Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eintracht Frankfurt hat einen neuen Kapitän: Sebastian Rode.
+
Eintracht Frankfurt hat einen neuen Kapitän: Sebastian Rode.

SGE

Eintracht Frankfurt: Oliver Glasner macht Sebastian Rode zum Kapitän

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Nach dem Weggang von David Abraham im Winter hatte Eintracht Frankfurt keinen festen Kapitän. Oliver Glasner hat das nun geändert.

Frankfurt - Lange wurde spekuliert, wer nach dem Abgang von David Abraham im Winter der neue Kapitän von Eintracht Frankfurt wird. Der ehemalige SGE-Trainer Adi Hütter benannte in der Rückrunde keinen festen Spielführer mehr, der neue Trainer Oliver Glasner hat es nun getan. Sebastian Rode wird die Mannschaft künftig als Kapitän aufs Feld führen. Seine Stellvertreter sind Makoto Hasebe und Martin Hinteregger. Das hat Eintracht Frankfurt am Samstag (31.07.2021) wenige Stunden vor dem Testspiel gegen St. Etienne mitgeteilt.

In acht Tagen startet offiziell die neue Saison mit der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Waldhof Mannheim. Das neue Trainerteam von Eintracht Frankfurt hat deshalb nun Sebastian Rode als Kapitän ernannt. Trainer Oliver Glasner hatte bereits bei seiner Vorstellung angekündigt, einen neuen Spielführer zu benennen, wollte aber erst alle Spieler kennenlernen.

Eintracht Frankfurt: Oliver Glasner macht Sebastian Rode zum neuen Kapitän

„Sebastian Rode ist als echter Hesse mit seiner großen Erfahrung und Persönlichkeit der ideale Kapitän für unsere Mannschaft und ein starker Repräsentant von Eintracht Frankfurt. Das gilt auch für seine Stellvertreter Makoto Hasebe und Martin Hinteregger. Gemeinsam mit Kevin Trapp im Tor besitzen wir eine fantastische Achse“, begründete Trainer Oliver Glasner seine Entscheidung.

Sebastian Rode gilt seit langem als eine der großen Identifikationsfiguren von Eintracht Frankfurt und der Region. Der gebürtige Südhesse war 2010 erstmals zur SGE gewechselt. Von 2014 bis Ende 2018 stellte sich der Mittelfeldkämpfer den Herausforderungen bei den deutschen Topklubs FC Bayern München und Borussia Dortmund, ehe im Januar 2019 erst die leihweise und im darauffolgenden Sommer die feste Rückkehr zur Eintracht erfolgte. Insgesamt kommt der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler auf exakt 200 Pflichtspiele für die SGE.

Sebastian Rode neuer Kapitän bei Eintracht Frankfurt: „Erfüllt mich mit Stolz“

Für Sebastian Rode ist die Wahl zum Kapitän eine große Ehre: „Die Kapitänsbinde bei Eintracht Frankfurt zu tragen, erfüllt mich mit Stolz und großer Freude. Ich möchte mich bei Cheftrainer Oliver Glasner für sein Vertrauen bedanken. Gemeinsam mit meinen Stellvertretern Makoto Hasebe und Martin Hinteregger sowie mit Kevin Trapp als Führungsspieler und sicherem Rückhalt im Tor werde ich das Kapitänsamt tagtäglich mit Leidenschaft ausführen“, wird der 30-Jährige auf der Homepage der SGE zitiert. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare