+
Simon Falette beim Spiel von Eintracht Frankfurt (SGE) gegen den SC Paderborn 07. Falette wechselt jetzt zu Fenerbahce Istanbul.

SGE

Jetzt offiziell: Simon Falette wechselt von der Eintracht zu Fenerbahce

  • schließen
  • Kerstin Kesselgruber
    schließen

Jetzt ist es offiziell: Simon Falette wechselt von Eintracht Frankfurt (SGE) zu Fenerbahce Istanbul.

Update vom Mittwoch, 08.01.2020, 21.45 Uhr: Der Verteidiger Simon Falette wechselt von Eintracht Frankfurt (SGE) zu Fenerbahce Istanbul. Die Eintracht hat den Transfer am Mittwochabend (08.01.2020) offiziell mitgeteilt.

Eintracht Frankfurt leiht den 27 Jahre alten Innenverteidiger vorerst bis zum Ende der Saison an den Club in Istanbul aus. Fenerbahce besitzt dann im Sommer eine Kaufoption.

Wie die Eintracht mitteilt, war es für Simon Falette in der vergangenen Saison „eher bei sporadischen Einsätzen“ geblieben. In der laufenden Saison wurde er nur einmal gegen Paderborn eingesetzt. „Simon hat sich in den vergangenen zweieinhalb Jahren unabhängig von seiner sportlichen Rolle stets loyal und tadellos verhalten, weswegen wir ihm bei seinem Vorhaben keine Steine in den Weg legen wollten“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic.

Eintracht Frankfurt (SGE): Simon Falette wechselt zu Fenerbahce Istanbul

Erstmeldung vom Donnerstag, 02.01.2020, 10.48 Uhr: Frankfurt - Simon Falette wird nicht mit ins Trainingslager nach Florida fliegen, wie Eintracht Frankfurt bekannt gab. Der Verteidiger wurde vom Verein für Verhandlungen mit anderen Clubs freigestellt. Falette kam in der aktuellen Saison lediglich auf einen Einsatz in der Bundesliga. Im letzten Spiel der Hinrunde gegen den SC Paderborn stand er überraschenderweise in der Startelf, konnte die Niederlage aber auch nicht verhindern. Der 27-Jährige liebäugelte schon seit mehreren Wochen mit einem Wechsel im Winter. „Ich habe gezeigt, dass ich in der Ligue 1 oder der Bundesliga mithalten kann“, sagte Falette laut dem Portal foot24.net im November. „Es gibt keinen Grund, weshalb ich keinen Klub finden sollte, der mir vertraut.“ Er wollte nach eigener Aussage bis zum Ende bei der Eintracht kämpfen, jetzt geht seine Zeit am Main aber wahrscheinlich zu Ende.

Eintracht Frankfurt (SGE): Falette zum 1. FC Köln?

Simon Falette gilt als Teamplayer und genießt innerhalb der Mannschaft ein hohes Ansehen. Er stellte nie seine persönliche Situation über das Wohl der Mannschaft und hat nie Stunk gemacht. Vergangenen Sommer verhandelte er bereits mit Fortuna Düsseldorf, der Wechsel scheiterte aber. Jetzt führt eine heiße Spur zu einem anderen Verein im Rheinland. Scheinbar ist der 1. FC Köln an Falette interessiert. Wahrscheinlich ist eine Leihe bis Saisonende, da der FC momentan nicht die finanziellen Mittel besitzt, um den Innenverteidiger fest zu verpflichten. 

In Köln hätte er mit Rafael Czichos, Jorge Mere, Lasse Sobiech und Sebastiaan Bornauw vier Konkurrenten, mit denen er sich um zwei Plätze streitet. Sobiech ist aber ein Verkaufskandidat und hat keine Perspektive in Köln. 

Eintracht Frankfurt (SGE): Türkischer Spitzenclub an Falette interessiert

Neben dem FC sei auch der türkische Spitzenclub Fenerbahce Istanbul am Franzosen interessiert, die Gespräche zwischen Falette und dem 1. FC Köln seien aber weit fortgeschritten, wie „RMC Sport“ berichtet. 

Mit dem Abgang von Falette würde bei Eintracht Frankfurt eine Stelle auf der Position des Innenverteidigers frei werden. Einnehmen könnte diese ein alter Bekannter. Jesus Vallejo, derzeit noch von Real Madrid an die Wolverhampton Wanderes ausgeliehen, ist ein Kandidat bei der SGE. Im letzten Spiel stand er für seinen derzeitigen Verein schon nicht mehr im Kader.

Von Sascha Mehr und Kerstin Kesselgruber

Derweil will Eintracht Frankfurt im Trainingslager in Florida eine gute Grundlage für die Rückrunde schaffen. Max Reh lebt derzeit in den USA. Das hält den Fan von Eintracht Frankfurt aber nicht davon ab, alle Spiele der SGE zu verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare