Dejan Ljubicic Rapid Wien U21-Nationalspieler Österreich Interesse Eintracht Frankfurt
+
Eintracht Frankfurt hat offenbar Dejan Ljubicic von Rapid Wien im Visier. Er könnte als Nachfolger für Makoto Hasebe nach Frankfurt kommen.

U21-Nationalspieler

Nachfolger für Hasebe: Eintracht Frankfurt an Österreicher Dejan Ljubicic interessiert

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Eintracht Frankfurt hat offenbar Dejan Ljubicic aus Österreich auf dem Zettel. Der 22-Jährige könnte als Nachfolger von Makoto Hasebe an den Main kommen.

  • Eintracht Frankfurt sucht nach Nachfolger für Makoto Hasebe
  • Dejan Ljubicic aus Österreich gilt als heißer Kandidat
  • Der 22-Jährige passt perfekt in das Profil von Eintracht Frankfurt

Frankfurt - Eintracht Frankfurt bastelt an dem Kader für die kommende Saison. Seit das Transferfenster Mitte Juli geöffnet hat, brodelt natürlich auch wieder die Gerüchteküche rund um die SGE. Ein neues Gerücht kommt aus Österreich. Nach Informationen des „Kicker" hat die Eintracht Dejan Ljubicic von Rapid Wien ins Visier genommen.

Eintracht Frankfurt auf der Suche nach einem Nachfolger für Makoto Hasebe

Der 22 Jahre alte Österreicher könnte als Nachfolger von Makoto Hasebe zu Eintracht Frankfurt kommen. Seit seinem Wechsel zur SGE hat der Japaner auch in der vergangenen Saison wieder Leaderqualitäten bewiesen und war oft für den Spielaufbau der SGE mitverantwortlich. Im Mai verlängerte der 36 Jahre alte Japaner seinen Vertrag um ein weiteres Jahr, anschließend wird er aber seine Fußballschuhe wirklich an den Nagel hängen und für die Eintracht als Makenbotschafter tätig sein. Den Anschlussvertrag hat er bereits unterzeichnet.

Ein heißer Kandidat auf die Nachfolge von Makoto Hasebe soll also Dejan Ljubicic sein. Der 22-Jährige gehört bei Rapid Wien zum Stammpersonal. Dort hat er seine Stammposition wie Hasebe im defensiven Mittelfeld, er kann aber auch in der Dreierkette spielen. Deshalb würde er perfekt in das Profil von Eintracht Frankfurt passen.

Neben Eintracht Frankfurt auch FC Brentford an Dejan Ljubicic interessiert

Der 22 Jahre alte Ljubicic, der in Wien geboren wurde und bei Rapid diverse Jugendmannschaften durchlief, hat noch bis 2021 einen Vertrag bei den Österreichern. Bereits im Winter standen die Zeichen auf Abschied. Ein Wechsel in die amerikanische Major League Soccer (MLS) zu Chicago Fire platzte aber im letzten Moment. In diesem Sommer könnte es schon anders aussehenen. „Es könnte in die deutsche Bundesliga oder nach England gehen“, sagte Sascha Empacher, Berater von Ljubicic, vor knapp drei Wochen gegenüber dem österreichischen Sport-Portal „sport24".

Denn offenbar gibt es neben Eintracht Frankfurt einen zahlungskräftigen Konkurrenten aus England. Der FC Brentford, der gerade in den Play-offs um den Aufstieg in die Premiere League kämpft, hat wohl auch ein Auge auf den Österreicher geworfen. Ob die Eintracht überhaupt ein Angebot für den 22-Jährigen abgeben wird, ist nicht bekannt. Und wie alle wissen, kann bis zum Ende der Transferperiode (in diesem Jahr erst Anfang Oktober) noch einiges passieren.

Kommentare