+
Fredi Bobic ist weiterhin auf der Suche nach einer Verstärkung für den Angriff.

Eintracht Frankfurt

Eintracht: Es kommt Bewegung in die  Stürmersuche - Fokus aufs Ausland

  • schließen

Die Eintracht ist weiterhin auf der Suche nach einer Verstärkung für den Angriff. Der Fokus liegt dabei auf Spieler aus dem Ausland.

Frankfurt - Die Eintracht marschiert durch Europa. Durch das 5:0 beim FC Vaduz ist der SGE die Teilnahme an den Play-Offs zur Europa League-Gruppenphase praktisch nicht mehr zu nehmen. Beim überzeugenden Sieg traf mit Goncalo Paciencia wieder ein Stürmer. Der Portugiese spielte eine überzeugende Vorbereitung und zeigte sich bereits in der Runde zuvor gegen den FC Flora Tallinn treffsicher. Er ist bei Adi Hütter als Sturmspitze aktuell gesetzt. Die SGE schaut sich aber weiter auf dem Transfermarkt um, denn nach den Abgängen von Sebastien Haller und Luca Jovic soll noch ein zusätzlicher Stürmer kommen.

Eintracht Frankfurt: Dejan Joveljic muss noch viel lernen

Dejan Joveljic, der von Roter Stern Belgrad nach Frankfurt kam, ist als Perspektivspieler und Investition in die Zukunft gedacht. Bei seinen Einsätzen ließ er bereits eine gewisse Qualität aufblitzen, er muss aber noch viel lernen und wird sich weiterentwickeln.

Lesen Sie hier den Spielbericht zum DFB-Pokalspiel der Eintracht gegen Mannheim

Der einzige aus der "Büffelherde", der weiterhin in Frankfurt spielt, ist Ante Rebic. In den letzten Wochen tauchen aber immer wieder Gerüchte auf, dass er die Adler noch verlassen könnte. Inter Mailand, ein möglicher Abnehmer, ist nach der Verpflichtung von Romelu Lukaku aber aus dem Rennen. Hartnäckig hält sich das Gerücht über Interesse von Lazio Rom. "Es passiert viel im Hintergrund. Wir hoffen aber, dass wir keinen Stürmer mehr verlieren", sagte Fredi Bobic nach dem Vaduz-Spiel bei RTL. Gewissheit über die Zukunft des Kroaten wird es erst nach Ablauf der Transferphase geben.

Eintracht Frankfurt: Bobic hat mehrere Optionen

Die SGE will unabhängig eines Rebic-Wechsels noch einen Stürmer holen. Die Wunschkandidaten Max Kruse und Kevin Prince Boateng haben sich für andere Clubs entschieden, doch Fredi Bobic hat noch weitere Optionen in der Hinterhand. Nach Schließung des Transfermarktes in England könnte Bewegung in die Suche nach einem Angreifer kommen. Viele Spieler, die gerne auf die Insel gewechselt wären, müssen sich nun umorientieren.

Wahrscheinlich ist, dass die Eintracht einen Stürmer aus dem Ausland verpflichtet, denn ein Spieler aus der Bundesliga, der eine sofortige Verstärkung wäre, ist für die SGE nicht finanzierbar. Das jüngste Gerücht kommt aus Frankreich. Die Eintracht soll Interesse an Mittelstürmer Gaetan Lamborde vom HSC Montpellier haben. Bleibt abzuwarten, wer letztendlich wirklich in Frankfurt aufschlägt. Es wird aber sicherlich ein Spieler sein, der die Qualität im Sturm deutlich erhöht.

(smr)

Lesen Sie auch:

Bundesliga-Auftakt - So ist die Lage bei den Eintracht-Gegnern

Die Bundesliga steht in den Startlöchern und auf die Eintracht wartet ein anspruchsvolles Auftaktprogramm. Wir geben eine Vorschau.

Ex-Eintracht-Spieler Hrgota findet neuen Verein in der 2. Liga

Ex-Eintracht-Stürmer Branimir Hrgota hat einen neuen Verein gefunden. Er wechselt in die 2. Bundesliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare