1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Trainer Glasner bei Top-Klubs begehrt – Gespräche über Vertragsverlängerung angekündigt

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Oliver Glasner (l.) und Markus Krösche von Eintracht Frankfurt.
Oliver Glasner (l.) und Markus Krösche von Eintracht Frankfurt. © Jan Huebner via www.imago-images.de

Eintracht-Trainer Oliver Glasner ist offenbar bei mehreren Top-Klubs begehrt. Gespräche über eine Vertragsverlängerung bei der SGE soll es im Sommer geben.

Frankfurt - Oliver Glasner und Eintracht Frankfurt, das passt wie die Faust aufs Auge. Zwar ging es bereits unter den Trainern Niko Kovac und Adi Hütter aufwärts mit der SGE, doch seit der Österreicher an der Seitenlinie steht, steigt der Erfolg steil nach oben. Beim VfL Wolfsburg leistete er schon hervorragende Arbeit und führte den Verein in die Champions League, am Main wiederholte er das und gewann zudem die Europa League mit seiner Mannschaft.

Eintracht Frankfurt: Glasners Vertag läuft bis 2024

Der Erfolg Glasners bei Eintracht Frankfurt bleibt natürlich auch anderen Vereinen nicht unbemerkt und so brodelt die Gerüchteküche um möglichen Abschied des Trainers zu einem europäischen Top-Team. Sein Vertrag läuft noch bis Ende Juni 2024 und eine Verlängerung hat keine Eile, wie Glasner selbst vor ein paar Wochen im Interview mit der FR sagte: „Ich habe wirklich noch lange genug Vertrag, die Zeit drängt nicht. Mir ist wichtig, dass es eine gemeinsame Perspektive gibt, die es zulässt, nachhaltig um die internationalen Plätze mitzuspielen.“

„Vor fünfeinhalb Jahren war ich Trainer in der zweiten Liga Österreichs. Hätte mir damals jemand gesagt, ich würde mit zwei deutschen Klubs zweimal die Champions League erreichen und obendrauf noch die Europa League gewinnen, ich hätte ihn für verrückt erklärt. Es kommt, wie es kommt. Mir macht es einfach jeden Tag Spaß hierherzukommen, mit den Spielern zu arbeiten“, so der SGE-Coach weiter. Gedanken über mögliche Angebote von anderen Vereinen mache er sich nicht.

Eintracht Frankfurt: Gespräche über Vertragsverlängerung Glasners im Sommer

Eine schnelle Einigung bezüglich einer Vertragsverlängerung wird es offensichtlich nicht geben, wie auch Markus Krösche bestätigte. „Wir haben uns bewusst dazu entschieden, erst nach der Saison in Ruhe zu sprechen. Die Diskussionen bringen jetzt nichts, denn unser voller Fokus liegt auf der sportlichen Entwicklung in den kommenden Wochen“, sagte der SGE-Sportvorstand zum TV-Sender Sport1. Eintracht Frankfurt startet mit einem Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Schalke 04 in die zweite Hälfte der Saison 2022/23.

Unterdessen hält sich Eintracht Frankfurt in zwei Spielen gegen Lech Posen schadlos, freut sich über ihren Rechtsverteidiger und muss gegen Schalke und ihren brasilianischen Abwehrspieler ersetzen. (smr)

Auch interessant

Kommentare