Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jan Schröder von Eintracht Frankfurt.
+
Jan Schröder von Eintracht Frankfurt.

SGE

Eintracht: Profiverträge für zwei große Talente aus dem eigenen Nachwuchs

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt hat zwei große Talente aus der eigenen Nachwuchsabteilung mit Profiverträgen ausgestattet.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt ist derzeit auf der Suche nach Neuzugängen auf dem Transfermarkt, um den Kader vor dem Ende der Wechselfrist noch einmal gezielt zu verstärken. Die SGE hält dabei vor allem Ausschau nach einem Mittelstürmer, der dem Klub nach dem Abgang von Torjäger Andre Silva fehlt. Bis zum 31. August hat Sportvorstand Markus Krösche noch Zeit, Verstärkungen unter Dach und Fach zu bringen. Dann endet die Transferphase und Spielerwechsel können erst wieder im Januar kommenden Jahres vorgenommen werden.

Eintracht Frankfurt setzt auf den Nachwuchs

Der Verein denkt aber auch bereits jetzt an die Zukunft und setzt auf Talente aus der eigenen Nachwuchsabteilung. Immer wieder sollen Jugendspieler aus dem SGE-Leistungszentrum den Sprung in den Profikader schaffen und das Niveau erreichen, um sich in der Bundesliga durchzusetzen. Eintracht Frankfurt traut einem Duo aus dem eigenen Nachwuchs diesen Sprung zu und hat diese zwei großen Talente mit Profiverträgen ausgestattet. Gianluca Schäfer unterschreibt bis zum 30. Juni 2022, Jan Schröder gar bis zum 30. Juni 2023.

Jan Schröder kam zur Saison 2017/18 vom Karbener SV zu Eintracht Frankfurt und spielte fortan für die U15 des Klubs. Der einstige Mittelfeldspieler wurde in seiner Zeit am Main umgeschult und ist nun auf der Position des Linksverteidigers zuhause. Der 18-Jährige absolvierte 15 Partien für die U17 von Eintracht Frankfurt, drei für die U19 und bestritt zwei Länderspiele für die U16 des Deutschen Fußball-Bundes. Jan Schröder ist seit Beginn der aktuellen Saison Kapitän der U19 der SGE und durfte bereits die Vorbereitung auf die neue Spielzeit bei den Profis absolvieren.

Eintracht Frankfurt: Schäfer glänzt als Torjäger

Gianluca Schäfer ist seit 2015 bei Eintracht Frankfurt aktiv und durchlief seitdem sämtliche Jugendmannschaften des Klubs. Derzeit ist er, wie Jan Schröder, für die U19 der SGE aktiv. Am 1. Spieltag der U19-Bundesliga Süd/Südwest steuerte der Linksaußen einen Doppelpack zum 8:2-Kantersieg gegen die Stuttgarter Kickers bei. Schäfer absolvierte insgesamt 25 Spiele für die U17 von Eintracht Frankfurt und drei für die U19, außerdem hat er sieben Länderspiele für die U-Nationalmannschaften des DFB vorzuweisen.

Unterdessen spricht Neuzugang Jesper Lindström im FR-Interview über sein fröhliches Gemüt, das Drama um Christian Eriksen, den Druck vor dem Spiel gegen den FC Augsburg und seine fußballverrückte Familie. Eintracht Frankfurt steht vor der Verpflichtung eines Mittelfeldakteurs und eines Stürmers – muss aber Spieler abgeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare