Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Ende konnte Eintracht Frankfurt doch noch jubeln.
+
Am Ende konnte Eintracht Frankfurt doch noch jubeln.

Eintracht Frankfurt

Eintracht-Kolumne Ballhorn: Stoßstürmer Seppl  

  • Thomas Stillbauer
    VonThomas Stillbauer
    schließen

Eintracht Frankfurt ringt der in allen Belangen überlegenen Spielverteidigung Kräuter Pferd einen Auswärtssieg ab. Aber in welcher Sportart? Unsere Kolumne Ballhorn.  

Fürth - Fußball war das nicht. Jedenfalls nicht in der ersten Halbzeit. Aber was war es dann? Und wird das bei Eintracht Frankfurt irgendwann wieder mal so, wie es vor kurzem noch war? Ballhorn, der einzige Liveticker, der erst nach dem Spiel erscheint und dann immer noch ratlos ist, kann schon wieder nicht so richtig über den Siegtreffer jubeln.   

-32 Minuten: Danke. 

-30 Minuten: Vielen Dank.  

-29 Minuten: Im Namen aller Auswärtsfahrer. 

-28 Minuten: Für diese Sonntagsspiele um halb acht.  

-27 Minuten: Was schert sich die DFL … 

-25 Minuten: … um die Fußballfans … 

-24 Minuten: … wenn es doch mit der Sendezeit 19.30 Uhr …  

-23 Minuten: … im Fernsehen noch ein paar Euro mehr …  

-22 Minuten: … zu verdienen gibt.  

-20 Minuten: Und damit zum Spocht. 

-17 Minute: Heute gegen die Spielvereinigung Kräuter Pferd. Tabellenletzter.  

-14 Minuten: Heute müssen wir doch gewinnen.  

-12 Minuten: Also wenn wir heute nicht gewinnen…  

-9 Minuten: Frau Ballhorn: „Wirst du dann Golfer?“  

-7 Minuten: Nee, ich glaub, unser Trainer wird dann Golfer. 

-6 Minuten: Mit anderen Worten: 

-5 Minuten: Drei Punkte heute. Keine Kompromisse.  

-4 Minuten: Sonst: 

-2 Minuten: Ohne Nachtisch ins Bett.  

Anpfiff: Daniel Siebert.   

1.Minute: „Bressing-Momende.“ 

2. Minute: Darauf setzt Pferd-Trainer Leitl.  

4. Minute: Bisher muss er allerdings nur darauf warten, dass wir was Dummes machen.  

7. Minute: Beziehungsweise: Er muss nicht warten.  

9. Minute: Wir liefern Dummes unverzüglich und kostengünstig.  

11. Minute: Das siegessichere Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:  

12. Minute: Kräuter Pferd erwartungsgemäß die spielbestimmende Mannschaft.  

15. Minute: Wie sagt man so schön? 

17. Minute: „Diese Mannschaft ist besser als ihr Tabellenplatz.“  

20. Minute: Unsere Innenverteidigung bisher bester Mann.  

23. Minute: Kräuter Pferd ohne ca. 70 Stammspieler.  

26. Minute: Klar, dass die uns in Grund und Boden spielen.   

29. Minute: Jetzt möchte Deitschi Kamada einen Elfmeter geschenkt bekommen. 

31. Minute: Ich möchte auch viel.  

33. Minute: Aber ist denn heut scho Weihnachten? 

35. Minute: Nein.   

36. Minute: Die Frage bleibt: 

38. Minute: Was spielen wir? Was wollen wir? Was können wir?  

39. Minute: Schön, dass so viele sagen, sie vertrauen Glasner.  

40. Minute: Und dass man ihm Zeit geben soll, weil er ein guter Trainer ist.  

41. Minute: Aber woran merkt man das, Jeschäftsfreunde?   

42. Minute: Und es ist nicht das Problem, dass wir keinen Mittelstürmer haben.  

43. Minute: Wir kommen ja nicht mal in die Position zum Flanken. 

44. Minute: Gegen den Tabellenletzten.  

45. Minute: Der aus zehn Spielen einen Punkt geholt hat.  

HZP: Einen. 

INHZP: Punkt. 

INHZP: Und wir so: praktisch mit der Mannschaft, die voriges Jahr die CL schon sicher hatte.  

INHZP: Bis der Sportvorstand und der Übungsleiter lieber andere Pläne verfolgen wollten.     

46. Minute: Ah. Der Trainer wechselt aus. 

47. Minute: Touré für Durm. 

49. Minute: Na, dann MUSS es ja besser werden.  

52. Minute: Gut, es gibt da immer noch ein paar kleine Schwierigkeiten.  

54. Minute: Zum Beispiel, dass Kräuter Pferd immer eine Anspielstation hat.  

57. Minute: Und wir eher nicht.  

60. Minute: Autsch. Djibbi Sow k.o. geschossen.  

61. Minute: Jetzt bitte Seppl Rode bringen.  

63. Minute: Äh. 

64. Minute: Haben wir da gerade auf Zeit gespielt?  

65. Minute: Bisschen was von der Uhr nehmen? 

66. Minute: Nullnull, ein Punkt ist ein Punkt?  

68. Minute: Dabei ist es das einfachste Spiel der Saison.  

70. Minute: Pferd muss gewinnen.  

71. Minute: Kann sich nicht hinten reinstellen.  

73. Minute: Wieso haben wir also kein klares Konterprogramm? 

74. Minute: Seppl und Ragnar sind jetzt drin.  

75. Minute: Wer ist raus? Lindström und … Soooooow – TOOOOR!  

76. Minute: Der Seppl als Stoßstürmer!  

78. Minute: Mei Droppe.  

79. Minute: Genial.  

80. Minute: Wir spielen ohne Stürmer. 

81. Minute: Bringen dann doch einen.  

83. Minute: Ragnar.  

85. Minute: Und schicken dann wen steil?  

87. Minute: Den Seppl!   

88. Minute: Jetzt will Olli Glasner aber auf jeden Fall noch zwei Abwehrspieler einwechseln.  

89. Minute: Die Maurergesellen llse und Timmy. 

90. Minute: Raus müssen Deitschi „Einziger Kicker“ Kamada und der vorhin erst eingewechselte Almamy „Höchststrafe“ Touré.     

91. Minute: Riecht nach Ausgleich in drei, zwo, eins … 

92. Minute: … deins. 1:1.  

93. Minute: Na sauber.  

94. Minute: Und Tor.  

95. Minute: Filip flankt. Porree macht ihn.  

Abpfiff: Möchte nicht drüber sprechen. 

.

.

.

.

.

.

.

100. Minute: Schöne Länderspielpause zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare