Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Evan Ndicka ist einer der torgefährlichsten Verteidiger Europas.
+
Evan Ndicka ist einer der torgefährlichsten Verteidiger Europas.

Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt: Evan Ndicka - In einer Kategorie ist er schon Weltklasse

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Eintracht Frankfurts Evan Ndicka ist auf dem Weg zu einem der besten Verteidiger Europas – und lässt in einer Kategorie einige Weltklasse-Verteidiger hinter sich.

Frankfurt - Für Eintracht Frankfurt geht ein turbulentes Jahr zu Ende. Im Schlussspurt verpasste die SGE knapp die Champions-League-Qualifikation, anschließend mussten die Verantwortlichen den Posten des Trainers und des Sportvorstands neu besetzen. Ex-Trainer Adi Hütter zog es zu Borussia Mönchengladbach, Ex-Sportvorstand Fredi Bobic ging zu Hertha BSC. Die Eintracht verpflichtete Markus Krösche als neuen Sportvorstand und Oliver Glasner als neuen Trainer.

Die neue Saison startete mau, Kritik wurde laut. Doch Eintracht Frankfurt hat sich aus dem Tief befreit und steht nach der Hinrunde mit 27 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Darüber hinaus machte die SGE mit dem Gruppensieg das Achtelfinale der Europa League klar. Ein großer Erfolg für eine Mannschaft, die sich mit einem neuen Trainer und zahlreichen neuen Spielern erst einmal neu erfinden musste.

Eintracht Frankfurt: Evan Ndicka mit toller Torbilanz

Einer, der bei Eintracht Frankfurt schon länger für Furore sorgt, ist Evan Ndicka. Der 22 Jahre alte Franzose bewies auch im Kalenderjahr 2021 sein Können und zählt laut Fußball.News in einer Kategorie bereits jetzt zu den besten Verteidigern der Top-Fünf-Ligen Europas. Denn kaum ein Verteidiger in Europas großen Ligen schoss mehr Tore als Ndicka.

Auf seinem Konto stehen im Jahr 2021 fünf Tore und zwei Vorlagen, das toppen nur David Alaba von Real Madrid und Gleison Bremer vom FC Turin. Alaba bringt es auf zwei Tore, sieben Vorlagen, bei Bremer stehen sechs Tore, zwei Vorlagen zu Buche.

Evan Ndicka übertrumpft bei Eintracht Frankfurt Martin Hinteregger

Mit seiner tollen Torbilanz lässt Evan Ndicka von Eintracht Frankfurt einige bekannte Namen hinter sich. Denn weder Marquinhos von Paris St. Germain, noch Dayot Upamecano vom FC Bayern München oder Raphael Varane von Manchester United konnten an die Bilanz des SGE-Innenverteidigers in 2021 herankommen. Einige Weltklasse-Verteidiger wie Virgil van Dijk (FC Liverpool) oder Sergio Ramos (Paris St. Germain) schlugen sich lange mit Verletzungen rum, weshalb es für sie in 2021 keine wirklich belegbaren Daten gibt.

Und auch bei Eintracht Frankfurt selbst übertrumpfte Evan Ndicka in diesem Jahr Martin Hinteregger. Der Österreicher galt bisher als torgefährlichster Verteidiger der Eintracht, traf aber nicht so häufig wie Ndicka. Hinteregger bringt es auf drei Tore und eine Vorlage im Kalenderjahr 2021. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare