+
Eintracht Frankfurt verliert gegen 1. FC Union Berlin

SGE

Eintracht-Fans enttäuscht: „Bundesliga ist damit gelaufen“

  • schließen

Eintracht Frankfurt muss gegen Union Berlin eine bittere Heimniederlage einstecken. Wir haben Stimmen der Fans gesammelt.

Frankfurt - Eine ganz bittere Niederlage für Eintracht Frankfurt in der Bundesliga gegen Aufsteiger Union Berlin. Die Mannschaft von Trainer Adi Hütter konnte zu keiner Zeit die starke Leistung aus dem Salzburg-Spiel bestätigen. Die Fans der SGE sind enttäuscht. Wir haben Stimmen aus dem offiziellen Forum von Eintracht Frankfurt und den sozialen Medien gesammelt.

Shah0405 ist bedient: „Boah war das unnötig. Tore beide verschenkt. Und trotzdem war Union besser. Leider verdient gewonnen. Wenn man nur 15 Minuten Gas gibt is das schon echt schlecht. Bundesliga ins Ziel retten und auf die Pokale konzentrieren. Vielleicht geht da was.“ Der Meinung schließt sich Sesser90 an: „28 Punkte in 23 Spielen, ein Stoßgebet, dass die Teams unten weiter nicht punkten. Bundesligasaison ist ja anscheinend vorbei für uns wenn man sich die Auf- und Einstellung der letzten Spiele anschaut. “ Eintrachtffm90 hat sogar Angst, noch in den Abstiegskampf zu geraten: „Sonntag in Bremen dürfen wir auf keinen Fall verlieren, sollte Düsseldorf gegen die Hertha gewinnen würden ganz schon unten rein rutschen wieder. Ein Dreier heute und man wäre da erstmal raus aus dem Gröbsten gewesen.“

Eintracht Frankfurt: Fans kritisieren Einstellung

Viele Fans sehen den Klassenerhalt keinesfalls als sicher an, so auch Cartermaxim: „Dieser Fokus auf die EL nervt maßlos. Ich sehe den Klassenerhalt noch nicht wirklich als gesichert an. Heute wäre vor dem Hintergrund des Hinspielergebnisses der EL der Fokus auf dem Union-Spiel deutlich besser gewesen, um auf 31 Punkte zu kommen. Leider manifestiert sich das auch in der Einstellung der Spieler. Solche unerklärlichen Aussetzer wie vor den beiden Toren wird man donnerstags nie sehen. Hinzu kommt dann noch der völlig unnötige Protest dieser Selbstdarsteller, obgleich deren Anteil sicher weitaus weniger ins Gewicht fällt.“ Die Einstellung kritisiert auch Zen: „Sehr ärgerlich. Braucht auch niemand von Mannschaft oder Verantwortlichen von einem "gebrauchten Tag" reden, das ist in dem Fall einfach eine Sache der Einstellung. Hoffe sie reißen sich am Sonntag in Bremen, zwischen EL und Pokal, besser am Riemen.“

Eintracht Frankfurt: Fan-Kritik am Boykott

Nicht nur Kritik an der Mannschaft, sondern auch an den Fans, gibt es von steffm1: „Grauenvolles Fußballspiel mit einer schlechten Aufstellung. Durm und Kohr reine Fremdkörper und der Rest bekommt keine Konstanz in die Saison. Warum man so defensiv gegen so einen Gegner spielt muss Hütter beantworten. Sinnloser Boykott der Ultras, totaler Quatsch gegen was zu streiken was eh abgeschafft ist. Dieser Boykott hat nur der Mannschaft geschadet. Vielen Dank dafür ihr Sturköppe.“

Die Aufregung nicht verstehen kann Korn: „Schlechtes Spiel. Kommt vor. Dieses Jahr bisher jedoch: 3 mal RB und Hoffenheim geschlagen. DFB Pokal Halbfinale vor der Nase. EL mit einem Bein in der nächsten Runde. Kann sich sehen lassen. Aber einige reden die Mannschaft schon wieder schlecht. Merkt ihr Nörgler das nicht? Oder was läuft da schief? “

Nach dem Rückschlag für Eintracht Frankfurt gegen Union Berlin geht es am Donnerstag in der Europa League bei RB Salzburg weiter. Das nächste Bundesligaspiel für die SGE findet am Sonntag in Bremen statt.

Von Sascha Mehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare