Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eintracht-Vorstand Oliver Frankenbach ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
+
Eintracht-Vorstand Oliver Frankenbach ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.

SGE

Eintracht Frankfurt: Corona-Fall – Vorstand in Quarantäne

  • Ingo Durstewitz
    vonIngo Durstewitz
    schließen

Wegen eines Corona-Falls sind die Eintracht-Chefs nicht mit zum Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg gereist.

Schlechte Nachrichten am Rande des Bundesligaspiels zwischen dem VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt: Eintracht-Vorstand Oliver Frankenbach ist an Covid 19 erkrankt. Der anerkannte Finanzexperte, 53, ist vor dem Auswärtsspiel des Frankfurter Bundesligisten beim VfL Wolfsburg am Freitagabend positiv auf das Coronavirus getestet worden und hat sich umgehend in häusliche Isolation begeben. Deshalb sind die Hessen quasi führungslos nach Niedersachsen gereist, denn natürlich haben sich anschließend die übrigen beiden Mitglieder des Vorstands, Fredi Bobic und Axel Hellmann, ebenfalls vom Eintracht-Tross separiert. Beide stehen nun unter häuslicher Quarantäne, ein durchgeführter Test war bei beiden negativ, auch haben sie keinerlei Symptome. Fredi Bobic hat aber natürlich seinen geplanten Auftritt im Sport-1-Doppelpass am Sonntagvormittag abgesagt. „Beide sind fit“, sagte Eintracht-Medienchef Jan Martin Strasheim. Ab Montag werde dann erörtert, wie das weitere Vorgehen sein und was das Gesundheitsamt anordnen wird. FR

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare