1. Startseite
  2. Eintracht

Marktwert-Update: Das sind die Gewinner und Verlierer bei Eintracht Frankfurt

Erstellt:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Ansgar Knauff und Filip Kostic legen beim Marktwert-Update kräftig zu, aber auch Kristijan Jakic gehört zu den Gewinnern bei Eintracht Frankfurt.
Ansgar Knauff und Filip Kostic legen beim Marktwert-Update kräftig zu, aber auch Kristijan Jakic gehört zu den Gewinnern bei Eintracht Frankfurt. © Jan Huebner / Imago Images

Die Spieler von Eintracht Frankfurt haben sich durch den Europa-League-Erfolg ins Rampenlicht gespielt – und ihre Marktwerte teils deutlich verbessert.

Frankfurt – Für Eintracht Frankfurt endete die vergangene Saison mit einem Happy End, denn trotz einer durchschnittlichen Spielzeit in der Bundesliga hatte die SGE allen Grund zu feiern. Ursache war der Europa-League-Triumph, der erste europäische Titel für die Eintracht seit 42 Jahren. Das hat natürlich auch einige Spieler ins Rampenlicht gestellt. Entsprechend gab es teils große Marktwertsteigerungen, wie aus dem Update von Transfermarkt.de hervorgeht.

Am meisten zugelegt hat BVB-Leihgabe Ansgar Knauff, der seinen Marktwert verdoppeln konnte. Vorher lag dieser bei fünf Millionen Euro, nach dem Update liegt er bei zehn Millionen. Djibril Sow hatte einen Marktwert von 17,5 Millionen Euro, neu liegt er nun bei 22 Millionen – ein Zuwachs von 4,5 Millionen.

Eintracht Frankfurt: Kostic und Ndicka steigern Marktwert deutlich

Um Evan Ndicka und Filip Kostic ranken sich auch in dieser Sommerpause wieder zahlreiche Wechselgerüchte, ihre starken Auftritte in der Europa League dürften das Interesse vieler europäischer Top-Klubs noch einmal gesteigert haben. Beide Spieler legen um vier Millionen Euro zu, Ndickas Marktwert liegt nun bei 32 Millione, der von Kostic bei 24 Millionen.

Stürmer Rafael Borré, der den entscheidenden Elfmeter im Europa-League-Finale gegen die Glasgow Rangers verwandelte, legte um drei Millionen Euro zu und hat nun einen Marktwert von 20 Millionen. Jesper Lindström packte ebenfalls drei Millionen drauf – und wird jetzt mit 17 Millionen Euro taxiert. Auch Tuta, Kristijan Jakic, Almamy Touré, Kevin Trapp und Diant Ramaj konnten ihren Marktwert zwischen 3 Millionen und 250.000 Euro steigern.

Eintracht Frankfurt: Einige Spieler büßen bei Marktwert-Update ein

Doch es gibt auch Verlierer bei Eintracht Frankfurt. Dazu zählen vor allem die Spieler, die in der Europa League und auch in der Bundesliga keine allzu große Rolle spielten. Aymen Barkok, Ragnar Ache, Timothy Chandler, Goncalo Paciencia, Stefan Ilsanker, Erik Durm und Christopher Lenz büßten alle zwischen 200.000 und einer Million Euro an Marktwert ein. Ein Großteil dieser Spieler wird die SGE im Sommer aber ohnehin verlassen.

Danny da Costa, der in der kommenden Saison wieder im Trikot von Mainz 05 auflaufen wird, musste im Marktwert-Update von Transfermarkt.de die größten Einbußen hinnehmen. Vor dem Update lag sein Marktwert bei 3,5 Millionen Euro, neu liegt er bei 2,3 Millionen, ein Minus von 1,2 Millionen. Bei allen anderen Spielern von Eintracht Frankfurt gab es keine nennenswerte Veränderung. (msb)

Auch interessant

Kommentare