1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht: Roca, Itakura & Co. – Die Transfergerüchte im Überblick

Erstellt:

Kommentare

Ko Itakura vom FC Schalke 04.
Itakura vom FC Schalke 04. © Ulrich Hufnagel / Imago Images

Eintracht Frankfurt plant den Kader für die kommende Saison. Wir haben alle aktuellen Gerüchte in der Übersicht.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt steckt mitten in der Kaderplanung für die Saison 2022/23. Sportvorstand Markus Krösche konnte in den vergangenen Monaten bereits mehrere Neuzugänge unter Dach und Fach bringen, doch dabei wird es vermutlich nicht bleiben. Kapitän Sebastian Rode forderte kürzlich weitere Verstärkungen für die kommende Spielzeit. „Damit dann nicht wieder die Bundesliga so drunter leidet, brauchen wir auf jeden Fall noch mehr Qualität – in der Breite und in der Spitze“, sagte der Mittelfeldspieler der Bild am Sonntag.

Neuster Zugang bei Eintracht Frankfurt ist Hrvoje Smolcic, der vom kroatischen Klub HNK Rijeka an den Main wechselt und einen langfristigen Vertrag bis 2027 unterschreibt. „Wir sind stolz, dass wir einen hochveranlagten Verteidiger wie Hrvoje Smolcic von unserem Weg überzeugen konnten“, zeigte sich Krösche zufrieden mit dem 21-jährigen Neuzugang, der den Konkurrenzkampf in der Defensive erhöht. Es gibt zahlreiche Gerüchte über mögliche Verstärkungen für den SGE-Kader. Wir geben einen Überblick.

Eintracht Frankfurt mit Interesse an Roca

Marc Roca (FC Bayern München): Eintracht Frankfurt ist auf der Suche nach einem zentralen Mittelfeldspieler und hat Interesse am Spanier vom FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister fordert acht Millionen Euro, die der SGE zu viel sind. Der 25-Jährige kam in der letzten Saison nur auf neun Einsätze, keiner davon über 90 Minuten.

Sebastian Polter (VfL Bochum): Die SGE wird definitig noch einen Stürmer verpflichten, doch ob es Sebastian Polter wird, ist durchaus fraglich. Zuletzt soll das Interesse von Eintracht Frankfurt am Angreifer des VfL Bochum erkaltet sein. In der abgelaufenen Saison hatte Polter mit zehn Toren und zwei Assists in 33 Bundesligaspielen großen Anteil am Klassenerhalt der Bochumer. 

Ko Itakura (FC Schalke 04): Der Japaner spielte in der 2. Bundesliga eine überzeugende Saison und stieg mit den „Knappen“ in die Bundesliga auf. In 31 Spielen erzielte der Defensivspieler vier Treffer und überzeugte als Abwehrchef und Führungsspieler. Der von Manchester City ausgeliehe Itakura wird Schalke 04 aber wieder verlassen, da sich die Gelsenkirchener aus finanziellen Gründen gegen einen Kauf entschieden haben. Der Pay-TV-Sender Sky berichtet, dass Eintracht Frankfurt Interesse hat, doch nach der Verpflichtung von Smolcic ist es äußerst fraglich, ob noch ein Innenverteidiger geholt wird.

Eintracht Frankfurt sucht weiteren Stürmer

Mohamed Bayo (Clermont Foot): Wie das Online-Portal FussballTranfers.com berichtet, hat Eintracht Frankfurt Interesse am Mittelstürmer, dem in der abgelaufenen Saison 14 Tore und fünf Vorlagen in der Ligue 1 gelangen. Damit hat er großen Anteil am Klassenerhalt seines Klubs. Mohamed Bayo würde einen zweistelligen Millionenbetrag kosten, von daher ist an diesem Gerücht eher wenig dran.

Yann Karamoh (Parma Calcio): Der Angreifer war ein Jahr von Parma an Karagümrük in die türkische erste Liga ausgeliehen. Er kam auf 35 Pflichtspiele, in denen er vier Tore erzielen und drei vorbereiten konnte. Wie das italienische Online-Portal Tutto Mercato Web berichtet, soll die SGE um den 23-Jährigen buhlen. Der Franzose galt einst als großes Talent, bislang wurde er den hohen Erwartungen aber nicht gerecht. Das Gerücht, dass Karamoh zu Eintracht Frankfurt wechseln könnte, wird ein Gerücht bleiben.

Unterdessen wächst Eintracht Frankfurt stetig und kann durch die Teilnahme an der Königsklasse nicht nur Spieler wie Jakic und Hauge fest an sich binden. Außerdem gibt es neuen Wirbel um Eintracht-Profi Martin Hinteregger, der sich über einen möglichen Abschied äußerte. (smr)

Auch interessant

Kommentare