Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Luka Jovic will mit Eintracht Frankfurt wieder jubeln. Bekommt er am Sonntag schon die Möglichkeit dazu?
+
Luka Jovic will mit Eintracht Frankfurt wieder jubeln. Bekommt er am Sonntag gegen den FC Schalke 04 schon die Möglichkeit dazu?

SGE

Eintracht gegen Schalke: So könnte die Startelf mit Luka Jovic aussehen

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Eintracht Frankfurt empfängt im heimischen Stadtwald den FC Schalke 04. Rückkehrer Luka Jovic könnte direkt zum Einsatz kommen. Reicht es für die Startelf?

  • Eintracht Frankfurt trifft am Sonntag (17.01.2021) in der Bundesliga auf den FC Schalke 04.
  • Kommt Rückkehrer Luka Jovic schon zum Einsatz?
  • Eintracht-Trainer Adi Hütter könnte seine Aufstellung ein wenig umstellen.

Frankfurt - Vor der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Bayer Leverkusen hatte Sportvorstand Fredi Bobic gute Neuigkeiten für die Fans von Eintracht Frankfurt. Die SGE hat einen Nachfolger für den abgewanderten Stürmer Bas Dost gefunden. Es ist kein geringerer als Luka Jovic, den die Eintracht im Sommer 2019 für die Rekordsumme von 60 Millionen Euro an Real Madrid verkauft hatte. Jetzt haben ihn die Königlichen bis zum Saisonende zurück nach Frankfurt verliehen.

Eintracht Frankfurt holt Luka Jovic zurück zur SGE

Am Donnerstag (14.01.2021) folgte der Medizincheck und die Vertragsunterzeichnung, kurz darauf, wurde auch bekannt, dass Jovic bereits am Sonntag (17.01.2021) auf dem Platz stehen könnte. „Wir haben noch etwas Zeit, aber die Möglichkeit besteht, dass Luka am Sonntag im Kader steht“, sagte Eintracht-Trainer Adi Hütter vor dem Spiel gegen den FC Schalke 04.

Schafft er es vielleicht schon in die Startelf? „Wir haben alles an Lukas Rückkehr gesetzt. Großes Kompliment an Fredi Bobic und alle Beteiligten, dass er zurück und die Spielerlaubnis da ist. Er hat heute mittrainiert und sich gut präsentiert. Er fühlt sich sichtlich wohl“, sagte Hütter. Sollte er von Beginn an spielen, könnte der Trainer von Eintracht Frankfurt sein Team ein wenig umstellen.

Djibril Sow zurück im Kader von Eintracht Frankfurt

Im Tor ist selbstverständlich Eintracht-Keeper Kevin Trapp gesetzt. Davor könnten Martin Hinteregger, Makoto Hasebe und ein letztes Mal Kapitän David Abraham spielen. Dann heißt es Abschied nehmen, denn Abraham wird nach dem Spiel gegen FC Schalko 04 seine Profikarriere bei Eintracht Frankfurt beenden.

Im Mittelfeld von Eintracht Frankfurt könnten Djibril Sow und Sebastian Rode wieder gemeinsam die Fäden ziehen. Sow war im DFB-Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Dienstag (12.01.2021) nicht dabei gewesen, da seine Freundin ein Kind erwartete. Mittlerweile ist das Baby auf der Welt und er hat bereits am Freitag (15.01.2021) wieder mittrainiert.

Ein oder zwei Spitzen? Adi Hütter könnte Mannschaft von Eintracht Frankfurt umstellen

Natürlich ist auch Filip Kostic gesetzt, Erik Durm könnte aber auch wieder spielen. Sollte Hütter mit einer Doppelspitze spielen, bleibt noch ein Platz im Mittelfeld frei. Der Trainer von Eintracht Frankfurt müsste sich zwischen Daichi Kamada, Amin Younes und Aymen Barkok entscheiden. Ist Younes fit, wird der Startelfplatz wahrscheinlich an ihn gehen, spielt Jovic nicht, kommt Barkok dazu. Kamada hatte gegen Leverkusen eine eher schwächere Vorstellung gezeigt und könnte gegen Schalke eine Pause bekommen.

Vorne ist auf jeden Fall Stürmer André Silva gesetzt. Ob Hütter Jovic schon wenige Tage nach seiner Rückkehr in die Startelf beordern wird, ist fraglich. Wahrscheinlicher ist es, dass er ihn im Laufe des Spiels einwechselt. So oder so, die Fans von Eintracht Frankfurt würde mit Sicherheit freuen, wenn Jovic bereits am Sonntag das erste Mal wieder für die SGE auf den Platz steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare