Der beste Feldspieler von Eintracht Frankfurt: Filip Kostic.
+
Filip Kostic ist für Eintracht Frankfurt fast unverzichtbar geworden.

SGE

Filip Kostic: Bei Eintracht Frankfurt „die besten Saisons meiner Karriere gespielt“

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Filip Kostic hat bei Eintracht Frankfurt seine Klasse unter Beweis gestellt. Die SGE freut es, der VfB und der HSV reiben sich wahrscheinlich immer noch verwundert die Augen.

  • Filip Kostic spielt bei Eintracht Frankfurt groß auf.
  • In der Vergangenheit lief es in der Bundesliga nicht immer so rund für ihn.
  • Wen Kostic bei der SGE vermisst.

Frankfurt – Vor zwei Jahren, im Sommer 2018, kam Filip Kostic vom Hamburger SV an den Main. Eintracht Frankfurt hatte gerade den DFB-Pokal gewonnen und war in die Gruppenphase der Europa League eingezogen. Die SGE hatte allen Grund zur Freude. Ganz anders war das bei Kostic. Zuerst war er 2016 mit dem VfB Stuttgart abgestiegen, dann 2018 mit dem HSV. Keine besonders gute Bilanz also, mit der der heute 27-Jährige nach Frankfurt kam.

Bei Eintracht Frankfurt wendet sich für Filip Kostic das Blatt

Doch bei Eintracht Frankfurt wendete sich das Blatt für Kostic, innerhalb von zwei Jahren wurde er zu einem der besten Flügelflitzer Europas – und scheint mittlerweile fast unverzichtbar für die Eintracht geworden zu sein. Er fühlt sich wohl in Frankfurt, mit der Mannschaft, dem Trainer und dem Umfeld, ist trotz der verpassten Europa League zufrieden mit seinen Leistungen in der vergangenen Saison. „Es ist ein schönes Gefühl. Ich bin zufrieden mit meiner Leistung“, sagte Kostic in einem Interview mit der serbischen Zeitung „Blic“. „Wenn man die letzten zwei Jahre betrachtet, dann kann man schon sagen, dass es die zwei besten Saisons meiner Karriere waren.“

Und auch wenn er ein paar schwierige Jahre in der Bundesliga hatte, gefällt es ihm sehr gut in Deutschlands höchster Spielkasse, wie er in dem Interview betont. „Die Disziplin, die Physis, einfach die Art und Weise, wie man in Deutschland den Fußball sieht – das ist alles einwandfrei. Man wird immer angetrieben, sich zu verbessern.“

Eintracht Frankfurt hat an Filip Kostic geglaubt

„Mitschuld“ an Kostics Verwandlung trägt auch Eintracht-Trainer Adi Hütter. Der 27 Jahre alte Serbe kam gebrandmarkt zu Eintracht Frankfurt, doch Hütter gelang es, Bestleistungen aus ihm rauszuholen. „Alle haben damals gesagt, der kann nicht defensiv spielen, der ist Offensivspieler. Aber der Trainer und die Mannschaft haben an mich geglaubt. Und ich habe gezeigt, dass ich es kann“, berichtet Kostic nach seinem ersten erfolgreichen Jahr in Frankfurt gegenüber FR stolz und Hütter legt nach: „Ich habe von den ersten Tagen an einen Kostic kennengelernt, wo ich gesagt habe: ‚Wie kann der in so einer Schublade stecken? Das gibt es doch gar nicht.‘“ 

Filip Kostic vermisst Luka Jovic bei Eintracht Frankfurt

Ein bisschen wehmütig ist Kostic aber doch. Denn er vermisst seinen Landsmann und ehemaligen Mitspieler Luka Jovic, der im Sommer 2019 von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid abwanderte. „Natürlich fehlt er mir“, sagte Kostic in dem Interview und erklärte: „Er hat ja beinahe jede meiner Flanken in ein Tor verwandelt.“

Wie den meisten ist auch Kostic nicht entgangen, dass es für Jovic in seinem ersten Jahr bei Real Madrid eher mäßig lief. Er erwartet aber nicht, dass das dauerhaft so sein wird. Vielmehr geht Kostic vom Gegenteil aus: „Ich denke, dass die kommende Saison für ihn viel besser laufen wird. Er ist eine Tormaschine.“

Obwohl nun einige Klubs Interesse zeigen, dürfte die Corona-Krise einen Kostic-Transfer platzen lassen.

Kommentare