+
Das Spiel von Eintracht Frankfurt bei Werder Bremen ist abgesagt worden.

SGE

Bremen gegen Eintracht Frankfurt abgesagt - Wann wird das Spiel nachgeholt?

  • schließen

Das Spiel von Eintracht Frankfurt bei Werder Bremen ist abgesagt worden. Damit droht auch keine Wettbewerbsverzerrung.

  • Spiel von Eintracht Frankfurt in Bremen abgesagt
  • Kurze Regenerationszeit für Eintracht Frankfurt
  • Noch kein Nachholtermin

Update, 28. Februar, 13.24 Uhr: Das Spiel von Eintracht Frankfurt bei Werder Bremen wurde abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Damit kommt es auch nicht zu der aus Paderborn befürchteten Wettbewerbsverzerrung. 

Erstmeldung, 28. Februar, 12.30 Uhr: Frankfurt/Paderborn/Bremen - Die Orkanwarnung in Salzburg am Donnerstagabend und die daraus resultierende Verlegung der Partie in der Europa League zwischen den Gastgebern und Eintracht Frankfurt wird nun auch zum Problem für die heimische Bundesliga. 

Eintracht Frankfurt: Gravierender Nachteil durch Spielverlegung

Eintracht Frankfurt muss am Sonntag, dem 1. März, beim SV Werder Bremen antreten. Die Partie ist für 18 Uhr angesetzt - weniger als 48 Stunden nach dem Abpfiff in Salzburg. Für die SGE ist das ein gravierender Nachteil, denn die Zeit zur Regeneration ist deutlich kürzer und die Reisestrapazen von Salzburg nach Bremen bleiben gleich. Die Gastgeber aus Bremen gehen ausgeruht in die Partie und haben dadurch einen klaren Vorteil gegenüber Eintracht Frankfurt

Die DFL berät, wie die bestmögliche Lösung für alle Beteiligten aussehen könnte - eine Verschiebung ist also nicht ausgeschlossen. Schwierig dürfte es werden, einen passenden Termin zu finden. Bis zum 33. Spieltag ergibt sich kein einziger freier Termin, da die Wochen mit Europa League, DFB-Pokal und Abstellungen für die Nationalmannschaften blockiert sind. Eintracht Frankfurt wäre für eine Verlegung der Partie in Bremen um einen Tag auf Montag, die Gastgeber wollen am Sonntag aber gerne spielen und einer Verlegung nicht zustimmen, wie „Bild“ berichtet. 

Nun meldet sich auch die Bundesliga-Konkurrenz in dieser Thematik zu Wort. Martin Przondziono, Manager beim SC Paderborn, sagte zur „Bild“: „Die Ansetzung ist eine Wettbewerbsverzerrung.“

Eintracht Frankfurt: SC Paderborn auf der Seite der SGE

Der SC Paderborn steht am Tabellenende der Bundesliga und damit einen Platz hinter dem SV Werder Bremen. Verständlicherweise sehen es die Westfalen nicht gerne, wenn der direkte Konkurrent um den Klassenerhalt einen gravierenden Vorteil in einem Bundesligaspiel hat. Die Überlegung, die die Verantwortlichen aus Paderborn haben, ist nachvollziehbar: Bremen trifft im Heimspiel auf einen müden Gegner und hat dadurch eine deutlich größere Chance auf drei Punkte. Daher ist Paderborn auf der Seite von Eintracht Frankfurt und ebenfalls für eine Verlegung der Partie in Bremen. 

Die Entscheidung über eine mögliche Verlegung will die DFL am Freitag treffen. Mindestens ein Team wird über die Lösung aber alles andere als glücklich sein.

Von Sascha Mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare