+
Lief diesmal nicht so toll: Eintracht Frankfurt verliert mit 0:2 gegen den VfL Wolfsburg.

Ballhorn zu SGE-WOB

Elf Weihnachtsmänner müsst ihr sein

  • schließen

Eintracht Frankfurt holt sich die jährliche Heimniederlage gegen Wolfsburg ab. Jemand überrascht? Unser Kolumnist Ballhorn auch nicht.

Alle Jahre wieder fährt ein Volkswagen mit drei Punkten aus dem Waldstadion raus. So ist das Leben, hat Ballhorn erfahren, der einzige Liveticker mit Elektroantrieb, der erst nach dem Spiel erscheint. Aber diese matte Leistung er Eintracht erinnert ihn irgendwie an … Europapokal! Wartet es ab, ihr Londoner. 

-30 Minuten: Die Woche war lang.

.

.

.

.

.

.

-29 Minuten: Korrigiere: Die zwei Wochen waren lang. So lang.

.

.

.

.

.

.

-27 Minuten: Dafür werden die kommenden Wochen umso kürzer.

.

.

.

.

.

.

-25 Minuten: Hier schon mal die Ankündigung für Donnerstag:

.

.

.

.

.

.

-23 Minuten: Da wird Ballhorn etwas später erscheinen.

.

.

.

.

.

.

-22 Minuten: Vielleicht sogar erst nach dem Spiel! 

.

.

.

.

.

.

-21 Minuten: Kleiner Scherz. :-) 

.

.

.

.

.

.

-19 Minuten: Also vermutlich erst am nächsten Tag.

.

.

.

.

.

.

-17 Minuten: Da ist Ballhorn nämlich auf Reisen und kann während des Spiels nicht so kommod in die Tasten hauen.

.

.

.

.

.

.

-15 Minuten: Zwischen all den englischen Hools. 

.

.

.

.

.

.

-13 Minuten: Aber: pssst! 

.

.

.

.

.

.

-12 Minuten: Das bleibt bitte unter uns.

.

.

.

.

.

.

-10 Minuten: Die Eintracht probiert heute den dritten ihrer vier Weltklassetorhüter aus:

.

.

.

.

.

.

-9 Minuten: Feliiiiiix Wiedehopf!

.

.

.

.

.

.

-8 Minuten: Schätze, in London spielt dann der Zimbo. 

.

.

.

.

.

.

-7 Minuten: Da ist einer besser als der andere bei unseren Goalies. Und der andere besser als der eine.

.

.

.

.

.

.

-5 Minuten: Volles Vertrauen.

.

.

.

.

.

.

-4 Minuten: Und sehr schön heute: „Platz für Vielfalt“. 

.

.

.

.

.

.

-3 Minuten: Auf unseren Trikots, auf den Aufklebern, die im Stadion verteilt werden, auf einem Banner vor dem Anpfiff – in unserer ganzen Stadt. Platz für Vielfalt! 

.

.

.

.

.

.

-1 Minute: Und in unseren Herzen natürlich. Am allervielfältigsten! 

.

.

.

.

.

.

Anpfiff: Daniel Siebert (gelb). 

.

.

.

.

.

.

1. Minute: Hinti übrigens rechts innen heute.

.

.

.

.

.

.

2. Minute: Gar nicht so kalt im Stadion. Das soll gegen Wolfsburg schon mal übler gewesen sein. 

.

.

.

.

.

.

4. Minute: Man erzählt sich heute noch von Menschen, denen der Reklamierarm einfror. 

.

.

.

.

.

.

6. Minute: Während im aktuellen Spielgeschehen die Wolfsburger pressen wie …

.

.

.

.

.

.

7. Minute: … ´ne Presswurst. Und treten tun sie auch. Wie … 

.

.

.

.

.

.

9. Minute: … ´ne Teewurst. 

.

.

.

.

.

.

10. Minute: Tschuljung, mir fiel grad nix Besseres … ouuuu … Wiedehopf! 

.

.

.

.

.

.

11. Minute: Super gehalten. Ich sach’s ja. Das Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit: 

.

.

.

.

.

.

13. Minute: Weltklasse hoch vier. 

.

.

.

.

.

.

15. Minute: Nächste Aufgabe: Törchen schießen. 

.

.

.

.

.

.

17. Minute: Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier …  

.

.

.

.

.

.

18. Minute: Dann steht Europa vor der Tür.  

.

.

.

.

.

.

19. Minute: Und nulleins. 

.

.

.

.

.

.

20. Minute: Kacktor. So ein abgerutschtes Ding. Ein Geschenk war das. 

.

.

.

.

.

.

21. Minute: Und dann vor der Frankfurter Kurve rumjubeln, ihr Weihnachtsmänner.  

.

.

.

.

.

.

24. Minute: Wenn wir dann mal langsam anfangen könnten, Jeschäftsfreunde! 

.

.

.

.

.

.

25. Minute: Was soll das hier sein?  

.

.

.

.

.

.

28. Minute: „Wir warten aufs Christkind“?  

.

.

.

.

.

.

32. Minute: „Drei Schüsse für Aschenputtel“? 

.

.

.

.

.

.

37. Minute: „Leise dieselt der Schnee“?  

.

.

.

.

.

.

42. Minute: „O Pannenbaum“? 

.

.

.

.

.

.

45. Minute: Oder einfach nur: „Alle Jahre wieder“? 

.

.

.

.

.

.

45.+2. Minute: Aha. Herr Tisserand kloppt Gonco aufs Auge und kehrt ein mit seinem Segen. Gelb-Rot.

.

.

.

.

.

.

HZP: Kaffee. Kuchen. 

.

.

.

.

.

.

INHZP: Und dann Zwölf gegen zehn! 

.

.

.

.

.

.

46. Minute: Seppl ist raus. Kniemäßig sieht das nicht gut aus.

.

.

.

.

.

.

47. Minute: Dafür jetzt der Deitschi. 

.

.

.

.

.

.

49. Minute: Direkt mehr Zug drin. Praktisch Transrapid. 

.

.

.

.

.

.

51. Minute: Außer: Wolfsburg hat den Ball. 

.

.

.

.

.

.

52. Minute: Dann so: tuckertuckertucker, dieseldieseldiesel.

.

.

.

.

.

.

54. Minute: Leute. Den personellen Vorteil, die Überzahl jetzt auslaufen!

.

.

.

.

.

.

57. Minute: (Klar weiß das jeder. Gegen die Bayern half es aber auch.) 

.

.

.

.

.

.

60. Minute: Wobei der personelle Vorteil momentan bei Wolfsburg zu liegen scheint. 

.

.

.

.

.

.

61. Minute: Jedenfalls solange Gazellowitsch auf dem Platz ist.

.

.

.

.

.

.

62. Minute: Adi bringt Danny DC für N’Dicken.

.

.

.

.

.

.

64. Minute: Kombiniere: Es gebricht an präzisen Flanken.

.

.

.

.

.

.

65. Minute: Und es gebricht an Abwehrstärke. Nullzwo Wiedehopf

.

.

.

.

.

.

68. Minute: Gazello erlöst, Waldi Silva wird’s jetzt richten.

.

.

.

.

.

.

70. Minute: Kann jetzt losgehen.

.

.

.

.

.

.

71. Minute: Ballhorn wäre soweit. 

.

.

.

.

.

.

75. Minute: Aktuelle taktische Aufstellung der Eintracht: 1 – 2 – 8. 

.

.

.

.

.

.

77. Minute: Davon fünf Mittelstürmer. 

.

.

.

.

.

.

80. Minute: Nur dass halt jede Flanke bei einem Dieselrußfilter landet. 

.

.

.

.

.

.

82. Minute: Sssssooo … In zehn Minuten kannst du locker zwei Tore schießen. 

.

.

.

.

.

.

83. Minute: Auch wenn drei noch besser täten. 

.

.

.

.

.

.

84. Minute: Zufriedenheitswerte mit Schiri Siebert: eher so mittel. 

.

.

.

.

.

.

86. Minute: Durm mit der Chance, sieben Meter vor dem Tor. 

.

.

.

.

.

.

87. Minute: Na gut, das kannste nicht erwarten, dass der Weltmeister den reinhaut.

.

.

.

.

.

.

89. Minute: Dann räumen wir langsam zusammen. 

.

.

.

.

.

.

91. Minute: Und werden das Gefühl nicht los …  

.

.

.

.

.

.

Abpfiff: In London geht was. 

.

.

.

.

.

.

97. Minute: See you. 

.

.

.

.

.

.

99. Minute: Äh … read you.

Von Thomas Stillbauer

Schon im Vorfeld der Partie hatte sich Sportvorstand Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt mit einem Sky-Reporter gezofft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare