
  2. Eintracht

FSV Mainz 05 will Dominik Kohr von Eintracht Frankfurt fest verpflichten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Wechselt Dominik Kohr (l.) von Eintracht Frankfurt fest zum FSV Mainz 05?
Wechselt Dominik Kohr von Eintracht Frankfurt fest zum FSV Mainz 05? © Renà Vigneron/Imago

Ein Leihspieler könnte Eintracht Frankfurt im Sommer endgültig verlassen – und fest zu einem Bundesliga-Konkurrenten wechseln.

Frankfurt/Mainz – Eintracht Frankfurt will sich erneut für die Europa League qualifizieren, doch in der Rückrunde musste die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner mehrere Rückschläge hinnehmen. Gegen den FC Bayern München war trotz der knappen Niederlage ein Aufwärtstrend zu erkennen. Die SGE hat nun aber bereits mehrere Punkte Rückstand auf die internationalen Plätze und benötigt eine Aufholjagd in den letzten zehn Spielen – ähnlich wie in der Hinrunde nach der Partie gegen den FC Bayern.

Markus Krösche, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, schaut aber auch bereits auf die kommende Saison und versucht eine schlagkräftigen Kader für Trainer Glasner zusammenzustellen. Dazu gehört auch, dass Profis abgegeben werden, die keine Zukunft mehr im Klub haben. Spannend wird die Lage bei den Leihspielern, denn es kommen mehrere verliehene Spieler zurück an den Main im Sommer.

Eintracht Frankfurt: Was wird aus Dominik Kohr?

Ein Profi, der womöglich nicht mehr für Eintracht Frankfurt auflaufen wird, ist Dominik Kohr. Der Mittelfeldspieler ist bis zum Saisonende an den FSV Mainz 05 ausgeliehen. Dort zeigt Kohr ansprechende Leistungen. Wie das Kicker-Sportmagazin nun berichtet, würden die Rheinhessen den zentralen Mittelfeldspieler gerne fest verpflichten. Die Leihe beinhaltet aber keine Kaufoption, weshalb eine Ablöse frei verhandelbar wäre.

Eintracht Frankfurt zahlte im Jahr 2019 8,5 Millionen Euro an Bayer 04 Leverkusen und stattete Dominik Kohr mit einem Vertag bis zum 30. Juni 2024 aus. Sein derzeitiger Marktwert liegt bei rund sechs Millionen Euro. Ein Schnäppchen dürfte der Mittelfeldspieler für Mainz 05 somit nicht werden, denn die SGE hat keine Not, ihn unter Marktwert abzugeben.

Eintracht Frankfurt: Kohr kann sich Verbleib in Mainz vorstellen

„Klar kann ich mir vorstellen zu bleiben. Aber Frankfurt sitzt am längeren Hebel. Wir werden uns im Sommer an einen Tisch setzen und sehen, wie es für mich weitergeht“, sagte Dominik Kohr zur Bild-Zeitung. Eine Bitte an Mainz 05-Boss Heidel und Sportdirektor Schmidt, ihn fest zu verpflichten, gab es vom 28-Jährigen aber nicht. „Die kriegen mit, wie wohl ich mich hier fühle. Ich bin nicht der Typ, der hingeht und sagt: „Ruft doch mal in Frankfurt an“, so Kohr weiter.

Unterdessen schwört ein SGE-Profi seinem Verein ewige Treue – und will auch nach seiner Karriere bei Eintracht Frankfurt bleiben. Außerdem ist Eintracht-Torwart Kevin Trapp in der Form seines Lebens und irgendwie auch heimlicher Kapitän. Für ihn gibt es reichlich Lob von Lothar Matthäus und Julian Nagelsmann. (smr)

Auch interessant

Kommentare