Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Antonio Foti unterschreibt einen Profivertrag bei Eintracht Frankfurt.
+
Antonio Foti unterschreibt einen Profivertrag bei Eintracht Frankfurt.

SGE

Eintracht Frankfurt setzt auf Nachwuchs - U19-Talent erhält Profivertrag 

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt bietet Antonio Foti, Nachwuchsspieler aus der eigenen U19, einen Profivertrag an.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt will in der Zukunft mehr Spieler aus der eigenen Jugend in die Profimannschaft einbauen. Bei seinem Amtsantritt sagte Sportvorstand Markus Krösche, dass ihm die Jugendarbeit ausdrücklich am Herzen liegt. Er nannte die Nachwuchsarbeit „ein Stück weit die Lebensader eines Klubs.“

„Wenn die Nachwuchsarbeit nicht funktioniert, ist es nicht nur das Problem des Nachwuchses, genauso umgekehrt. Der Profibereich muss seine Türen öffnen, der Nachwuchsbereich muss die Entwicklung der Spieler und nicht das Ergebnis in den Fokus rücken. Und das Scouting muss die passenden Spieler finden. Wenn wir es schaffen, alle zwei, drei Jahre einen jungen Spieler in den Profikader zu integrieren, ist das schon gut“, sagte er damals in einem Gespräch mit der FR.

Eintracht Frankfurt will auf den Nachwuchs setzen

Der Sportchef denkt auch über eine Wiedereinführung der U23 nach, die es bei Eintracht Frankfurt seit vielen Jahren nicht mehr gibt. In dieser Mannschaft könnten junge Spieler, die den direkten Sprung aus dem Nachwuchs zu den Profis nicht schaffen, Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln und sich über gute Leistungen bei Oliver Glasner, Cheftrainer des Bundesligateams, anbieten.

Die U19 von Eintracht Frankfurt spielt eine solide Saison und befindet sich in der U19-Bundesliga Süd/Südwest auf Position acht, vier Punkte vor dem ersten Abstiegsplatz. Aus dieser Mannschaft hat nun Antonio Foti einen ab sofort gültigen Lizenzspielervertrag bei der SGE unterschrieben. Das Talent will sich langfristig bei den Profis etablieren und zum Bundesligaspieler aufsteigen.

Eintracht Frankfurt: Profivertrag für U19-Talent

Der zentrale Mittelfeldakteur war im Januar 2020 von Omonia Nikosia zu Eintracht Frankfurt gewechselt. Bislang kam er auf vier Spiele für die U17 und 14 Einsätze für die U19 des Klubs. In der aktuellen Saison stand der 18-Jährige in zehn Partien auf dem Rasen, in denen er fünf Tore selbst erzielte und weitere vier Treffer vorbereitete. Bereits zu Beginn der Vorbereitung auf die Saison im vergangenen Sommer durfte sich Foti beim Training der Profis zeigen und konnte nachhaltig auf sich aufmerksam machen.

Unterdessen will Eintracht Frankfurt beim vormals ungeliebten FC Augsburg zurück ins Gleis finden. Das ist ihnen durchaus zuzutrauen. SGE-Senkrechtstarter Jesper Lindström spricht mit der FR über seinen Aufschwung, die Arbeit mit seinem Mentaltrainer und weshalb er nicht viel darauf gibt, was über ihn geschrieben wird. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare