1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht Frankfurt: Leih-Deal vor Abbruch?

Erstellt:

Von: Johannes Skiba

Kommentare

Eintracht Frankfurt hat Luca Pellegrini erst im Sommer von Juventus Turin ausgeliehen. Nun könnte das Geschäfte abgebrochen werden.

Frankfurt – In der Regel verläuft das Wintertransferfenster etwas ruhiger als die Wechselperiode im Sommer. Bei Eintracht Frankfurt ist dennoch ordentlich Bewegung im Kader. Nach der Verpflichtung des US-Amerikaners Pextan Aaronson, folgte zuletzt der Transfer des albanischen Torwarttalents Simon Simoni. Doch auch auf der Seite der Abgänge ist die Situation äußerst dynamisch.

Wie Transferexperte Fabrizio Romano via Twitter berichtet, könnte die Leihe von Luca Pellegrini von Juventus Turin abgebrochen werden, damit sich der Italiener bei einem anderen Verein versuchen kann. Demnach werde es in den nächsten Wochen eine finale Entscheidung zu dieser Personalie geben.

09.12.2022, Fussball Testspiel, XXV Trofeo Bortolotti, Atalanta Bergamo - Eintracht Frankfurt, emonline, emspor, v.l., L
Gegen Atalanta Bergamo war Luca Pellegrini zuletzt noch im Einsatz für Eintracht Frankfurt. © HMB Media/imago

Zwei glücklose Neuzugänge vor Abgang

Der 23-Jährige stand für Eintracht Frankfurt in der Bundesliga, dem DFB-Pokal und der Champions-League in dieser Saison insgesamt 14-mal auf dem Rasen. Acht dieser Partien bestritt Pellegrini von Beginn an. Vollends konnte der Außenverteidiger das Trainerteam um Chefcoach Oliver Glasner aber nicht überzeugen.

Ein weiterer Neuzugang soll ebenfalls kurz vor einem Wechsel auf Leihbasis stehen. Jerome Onguene wird demnach bald zurück an seinen Ex-Verein aus Salzburg verliehen, um Spielpraxis zu sammeln. Wegen einer Adduktorenverletzung kam der Verteidiger bislang noch nicht für die Eintracht zum Einsatz.

Viele Fragezeichen bei Eintracht Frankfurt vor Wintertransferfenster

Neben den diskutierten Abgängen von Pellegrini und Onguene, stehen nach wie vor die ablösefreien Sommer-Transfers von Evan Ndicka und Daichi Kamada im Raum, deren Verträge auslaufen. Neuer Favorit auf eine Verpflichtung des Japaners scheint Borussia Dortmund zu sein. Neben dem BVB ist auch der FC Barcelona interessiert. Dafür streckt die Eintracht wiederum ihre Fühler in Richtung Julian Brandt aus, wie die Frankfurter Rundschau berichtet. Einiges los in Frankfurt – dabei hat das Wintertransferfenster noch gar nicht geöffnet. (jsk)

Auch interessant

Kommentare