Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eintracht Frankfurt gegen SC Freiburg: Luka Jovic
+
Luka Jović legt sich im Schwarzwald-Stadion in Freiburg den Ball zurecht.

Ballhorn-Kolumne

Es brummt

  • Thomas Stillbauer
    VonThomas Stillbauer
    schließen

Spät am Abend holt Eintracht Frankfurt dann doch noch ein Pünktchen heim aus Freiburg. Der Rest ist Brummen. Unsere Kolumne Ballhorn.  

Frankfurt – Hinten gibt der alte Hase dem unvermeidlichen Petersen die Vorlage, vorne wuppen die Freiburger uns den Ausgleich mit dem Hintern rein – wird Zeit, dass die Hinrunde vorbei ist und die Winterpause … ach so, nee. Nix Winterpause. Ballhorn, der einzige Liveticker weltweit, der so live ist, dass er auch ohne Winterpause erst nach dem Spiel erscheint, kämpft heute mit den Nerven. Aber zittern Sie selbst. 

-32 Minuten: Was für ein Mittwoch.  

-30 Minuten: Neuer Ami-Präsident. 

-28 Minuten: Und die Eintracht spielt.  

-26 Minuten: Alles Gute den Biden.  

-25 Minuten: Aber hey: Muss das eigentlich? 

-22 Minuten: Muss das immer so spät? 

-20 Minuten: Muss das immer mitten in der Nacht sein, so ein Fußballspiel? 

-17 Minuten: Ich frag ja nur.  

-12 Minuten: Für die arbeitende Bevölkerung. 

-10 Minuten: Bei der Eintracht arbeiten heue wieder Touré und Barkok von Anfang an. 

-7 Minuten: Und auf der Bank wartet jemand … 

-6 Minuten: … der auch als einzelner Büffel … 

-5 Minuten: … so manches niederrennen kann.  

-2 Minuten: Na dann. Weghauen, wenn ich bitten darf. 

Anpfiff: Guido Winkmann. Hallo.  

1.Minute: Gold!  

2. Minute: Sie haben wieder die Goldjungentrikots an.  

4. Minute: Aber auch Fußball spielen, die Herren, ja? 

5. Minute: Ach, Freiburg!  

6. Minute: Da haben wir vor Jahren mal – TOOOOOOR!  

7. Minute: Amin! Ist das wunderbar!  

8. Minute: Wie großartig, dass Amin Younes für uns kickt! Einsnull!  

10. Minute: Der schießt ihn einfach rein.  

12. Minute: Das angenehm temperierte Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:  

13. Minute: Das können wir ruhig öfter machen.  

15. Minute: Aber wir wollten ja über Freiburg sprechen.  

17. Minute: Es gibt da bekanntlich ein Martinstor.  

19. Minute: Vielleicht auch eine schöne Idee für heute Abend.  

20. Minute: (Was brummt da eigentlich im Fernsehen?) 

22. Minute: Der Martin schießt ja sonst öfter mal ein Tor.  

24. Minute: Der Hinti.  

26. Minute: Barkok haut erst mal einen k.o. 

27. Minute: Das sieht nicht so hübsch aus, das Veilchen.  

28. Minute: Aber ernsthaft: Irgendwas brummt doch da?  

29. Minute: Abgesehen vom Schädel des armen Freiburgers. 

30. Minute: Jetzt sollten wir aber mal das zweite Tor machen. Wird Zeit.  

32. Minute: Und 1:1. Nicht DIESES zweite Tor!  

33. Minute: War ja klar. 

35. Minute: Das wäre nicht die Eintracht, wenn sie jeden enorm geschwächten Gegner locker wegputzen würde.   

37. Minute: Abgesehen davon nervt dieses Brummen bei Sky.   

39. Minute: Am Fernseher liegt es nicht.  

40. Minute: Aus Bielefeld kommt der Ton glasklar.  

42. Minute: Wie auch immer.  

44. Minute: In der zweiten Halbzeit muss es bei uns brummen.  

45. Minute: Und nicht im Fernseher.  

HZP: Ich schalt mal das Radio ein.  

INHZP: Eintracht FM. 

INHZP: Hat letztes Mal auch gut geholfen.  

INHZP: Deitschi hat sich ausgezogen. 

46. Minute: Und Aymen an.  

47. Minute: Deutschiiiii – ouuu! 

48. Minute: Was für eine Chance. Übern Schlappen gerutscht.  

51. Minute: Der nächste muss rein.  

54. Minute: Seid ihr Goldjungen oder nicht?!  

56. Minute: Immer noch zu schlampig, das alles.  

57. Minute: Und jetzt kommt auch noch Eintracht-Schreck Petersen.  

58. Minute: Oh hauehauehauehaue.  

60. Minute: So ein Punkt ist ja eigentlich auch nicht schlecht.  

63. Minute: Und 2:1 Freiburg. Petersen. Nee, nee, nee.  

64. Minute: Herrliche Vorlage von Hase B.  

65. Minute: Was hat ihn bloß geritten? Er köpft den Ball scharf vors eigene Tor. Alter! 

66. Minute: So Leute. Ob Ihr Goldjungen seid … 

67. Minute: … HAB ICH GEFRAGT! 

68. Minute: Jovic kommt für den Hasen rein.  

70. Minute: AUF JETZT! 

72. Minute: Jovic! Ouuu! 

73. Minute: Silver! Ayyyy!  

75. Minute: Was für Chancennnnnn – TOOOOR!  

76. Minute: Da isses wieder: das Eigentor!  

78. Minute: Jetzt haben zwei Weltklassestürmer … 

80. Minute: … und die Gegner machen immer noch die Tore für uns. 

81. Minute: Diesmal mit dem Hintern. 2:2. 

82. Minute: Die Lage bei uns hinten: Vadder Abraham fehlt.  

84. Minute: Sehr.  

86. Minute: Jetzt kommt kein Pass mehr an.  

88. Minute: Schlimm.  

89. Minute. Brummel.  

90. Minute: Hilfe. 

91. Minute: Vier Minuten draufgebuttert. 

92. Minute: Bitte mal genaue Pässe jetzzzzzzt …  

93. Minute: … der N’Dicke … unbedrängt ins Aus. 

Abpfiff: Pfffffft.  

95. Minute: Wie heißt es so schön:  

97. Minute: Das Spiel hätten wir vor [hier beliebigen Zeitraum einsetzen] noch verloren. 

99. Minute: Hey. Immerhin ein Punkt.  

100. Minute: Meh.  

101. Minute: Brummelbrummel.  

104. Minute: Nachti.   

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare