1. Startseite
  2. Eintracht

Eintracht-Kolumne Ballhorn: Der Ball ist ein Depp 

Erstellt:

Von: Thomas Stillbauer

Kommentare

Sebastian Rode (unten) und Jesper Lindström hatten gegen Bielefeld auch kein Glück.
Sebastian Rode (unten) und Jesper Lindström hatten gegen Bielefeld auch kein Glück. © Arne Dedert/dpa

Nichts drin für die Frankfurter Eintracht gegen Bielefeld. Unserem Kolumnisten Ballhorn fällt dazu auch nicht viel ein.  

Was willst du aber auch machen, wenn der Ball immer da runterfällt, wo ein Bielefelder steht? Ballhorn, weit und breit der einzige Liveticker, der erst nach dem Spiel erscheint, hätte ja von vornherein anders aufgestellt.  

-30 Minuten: Also … 

-29 Minuten: … das mit den Schnapspralinen von voriger Woche … 

-28 Minuten: … das war natürlich Quatsch.  

-26 Minuten: Ballhorn haut sich ja keine ganze Packung Schnapspralinen rein.  

-24 Minuten: Bei der Arbeit. 

-23 Minuten: Das wisst Ihr schon gell?  

-22 Minuten: Mal eine Schnapspraline. Oder zwei.  

-20 Minuten: Das schon. Nach Weihnachten. 

-17 Minuten: Mit anderen Worten:  

-14 Minuten: Es sind noch genug übrig.  

-12 Minuten: Um den Dreier gegen Bielefeld zu feiern. 

-10 Minuten: Denn daran wird ja wohl kein Zweifel herrschen, Jeschäftsfeunde. 

-7 Minuten: Mit Trapper, Hinti, Seppl und Kostic.  

-5 Minuten: Was soll schon schiefgehen?  

-3 Minuten: Eben.  

-2 Minuten: Auf jetzt! 

Anpfiff: Tobias Reichel (11 Bundesligaspiele) 

1.Minute: Bisschen erleichtert.  

2. Minute. Eben liefen beide Mannschaften in Rot aufs Spielfeld. 

4. Minute: Das wäre misslich gewesen.  

5. Minute: Wie willst du die dann noch unterscheiden? 

6. Minute: Und nulleins.  

7. Minute: Für die Roten.  

8. Minute: Wir spielen inzwischen leider in Schwarz. 

9. Minute: Da lässt sich dann wahrscheinlich nichts mehr machen an dem Zwischenstand.  

10. Minute: Von den Farben her.  

11. Minute: Das leicht ernüchterte Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:  

12. Minute: Ich wünsch mir ’ne kleine Miezekatze und ein Tor von Rafa Porree.   

15. Minute: Gern auch eins von Jesper.  

18. Minute: Oder vier.  

20. Minute: Seltsames Spiel.  

23. Minute: Es wird immer seltsamer – jetzt hat der Schiri einen Bielefelder gefoult.  

24. Minute: Klare gelbe Karte. Meine Meinung.   

27. Minute: Und nullzwo.  

28. Minute: Ganz klar gebrauchter Tag.  

30. Minute: Und wieder mal die Forderung:  

32. Minute: Hinti als Mittelstürmer, Hase ins Abwehrzentrum.  

34. Minute: Nichts klappt.  

37. Minute: Nichts. 

40. Minute: Gar nichts. 

44. Minute: Gut, dass wir wenigstens unsere Punkte gegen schwächere Teams geholt haben.  

45. Minute: Leverkusen und Bayern zum Beispiel.  

HZP: Pausenstreik.  

INHZP: Immer noch Pausenstreik.    

46. Minute: Hase hoppelt rein.  

47. Minute: Hinti kein Mittelstürmer.  

48. Minute: Hinti Feierabend. 

52. Minute: Läuft nix heut. 

.  

54. Minute: Trabt alles nur.  

56. Minute: Vielleicht fehlt uns Europa.  

57. Minute: Immerhin:  

58. Minute: Trapp hat einen Ball in den Händen.  

59. Minute: Das ist doch schon mal was.  

.   

60. Minute: Während jedes Foul gegen Bielefeld fünf Minuten Behandlungszeit kostet. 

.  

61. Minute: Jetzt Gonco für Seppel drin.  

63. Minute: Was unseren Spielaufbau nicht direkt flüssiger macht. 

.  

66. Minute: Außerdem fällt der Ball immer da runter, wo ein Bielefelder steht. 

.  

68. Minute: Der Depp.  

72. Minute: Andererseits machen wir es dem Ball auch sehr einfach. 

74. Minute: Immer bei einem Bielefelder runterzufallen. 

76. Minute: Schiri jetzt auch gerade mehr so Bielefelder.  

77. Minute: Schön unseren Vorteil abgepfiffen.  

80. Minute: So. Wir könnten dann loslegen.  

82. Minute: Also mit dem Toreschießen, meine ich. 

83. Minute: Nicht mit dem Herumstümpern.  

85. Minute: Das machen wir doch schon die ganze Zeit.  

87. Minute: Aber wie sagt man so schön: 

89. Minute: Lieber einmal 0:2 verlieren … 

92. Minute: … als zweimal 0:1.  

94. Minute: Bielefeld für mich ganz klar Champions-League-Kandidat. 

.  

Abpfiff: Endlich. 

97. Minute: Und damit zurück in die Tristesse.  

Auch interessant

Kommentare