Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bilder wie diese beeindruckten in den vergangenen Jahren ganz Europa. Die diesjährige Europa-League-Saison wird anders ablaufen.
+
Bilder wie diese beeindruckten in den vergangenen Jahren ganz Europa. Die diesjährige Europa-League-Saison wird anders ablaufen.

SGE

Europa League: Spiele genau terminiert – Eintracht Frankfurt startet mit Heimspiel

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Die UEFA terminiert die Spiele der Europa League. Eintracht Frankfurt startet mit einem Heimspiel in die Gruppenphase – gegen Mesut Özils Fenerbahce Istanbul.

Frankfurt - Nach einjähriger Abstinenz ist Eintracht Frankfurt zurück in der Europa League. Viele Fans und auch die Mannschaft werden an magische Nächte im Stadtwald und tolle Auswärtsfahrten quer durch Europa zurückdenken, die für viele etwas ganz Besonderes waren. In der Saison 2018/19 schaffte es die SGE bis ins Halbfinale, wo sie unglücklich im Elfmeterschießen gegen den späteren Sieger Chelsea FC ausschied. Im Jahr darauf arbeitete sich die Eintracht durch die Qualifikation, im Achtelfinale war dann gegen den FC Basel Schluss.

Genauso magisch werden die Nächte im Stadtwald aufgrund des weiter grassierenden Coronavirus wahrscheinlich nicht werden, die Mannschaft hat jedoch den Anspruch, wieder alles zu geben. Am Freitag (27.08.2021) wurden nun die Gegner für die Gruppenphase ausgelost. Eintracht Frankfurt bekommt es in Gruppe D mit Fenerbahce Istanbul, Olympiacos Piräus und Royal Antwerp FC zu tun.

Eintracht Frankfurt in der Europa League: Finale der Gruppenphase gegen Fenerbahce

Mittlerweile hat die UEFA die Spiele auch zeitgenau terminiert, Eintracht Frankfurt wird am 16. September mit einem Heimspiel gegen Fenerbahce Istanbul starten, ehe sie es am 30. September Auswärts mit Royal Antwerp FC zu tun bekommt. Am 21. Oktober ist dann Olympiacos Piräus zu Gast im Frankfurter Stadtwald.

In der Rückrunde reist Eintracht Frankfurt dann am 4. November zu Olympiacos Piräus nach Griechenland, am 25. November ist Royal Antwerp FC zu Gast und am 9. Dezember kommt es zum Finale der Gruppenphase bei Fenerbahce Istanbul. Die Heimspiele werden um 21 Uhr angepfiffen, die Auswärtsspiele jeweils um 18.45 Uhr. Sportvorstand Markus Krösche freut sich auf die Gruppenphase: „Das ist eine sehr spannende Gruppe. Es sind alles gute Mannschaften, die in ihren Ligen erfolgreich waren“, sagte er am Freitag nach der Auslosung.

DatumBegegnungAnstoßzeit
Donnerstag, 16. September 2021Eintracht Frankfurt - Fenerbahce Istanbul (H)21 Uhr
Donnerstag, 30. September 2021Royal Antwerp FC - Eintracht Frankfurt (A)18.45 Uhr
Donnerstag, 21. Oktober 2021Eintracht Frankfurt - Olympiacos Piräus (H)21 Uhr
Donnerstag, 4. November 2021Olympiacos Piräus - Eintracht Frankfurt (A)18.45 Uhr
Donnerstag, 25. November 2021Eintracht Frankfurt - Royal Antwerp FC (H)21 Uhr
Donnerstag, 9. Dezember 2021 Fenerbahce Istanbul - Eintracht Frankfurt (A)18.45 Uhr

Eintracht Frankfurt in der Europa League: „Unser Ziel ist es, weiterzukommen“

Die Auswärtsfahrten würden sehr interessant werden, da alle Teams sehr emotional seien. „Unser Ziel ist es natürlich, weiterzukommen“, sagte Krösche. Sollte Eintracht Frankfurt dies nicht gelingen – nur die Gruppenersten und -zweiten kommen weiter – hätte die SGE als Gruppendritter noch die Chance, in der neuen Conference League mitzuwirken. Wie die „Absteiger“ aus der Champions League gibt es ab diesem Jahr nämlich auch „Absteiger“ aus der Europa League, die in der Conference League ihr Glück weiter versuchen können.

Bis darüber gesprochen wird, ist aber noch Zeit, denn erst einmal freut sich Eintracht Frankfurt auf die Gruppenphase der Europa League. (Melanie Gottschalk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare