Bas Dost von Eintracht Frankfurt steht in der Startelf.
+
Bas Dost von Eintracht Frankfurt steht in der Startelf.

SGE

Aufstellungen sind da: Folgende Startelf soll bei Hertha BSC siegen

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt muss am 31. Spieltag der Bundesliga bei Hertha BSC antreten. Mit dieser Aufstellung könnte die SGE starten.

  • Eintracht Frankfurt ist zu Gast bei Hertha BSC
  • Danny da Costa könnte Chance von Beginn an bekommen
  • Filip Kostic ist zurück in der Startelf der SGE

Update, 13.06.2020, 14.35 Uhr: Mit folgender Aufstellung beginnt Eintracht Frankfurt im Spiel bei Hertha BSC: 

Trapp – Abraham, Hasebe, N'Dicka – da Costa, Kohr, Sow, Torró, Kostic – Kamada, Dost

Erstmeldung, 12.06.2020, 12.02 Uhr: Frankfurt - Der Traum vom DFB-Pokalfinale ist für Eintracht Frankfurt geplatzt. Beim FC Bayern München setzte es eine knappe Niederlage, auf die Leistung in der zweiten Hälfte kann die SGE aber aufbauen. Nun geht es im Bundesliga-Alltag weiter - nächster Gegner von Eintracht Frankfurt ist Hertha BSC. Die Berliner, vor einigen Monaten noch in der Krise und wegen des kuriosen Klinsmann-Abgangs mit diversen Schlagzeilen in den Medien, haben sich gefangen. Seit Bruno Labbadia das Ruder in der Hauptstadt übernommen hat, spielt die Mannschaft einen gepflegten Offensivfußball und steht in der Defensive äußerst stabil. Vier Spieltage vor Ende der Saison hat Hertha BSC sogar noch eine Chance auf die Qualifikation für die Europa League in der kommenden Spielzeit. 

Eintracht Frankfurt: Kräfte bündeln nach Pokalspiel

Eintracht Frankfurt muss seine Kräfte bündeln, nach dem kräftezehrenden Pokalspiel in München.Trainer Adi Hütter könnte die Rotationsmaschine anwerfen und die Startelf auf einigen Positionen verändern.

Im Tor wird es selbstverständlich keine Veränderung eben. Kevin Trapp, die unangefochtene Nummer eins im Gehäuse von Eintracht Frankfurt, wird auch bei Gastspiel in Berlin den Kasten hüten. In der defensiven Dreierkette wird voraussichtlich Oldie Makoto Hasebe wieder in die Startelf rutschen. Mit dem Japaner gemeinsam bilden David Abraham und Martin Hinteregger das Innenverteidiger-Trio gegen Hertha BSC. 

Im Mittelfeld hat SGE-Trainer die Qual der Wahl. Fehlen wird aber Sebastian Rode, der im letzten Bundesligaspiel seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat und in Berlin pausieren muss. Das defensive Mittelfeld bilden wahrscheinlich Stefan Ilsanker und Dominik Kohr, der in München vor allem in der zweiten Hälfte eine starke Leistung zeigte. Die beiden Außenpositionen könnte im Vergleich zum Pokalspiel komplett neu besetzt werden. Klar ist, dass der in München gesperrte Filip Kostic zurückkehrt in die Startelf und seine Position auf der linken Seite einnimmt. Rechts konnte Almamy Toure nicht überzeugen - ihm droht die Ersatzbank. Neu ins Team wird womöglich Danny da Costa kommen, der bei den Bayern eingewechselt wurde und nicht nur wegen seines Tores eine hervorragende Leistung zeigte. Als Belohnung könnte er nach langer Zeit mal wieder in die Startelf rutschen. Eine Nominierung von Timothy Chandler auf der rechten Außenbahn ist allerdings ebenfalls möglich.

Eintracht Frankfurt: Pause für Andre Silva?

Zentral wird Adi Hütter voraussichtlich wieder mit Mijat Gacinovic planen. Neben ihm könnte wieder Daichi Kamada in der Startelf stehen, der bei den Bayern noch eine Pause bekommen hatte. Spannend ist die Frage, wen der Trainer als einzige Spitze aufstellen wird. Andre Silva rieb sich bei Bayern München auf und mühte sich - viele Aktionen hatte der Portugiese allerdings nicht. Er könnte beim Gastspiel in Berlin eine Pause bekommen und Platz machen für Bas Dost, der im Pokalspiel eingewechselt wurde. Gegen die robuste Abwehr von Hertha BSC wäre der Niederländer das passende Mittel, um Flanken von Filip Kostic und Danny da Costa zu verwerten. 

(smr)

Unterdessen arbeitet Goncalo Paciencia weiter für sein Comeback. Der Stürmer will  noch in dieser Saison wieder auf dem Platz stehen. Das Restprogramm von Eintracht Frankfurt weist durchaus machbare Gegner auf. Was ist noch drin für die SGE?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare