Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Goncalo Paciencia (l) und bejubelt seinen Treffer zum 0:1 mit Filip Kostic.
+
Was Gonco macht? Er lässt sich von Kostic in den arm nehmen.

Spiel in Antwerpen

Eintracht-Kolumne Ballhorn: Was macht eigentlich Gonco? 

  • Thomas Stillbauer
    VonThomas Stillbauer
    schließen

In einem hart umkämpften Spiel mit Einsatz von Raketenwaffen gegen Torhüter gewinnt Eintracht Frankfurt in Antwerpen. Und das ist gerecht. Unsere Kolumne Ballhorn.  

Merke: Wenn ihr unseren Trapper beschießt, schmeißen wir euch raus. So geschehen beim Europa-League-Spiel der Eintracht gegen Royal Antwerpen. Ballhorn, der einzige Liveticker, der erst nach dem Spiel erscheint, aber schon während des Spiels seinen Gonco fordert, freut sich wie narrisch über den ersten Dreier seit Menschengedenken. Aber jubeln sie selbst.    

-24 Minuten: Um Himmels willen. 

-22 Minuten: Was machen die da? 

-21 Minuten: Im Studio bei TVNow, dem Online-Sender, der das Spiel überträgt.  

-19 Minuten: Was haben die vor der Sendung eingenommen?  

-17 Minuten: Partydrogen?  

-14 Minuten: Egal.   

-12 Minuten: Der Stream läuft immerhin diesmal im Fernseher.  

-10 Minuten: Das ist ein großer Fortschritt.  

-8 Minuten: Wenn die Eintracht gewinnt, ist alles verziehen. 

-6 Minuten: Aha, die Belgier machen ein wenig Nebel.   

-4 Minuten: Sollen sie ruhig. Wir blicken trotzdem durch. 

-3 Minuten: Mit Dreierkette.  

-2 Minuten: Und Käpt’n Hase. 

Anpfiff: Der Schiri kommt mir bekannt … das ist doch Johann König! Der Komiker! Nicht?  

1.Minute: Man hört nur die Eintracht-Fans.  

2.Minute: „Allez … schwaaaaarz und weiß wie Schnee!“ 

3. Minute: Freistoß. Wer schießt? Hintiiiiiii – ouuu.  

4. Minute: Gehalten. Grad so. 

6. Minute: Aber wir sind eindeutig die Besseren.   

8. Minute: Brauchen nur das To-o-oh – nein! 

9. Minute: Sam Lammers verschont den Ball und tritt die Luft. 

11. Minute: Das systemkritische Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:  

12. Minute: Dreierkette, Dreierkette, hey, hey. Sieht gut aus.   

15. Minute: Aber nicht so viel klein-klein, meine Herren.  

17. Minute: Onkel Kostic schicken, zack.   

20. Minute: Und immer an die Abwehr denken. 

22. Minute: Ich habe den Eindruck, der Schiri lässt heute viel durchgehen. 

23. Minute: Aber was willst du von Johann König erwarten.  

26. Minute: Hat der überhaupt schon mal ein Europapokalspiel gepfiffen? 

28. Minute: Seine Bühnenpräsenz ist unbestreitbar.  

31. Minute: Aber über Abseits und Foul entscheiden … ich weiß nicht.   

33. Minute: Über Timmy Chandler kann man sagen: super Laufwege.  

34. Minute: Nach vorne.  

36. Minute: Hinten fehlt er mitunter ein wenig. 

37. Minute: Da kommt er spät nach Hause. 

39. Minute: Aber dann freut man sich umso mehr.  

40. Minute: Ihn wiederzusehen.  

41. Minute: Herr des Geschehens ist jedenfalls eindeutig:  

42. Minute: Hase B.  

44. Minute: Auf den Jungen müssen wir aufpassen.  

45. Minute: Dass ihn die Bayern nicht abwerben.   

45.+1. Minute: Und Djibril Sow, wie der den Konter eben abgelaufen hat … 

45.+2. Minute: Warum war der nicht im 100-Meter-Finale bei Olympia? 

HZP: Ich wünsch mir ’ne kleine Miezekatze. 

INHZP: Und ein Tor von Filip Kostic.  

INHZP: Vielleicht muss er andere Schuhe anziehen.  

INHZP: Die, die er trägt, schießen zu hoch.   

46. Minute: Deitschi kommt rein. Sehr gut. Der kennt Belgien. Also nicht die Pommes. Die vielleicht auch. Aber vor allem … bitte?  

47. Minute: Was ist das denn? Ein Feuerwerkskörper trifft Kevin Trapp.  

48. Minute: Asozial.  

49. Minute: Wie muss man drauf sein, um so etwas zu machen?  

50. Minute: Und den Trapper beim nächsten Ballkontakt auch noch auszupfeifen? 

52. Minute: Leute, wenn ihr kein Leben habt:  

53. Minute: Gewalt im Stadion macht es nicht besser.  

56. Minute: Ein Armutszeugnis ist das.  

59. Minute: Zeichen von Schwäche. 

62. Minute: Hoffentlich hat er jemanden, der ihm das erklärt. 

64. Minute: Ganz gut wäre auch, wenn die Eintracht jemanden vorne hätte, den man anspielen kann. 

66. Minute: Daran mangelt es ein wenig.  

69. Minute: Besser gesagt: Daran mangelt es sehr.   

71. Minute: Was macht eigentlich Gonco?  

72. Minute: Oh Gott. Oh Gott. Hase B muss raus. Oh Gott.  

73. Minute: Ilse und Lindström kommen. Lammers hat auch Feierabend. 

75. Minute: Oh Gott.  

77. Minute: Ich geh mal Bier holen. 

78. Minute: Ihr schießt bitte so lang das Nulleins. 

81. Minute: Und?  

82. Minute: Nix? 

83. Minute: Der Punkt wäre zwar auch was wert, weil Fener gerade gegen Olympiakos auf die Mütze kriegt.  

85. Minute: Aber gewinnen … das wäre auch mal wieder schön. *träum*  

86. Minute: Hui – Gonco kommt.  

87. Minute: Aber was macht er denn da auf Linksaußen? 

89. Minute: Da wohnt doch Onkel Kostic. 

90. Minute: Fünf Minuten drauf – oh mein GOTT – Elfmeter! Lindström gelegt!  

91. Minute: Wer schießt? Mein Gonco schießt. Bitte. Bitte.   

92. Minute: Bittebittebittebittebitte. JAAAAAAAA! 

93. Minute: Mein Gonco verlädt ihn! 

94. Minute: Sowas von!  

95. Minute: Schluss jetzt. 

96. Minute: Five up.  

97. Minute: Johann König, ich müsste dann mal ins Bett.  

Abpfiff: Jaaaaa!  

100. Minute: Diesen Auswärtssieg widmen wir dem Idioten, der Feuerwerkskörper nach Torhütern wirft. Get lost.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare