+
Frankfurts Dominik Kohr (l) und Londons Bukayo Saka kämpfen um den Ball.

Eintracht Frankfurt

Europa League: Vorentscheidendes Spiel bei Spitzenreiter FC Arsenal

  • schließen

Für Eintracht Frankfurt geht es in der Europa League gegen den FC Arsenal. Ein vorentscheidendes Spiel um den Einzug in die K.O.-Phase.

Frankfurt - Nach der enttäuschenden 0:2-Heimniederlage gegen den VfL Wolfsburg hat Eintracht Frankfurt keine Zeit, sich groß über das Spiel zu ärgern, denn bereits am Donnerstag geht es in der Europa League weiter. Die SGE muss zum englischen Spitzenteam und Tabellenführer der Gruppe F, FC Arsenal, reisen. In London geht es für Adi Hütter und seine Mannschaft um nicht geringeres als die Chance auf ein Weiterkommen im Europapokal zu wahren.

Im letzten Europa League-Spiel, bei Standard Lüttich, verpasste es die Eintracht, einen großen Schritt in Richtung K.O.-Phase zu machen. Erst in der Nachspielzeit gelang den Gastgebern der 2:1-Siegtreffer und damit ein "Big-Point" im Kampf ums Weiterkommen. 

Eintracht Frankfurt: Auswärts beim Tabellenführer

Nun geht es also zum Spitzenreiter nach London. Die Mannschaft von Trainer Unay Emery holte bisher zehn Punkte aus vier Spielen und ist damit souveräner Tabellenführer. Das Hinspiel in Frankfurt gewann Arsenal problemlos mit 3:0, durch Treffer von Willock, Saka und Aubameyang. Mit einem weiteren Sieg würden sich die Londoner bereits am vorletzten Spieltag den Gruppensieg sichern. 

Auf der britischen Insel wartet auf die Eintracht eine schwere, aber nicht unlösbare Aufgabe. So dominant der FC Arsenal in der Europa League ist, so schwach ist die Mannschaft aber in der heimischen Premier League. Nach 13 Spielen steht der Club nur auf Platz acht - 19 Punkte Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool und auch schon acht Punkte hinter dem Viertplatzierten FC Chelsea, der den letzten Champions League-Rang belegt. Anspruch und Wirklichkeit  klaffen bei den "Gunners" weit auseinander. Mit dem Star-Ensemble erwarteten Verantwortliche und auch Fans mehr, als nur einen Platz im grauen Mittelfeld. Im letzten Ligaspiel kam Arsenal nicht über ein 2:2 gegen Abstiegskandidat FC Southampton hinaus. Lacazette rettete seine Mannschaft mit dem Ausgleichstreffer in der sechsten Minute der Nachspielzeit vor einer peinlichen Heimniederlage. 

Ärger in der Kabine: Ante Rebic löst Shitstorm in Italien aus

Eintracht Frankfurt: Gegner FC Arsenal schwächelt

Trotz der namhaften Angreifer Pepe, Aubameyang und eben Lacazette gelangen dem FC Arsenal erst 18 Treffer in den bisherigen 13 Premier League-Partien - zu wenig für die Ansprüche des Vereins. Der letzte Sieg in der Liga gelang am 6. Oktober - vor sieben Wochen. 

Eintracht Frankfurt sollte Respekt, aber keinesfalls Angst vor den Gastgebern haben. Die bisherige Saison zeigt, dass der FC Arsenal anfällig und schlagbar ist. Dazu ist aber eine diszipliniertere und couragiertere Leistung notwendig, als zuletzt in der Bundesliga, damit die SGE auch im kommenden Jahr international spielen kann.

(smr)

Der FC Arsenal verschärft die Kontrollen beim Europa-League Spiel am Donnerstag, 28.11.2019. Der Grund: Die Eintracht-Fans wurden für das Spiel gesperrt, dürfen also nicht ins Emirates Stadium.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare