Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Leere Tribünen im Deutsche Bank Park
+
Beim nächsten Spiel der Eintracht in der Uefa Europa League wird ein Teil des Waldstadions gesperrt sein. (Archivfoto)

Nach Krawallen

Eintracht Frankfurt: Uefa sanktioniert SGE mit Stadion-Teilsperrung

  • Andreas Apetz
    VonAndreas Apetz
    schließen

Das Waldstadion von Eintracht Frankfurt wurde mit einer Teilsperrung sanktioniert. Grund dafür sind die Ausschreitungen nach dem Spiel gegen Royal Antwerpen.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt* muss beim nächsten Europa League-Spiel auf einen Teil seiner Fans verzichten. Nach den Krawallen im Gruppenspiel gegen Royal Antwerpen (2:2)* Ende November veranlasste der Europäische Fußballverband Uefa eine Teilsperrung des Waldstadions für das nächste Spiel in einem Uefa-Wettbewerb.

Beim Achtelfinale im Deutsche Bank Park wird der Bereich hinter dem Tor, der Tribünensektor der treuesten Eintracht-Fans, geschlossen bleiben. Zudem muss die SGE eine Strafe in Höhe von 30.000 Euro zahlen.

Eintracht Frankfurt: Stadion-Sperrung auch für Royal Antwerpen

Doch nicht nur der Frankfurter Bundesligist wurde für die Ausschreitungen nach dem Gruppenspiel gegen Antwerpen* sanktioniert. Auch der belgische Club, dessen Anhänger die Verursacher der schweren Krawalle waren, darf beim nächsten Uefa-Auswärtsspiel keine Fans mitbringen. Die 30.000 Euro Strafgeld muss der Verein ebenfalls zahlen.

Auslöser der Tumulte war eine Pyro-Attacke der belgischen Ultras, bei der ein Besucher schwer verletzt worden war. Nach Angaben der Frankfurter Polizei konnte der Täter bereits ermittelt werden. Bei dem Europa League-Spiel der Eintracht gegen Antwerpen war im belgischen Gästeblock durchweg Pyrotechnik gezündet worden. (aa/dpa) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare