1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht gelingt Transfer-Coup - SGE verpflichtet Top-Stürmer aus Frankreich

Erstellt:

Von: Nico Scheck

Kommentare

Der Transfer von Kolo Muani (l.), hier im Zweikampf mit Superstar Lionel Messi (M./Paris St.-Germain), zu EIntracht Frankfurt ist offenbar fix.
Der Transfer von Kolo Muani (l.), hier im Zweikampf mit Superstar Lionel Messi (M./Paris St.-Germain), zu Eintracht Frankfurt ist fix. © Jonathan Moscrop/Imago

Eintracht Frankfurt hat einen neuen Spieler aus Frankreich verpflichtet. Der Stürmer kommt vom FC Nantes.

Frankfurt - Dicke Überraschung bei Eintracht Frankfurt*! Die SGE hat am Freitagmittag die Verpflichtung von Randal Kolo Muani vom FC Nantes verkündet. Der Angreifer wechselt im Sommer an den Main und hat einen Vertrag bis 2027 unterschrieben. Der 23-Jährige ist aktuell Stammspieler in Frankreich und steht bei neun Saisontreffern in der Liga.

„Randal Kolo Muani bringt Fähigkeiten mit, die wir für unser Spiel benötigen. Er ist schnell, robust und hat einen sehr guten Torabschluss. Zudem ist er taktisch variabel und kann in mehreren Systemen spielen, was uns in der neuen Saison noch mehr Variabilität verleihen wird“, sagte Sportvorstand Markus Krösche* über den Olympia-Teilnehmer in einer Pressemitteilung.

Eintracht Frankfurt verpflichtet Muani

Schon seit Wochen kursieren die Gerüchte rund um einen Wechsel von Muani zu Eintracht Frankfurt*. Jetzt gibt es die Gewissheit. Ausgebildet wurde Muani beim FC Nantes, 2015 wechselte er ins Leistungszentrum des achtfachen französischen Meisters. Ende November 2018 feierte der Angreifer dann sein Debüt in der Ligue 1.

In der vergangenen Saison folgte dann sein Durchbruch: 40 Pflichtspiele, zehn Tore, neun Vorlagen. Auch in dieser Saison ist Muani absoluter Stammspieler in der Bretagne, spielte bisher in 25 von 26 möglichen Ligaspielen. „Randal hat auch aufgrund seins Entwicklungspotentials das Interesse vieler Klubs hervorgerufen. Dass er seine nächsten Schritte bei Eintracht Frankfurt machen möchte, freut uns sehr“, schwärmte Krösche weiter.

Bei der SGE könnte er die Lücke im Sturm schließen, die Andre Silva seit seinem Wechsel zu RB Leipzig hinterlassen hat. Nachfolger Rafael Borré konnte die in ihn gesetzten Erwartungen bislang nicht erfüllen. Vielleicht am kommender Saison dann ja Muani? nc *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare