Hoffenheims Robert Skov (l) und Frankfurts Gelson Fernandes kämpfen um den Ball.
+
Hoffenheims Robert Skov (l) und Frankfurts Gelson Fernandes kämpfen um den Ball.

SGE

Eintracht Frankfurt: Diese Verträge laufen im Sommer aus

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Die Rückrunde der laufenden Saison steht bevor. Für manche könnte es die letzte im Trikot der SGE sein, denn einige Verträge laufen aus.

Frankfurt - Einige Akteure von Eintracht Frankfurt haben nur noch einen Vertrag bis zum Ende der Saison. Fredi Bobic und Trainer Hütter müssen überlegen, mit wem sie verlängern wollen und wer den Verein im Sommer verlassen soll. Wir geben eine Übersicht über die einzelnen Akteure.

Eintracht Frankfurt: De Guzman mit langwieriger Verletzung

Jonathan de Guzman: Der Niederländer erlebte eine schlimme Hinrunde. Er kam lediglich in den beiden Qualifikationsspielen zur Europa League gegen den FC Vaduz und in der Bundesliga gegen RB Leipzig zum Einsatz. Insgesamt stand er nur 127 Minuten auf dem Feld - viel zu wenig für einen Spieler seiner Klasse. Eine hartnäckige Muskelverletzung, die er sich Ende August zugezogen hatte, setzte ihn mehrere Monate außer Gefecht. Erst im November konnte er wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. In den Spieltagskader schaffte er es aber auch in den letzten sechs Bundesligapartien nicht. Der mittlerweile 33-Jährige hat große Konkurrenz im zentralen Mittelfeld und aktuell ist davon auszugehen, dass sein Vertrag nicht verlängert wird.

Gelson Fernandes: Der Schweizer ist ein laufstarker Arbeiter im Mittelfeld von Eintracht Frankfurt. Seine Stärken sind die Balleroberung und der defensive Zweikampf. Verbesserungswürdig sind seine Qualitäten im Aufbauspiel. In der Zentrale ist dieSGE gut besetzt und Fernandes kam in der Bundesliga in nur 9 von 17 Spielen zum Einsatz, davon lediglich drei über die vollen 90 Minuten. Dieses Jahr wird der Schweizer 34 Jahre alt und geht so langsam auf das Ende seiner Karriere zu. Denkbar wäre eine Verlängerung über eine Spielzeit, wie bei Makoto Hasebe, aber auch ein Abgang im Sommer ist eine Option.

Eintracht Frankfurt: Russ befindet sich im Aufbautraining

Marco Russ: Der gebürtige Hesse ist eine Identifikationsfigur und befindet sich aktuell im Aufbautraining. Russ hatte sich in der Qualifikation zur Europa League gegen den FC Vaduz die Achillessehne gerissen. Der nächste Tiefschlag nach seiner Krebserkrankung vor etwa drei Jahren. Der Innenverteidiger wurde 2004 Profi bei der Eintracht und verbrachte fast seine gesamte Karriere in Frankfurt. Nur von 2011 bis 2013 spielte er in Wolfsburg, kehrte aber anschließend zurück. Ob Marco Russ nach dieser schweren Verletzung noch einmal die Qualität erreicht, um in der Bundesliga mithalten zu können, ist doch sehr fraglich. 

Von Sascha Mehr

Dahingegen hat Eintracht Frankfurt Nachwuchsspieler Fynn Otto mit einem Profi-Vertrag* ausgestattet. Der Kontrakt läuft bis 2023.

Eintracht Frankfurt will im dritten Spiel in Folge punkten. Am Samstag (01.02.2020) müssen die Hessen bei Fortuna Düsseldorf ran. Wir sind live für Sie dabei!

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Kommentare