Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die beiden Neuzugänge Sam Lammers und Kristijan Jakic schauen einem Zweikampf zu.
+
Eintracht Frankfurt: Gegen den VfB Stuttgart könnten zwei Debütanten zum Einsatz kommen.

1. Bundesliga

Eintracht Frankfurt: Zwei Neuzugänge vor SGE-Debüt gegen den VfB Stuttgart

  • Tim Vincent Dicke
    VonTim Vincent Dicke
    schließen

Gegen den VfB Stuttgart will Eintracht Frankfurt den ersten Dreier der Bundesliga-Saison holen. Zwei neue Gesichter könnten im SGE-Kader stehen.

Frankfurt – Nach erst zwei Punkten aus drei Spielen will Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt die Sieglos-Serie beenden. Am Sonntag (12.09.2021) empfängt die SGE den VfB aus der baden-württembergischen Hauptstadt Stuttgart. Zwei Neuzugänge können auf ihr Debüt hoffen.

In den ersten drei Bundesliga-Spielen gab es für die Eintracht Frankfurt eine Niederlage bei Borussia Dortmund (2:5) sowie zwei Unentschieden gegen den FC Augsburg (0:0) und bei Arminia Bielefeld (1:1). Cheftrainer Oliver Glasner möchte nun unbedingt den ersten Sieg – Vorbereitungszeit hatte er aufgrund der Länderspielpause reichlich.

Eintracht Frankfurt gegen VfB Stuttgart: Sam Lammers und Kristijan Jakic vor SGE-Debüt

Zwei SGE-Neuzugänge könnten dabei helfen, den Dreier gegen Stuttgart zu holen: Sam Lammers und Kristijan Jakic. Der niederländische Angreifer Lammers kam am allerletzten Tag der Transferphase vom italienischen Serie-A-Klub Atalanta Bergamo. Er könnte mit Rafael Borré in der Offensive spielen. Doch Lammers hatte noch kein gemeinsames Training mit dem Kolumbianer. Möglich wäre auch ein Startelf-Einsatz des 24-Jährigen als alleinige Spitze.

Der Mittelfeldspieler Kristijan Jakic war von Dinamo Zagreb gekommen und soll die defensiven Lücken im teils instabilen Mittelfeld von Eintracht Frankfurt schließen. Der Kroate hat gute Chancen auf einen Einsatz gegen den VfB, da er die Sechser-Position des verletzten SGE-Kapitäns übernehmen könnte. Jakic ist neben Hrustic und Kostic der nächste Kicker vom Balkan. Dazu sagte Jakic im FR-Interview: „Natürlich wird es für mich in der Kabine einfacher sein, wenn zwei, drei Spieler da sind, mit denen ich mich in meiner Muttersprache unterhalten kann.“

Glaser stellte beiden Neu-Frankfurter gute Chancen in Aussicht. „Sie haben einen sehr guten Eindruck auf mich gemacht und sind absolute Kandidaten für die Startelf“, so der Eintracht-Trainer über den Angreifer und den defensiven Mittelfeldmann.

Eintracht Frankfurt: Steht Filip Kostic nach seinem SGE-Streik im Kader gegen Stuttgart?

Unklar ist, ob Filip Kostic nach seinem Streik wieder im Kader der SGE stehen wird. Der Serbe wollte mit der Aktion einen Wechsel zu Lazio Rom erzwingen. Ein Transfer scheiterte allerdings. Eintracht Frankfurt stimmte dem Transfer nicht zu, weil ihr die angebotene Ablösesumme zu gering war. Nach einer längeren Aussprache mit Oliver Glasner wurde Kostic wieder rehabilitiert. „Wir haben alles ausgeräumt, da wird nichts hängenbleiben“, sagte Glasner. Einzelheiten zu den Gesprächen nannte er nicht.

„Es wird keine Strafe geben, indem ich ihn aus dem Kader verbanne“, betonte der SGE-Trainer. Eine Sanktion habe der Verein aber verhängt. Dass es sich dabei um eine Geldstrafe von 100.000 Euro handeln soll, wollte er nicht bestätigen. Nun gehe es nur noch um Leistungen des 28 Jahre alten Serben. „Ich erwarte nichts anderes als das, was er in den letzten Jahren für Eintracht Frankfurt gezeigt hat“, sagte Glasner. „Wir alle hoffen, dass Filip Kostic wieder wie Filip Kostic spielt.“

Um 15.30 Uhr startet die Partie Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart. Die SGE kann auf lautstarke Unterstützung im Deutsche Bank Park mit 25.000 Fans setzen. Der Streamingdienst Dazn überträgt die Partie exklusiv, Sky-Kund:innen schauen also in die Röhre. (tvd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare