Adi Hütter, Trainer von Eintracht Frankfurt.
+
Adi Hütter, Trainer von Eintracht Frankfurt.

DFB-Pokal-Halbfinale

Aufstellung ist da: Mit folgender Startelf will Eintracht Frankfurt die Sensation schaffen

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt trifft im DFB-Pokal-Halbfinale auf den FC Bayern München. Folgende Startelf läuft bei der SGE auf.

  • Eintracht Frankfurt beim FC Bayern München zu Gast
  • Der Sieger zieht ins DFB-Pokal-Finale in Berlin ein
  • SGE setzt auf Kompaktheit gegen haushohen Favoriten

Update, 10.06.2020, 19.51 Uhr: Die Aufstellung ist da! Mit folgenden Akteuren beginnt Eintracht Frankfurt das Pokal-Halbfinale beim FC Bayern München:

Erstmeldung, 09.06.2020, 15.45 Uhr: Frankfurt - Eintracht Frankfurt steht vor dem Spiel des Jahres. Am Mittwoch (10.06.) steigt das Halbfinale im DFB-Pokal. Die SGE ist zu Gast beim amtierenden und sehr wahrscheinlich auch kommenden Meister, FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister ist der haushohe Favorit im ungleichen Duell. Eintracht Frankfurt hat zwar nur eine geringe Chance, das Ticket für das Finale in Berlin zu lösen, aber der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze.

Eintracht Frankfurt will Überraschung schaffen

Bereits vor gut zwei Wochen war Eintracht Frankfurt in der Allianz Arena zu Gast. Im Bundesliga-Alltag setzte es eine deutliche 2:5-Niederlage für die überforderte SGE, die an diesem Samstag völlig chancenlos war. Innenverteidiger Martin Hinteregger schürte nach mit einem Doppelpack kurzzeitig Hoffnungen auf einen Punktgewinn, doch gegen die Dominanz der Münchener war an diesem Tage nichts zu holen. Nun muss Eintracht Frankfurt wieder zum derzeit mit Abstand stärksten Team in der Bundesliga und versucht die große Überraschung zu schaffen und das Pokalfinale zu erreichen.

Trainer Adi Hütter hat bei der Aufstellung die Qual der Wahl. Bis auf Goncalo Paciencia, der sich nach einer Muskelverletzung wieder im Mannschaftstraining befindet, dem verletzen Gelson Fernandes  und dem rotgesperrten Filip Kostic sind alle Spieler an Bord. Im Tor wird selbstverständlich Kevin Trapp stehen, der einen Sahnetag erwischen muss, um Eintracht Frankfurt im Spiel zu halten gegen die torgefährliche Offensive der Bayern.

In der Abwehr wird Eintracht Frankfurt erneut mit einer Dreierkette auflaufen, die bei gegnerischem Ballbesitz zu einer Fünferkette wird. Das Innenverteidiger-Trio werden wahrscheinlich David Abraham, Makoto Hasebe und Martin Hinteregger bilden. 

Eintracht Frankfurt: Kompaktes Mittelfeld in München

Im Mittelfeld wird es auf die Kompaktheit bei Eintracht Frankfurt ankommen, um dem FC Bayern München keine Räume für sein Kurzpasspiel zu geben. In der Zentrale könnte Trainer Adi Hütter auf Sebastian Rode, Stefan Ilsanker und Dominik Kohr setzen. Gerade Ilsanker und Kohr zeichnen sich vor allem durch robustes Zweikampfverhalten aus und haben ihre Stärken ganz eindeutig in der Defensive. Auf den Außenbahnen spricht vieles für Timothy Chandler und Almamy Toure, die sich bei Ballbesitz der Gastgeber in die Abwehrkette zurückfallen lassen und klassische Außenverteidiger spielen. Vor der Doppelsechs Ilsanker/Kohr wird Adi Hütter womöglich auf Mijat Gacinovic zurückgreifen, der aber auch bei der Defensivarbeit mithelfen muss.

Eintracht Frankfurt: Silva wohl einzige Spitze

Es ist davon auszugehen, dass Eintracht Frankfurt beim FC Bayern München mit lediglich einer Spitze auflaufen wird. Goncalo Paciencia fehlt weiterhin und der Niederländer Bas Dost gab beim Heimspiel körperlich keine gute Figur ab, sodass ein Einsatz von Andre Silva wahrscheinlich ist. Eintracht Frankfurt benötigt in jedem Falle eine bärenstarke Leistung an diesem Abend in München und einen etwas schwächelnden Gastgeber, dann ist mit ein wenig Glück der Einzug in das große Finale nach Berlin möglich.

(smr)

Eintracht Frankfurt unterliegt im Halbfinale des DFB-Pokals dem FC Bayern München mit 1:2. So haben sich die einzelnen Eintracht-Spieler geschlagen - das Klassenbuch.

Unterdessen zeigte Eintracht Frankfurt bei der 0:2-Pleite gegen Mainz 05 eine denkbar schlappe Vorstellung. Mainz 05 entschlüsselte die Eintracht und zog ihr mit einer mutigen Ausrichtung den Zahn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare