Ante Rebic ist noch bis Ende der Saison 2020/2021 von Eintracht Frankfurt an den AC Mailand ausgeliehen. Die Rossoneri könnten den 26-Jährigen aber bereits in diesem Sommer fest verpflichten.
+
Ante Rebic ist noch bis Ende der Saison 2020/2021 von Eintracht Frankfurt an den AC Mailand ausgeliehen. Die Rossoneri könnten den 26-Jährigen aber bereits in diesem Sommer fest verpflichten.

SGE

Eintracht Frankfurt: Ante Rebic bekennt sich zu Milan – Feste Verpflichtung im Sommer?

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Ante Rebic von Eintracht Frankfurt ist seit vergangenem Sommer an den AC Mailand ausgeliehen – und will dort auch bleiben.

  • Ante Rebic von Eintracht Frankfurt will beim AC Mailand bleiben
  • Eintracht Frankfurt und der AC Mailand tauschen sich bereits über mögliche Verpflichtung aus
  • Rebic-Transfer könnte wichtige Millionen in die Kassen der SGE spülen

Frankfurt/Mailand - Es war ein Tausch in letzter Sekunde: Im vergangenen Sommer besiegelten Eintracht Frankfurt und der AC Mailand kurz vor Ende des Transferfensters noch die Leihe von Ante Rebic zu den Rossoneri – im Gegenzug kam Stürmer André Silva von Milan an den Main.

Eintracht Frankfurt: Ante Rebic will beim AC Mailand bleiben

Nach anfänglichen Schwierigkeiten zeigte sowohl Silva bei Eintracht Frankfurt als auch Rebic beim AC Milan tolle Leistungen und wurden zu echten Verstärkungen für ihren jeweiligen Verein. Beide Spieler sind noch bis Ende der Saison 2020/2021 ausgeliehen, doch es könnte schon vorher zu einer festen Verpflichtung kommen.

Denn wie Ante Rebic jetzt in der italienischen Wochenzeitung „Sportweek“  betonte, sieht auch er seine Zukunft beim AC Mailand. Auf die Frage, ob er bei den Rossoneri bleiben wollte, sagte er: „Ich habe das bereits gesagt: Ja.“ Gerüchte darum, dass sich die Mailänder mit einer frühzeitigen Verpflichtung des 27 Jahre alten Kroaten beschäftigen gibt es schon länger. Rebic untermauert mit seinem Wunsch auf einen Verbleib in Italien diese Gerüchte.

Fredi Bobic von Eintracht Frankfurt bereits in Kontakt mit Verantwortlichen vom AC Mailand

Ein weiteres Indiz für eine vorzeitige Verpflichtung von Ante Rebic ist auch, dass Fredi Bobic, Sportvorstand von Eintracht Frankfurt, zuletzt laut eines Berichts des „Kickers" erklärte, sich mit der US-Investment-Firma Elliott Management – dem Eigentümer des AC Mailand – über Rebic austauschen zu wollen. „Ich glaube nicht, dass Ante wieder auf das Gehaltsniveau bei uns zurück will“, sagte er.

Eintracht Frankfurt wäre im Falle eines Verkaufs von Ante Rebic an den AC Mailand aber nicht gezwungen, André Silva im Gegenzug bereits in diesem Sommer zu verpflichten. Denn laut Aussagen beider Vereine sind die Leihgeschäfte unabhängig voneinander zu betrachten. Auch wenn die SGE einen Verbleib von Silva in Frankfurt sicher sehr begrüßen würde.

Transfer von Ante Rebic könnte wichtige Millionen in die Kassen von Eintracht Frankfurt spülen

Doch in diesem Jahr sind die Kassen aufgrund der Corona-Krise klamm, die Verantwortlichen sprechen von einem Verlust von rund 20 Millionen Euro durch die Pandemie. Der Transfer von Ante Rebic könnte Eintracht Frankfurt also wichtige Millionen in die Kassen spülen. Silva ist noch für ein Jahr fest an die Eintracht ausgeliehen und könnte im nächsten Sommer immer noch verpflichtet werden. Der 24 Jahre alte Stürmer konnte seinen Marktwert laut „transfermarkt.de" erst kürzlich auf 24 Millionen Euro steigern. Eine Nullrechnung für Eintracht Frankfurt gilt daher als unwahrscheinlich. (Von Melanie Gottschalk)

Kommentare