Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sebastian Rode steht Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund nicht zur Verfügung.
+
Sebastian Rode (links) steht Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund nicht zur Verfügung.

SGE

Eintracht: Mittelfeldspieler fällt gegen BVB verletzt aus

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt muss im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund auf einen wichtigen Spieler verzichten, der verletzungsbedingt nicht dabei sein wird.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt steht vor dem Auftakt in die neue Bundesliga-Saison und will das Debakel in der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals vergessen machen.

Beim SV Waldhof Mannheim zeigte die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner vor allem offensiv keine überzeugende Leistung und ging gegen den Drittligisten verdientermaßen als Verlierer vom Platz. Beim BVB will die SGE nun aber ihr wahres Gesicht zeigen und die ersten Punkte einfahren.

Eintracht Frankfurt: Oliver Glasner will in Dortmund gewinnen

„Wichtig ist, dass wir in Dortmund Präsenz in den Zweikämpfen zeigen. Es geht darum, deren Tempo zu kontrollieren und unsere Räume zu nutzen. Es wird ein komplett anderes Spiel als in Mannheim“, sagte Oliver Glasner vor der Partie bei Borussia Dortmund. Gegen den BVB ist Eintracht Frankfurt, anders als in Mannheim, kein Favorit. Trotz der Niederlage im DFB-Pokal ist das Selbstvertrauen aber groß. „Wir fahren nach Dortmund, um zu gewinnen. Wir werden alles daran setzen. Sollte uns dies gelingen, werde ich der Mannschaft auf der Heimfahrt einen ausgeben“, so Glasner weiter.

Wieder in die Startelf rutschen wird Filip Kostic, der im DFB-Pokal gesperrt fehlte und in der Offensive von Eintracht Frankfurt an allen Ecken und Enden fehlte. Glasner ist voll des Lobes über seinen Star: „Filip Kostics herausragende Eigenschaft ist, dass er unabhängig davon, wer im Strafraum steht, die freien Spieler findet. Sonst hätte er nicht über Jahre so viele Assists gesammelt.“

Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode fällt gegen BVB aus

Wie die Aufstellung von Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund aussehen wird, verriet Oliver Glasner natürlich noch nicht, doch ein Spieler wird die Reise in den Ruhrpott nicht antreten können. „Bei Sebastian Rode hat das Knie eine Reaktion gezeigt, deshalb kann er morgen nicht spielen“ bestätigte der neue Eintracht-Trainer. Der Kapitän wird seiner Mannschaft also definitiv fehlen beim Bundesliga-Auftakt. Offen lässt Oliver Glasner die Nominierung von Neuzugang Jens Petter Hauge, der vom AC Mailand zu Eintracht Frankfurt wechselte. „Hauge hat einen guten Eindruck gemacht in diesen Tagen. Natürlich hat er wenig Rhythmus, weil er in der Vorbereitung beim AC Mailand wenig gespielt hat. Ich schaue mir das Abschlusstraining an, danach werde ich über den Kader entscheiden“, so Glasner.

Unterdessen muss Borussia Dortmund am 1. Spieltag gegen Eintracht Frankfurt auf mehrere Leistungsträger verzichten. In schwierigen Corona-Zeiten will Eintracht Frankfurt um und für ihre Fans „kämpfen“. Nur Geimpfte ins Stadion zu lassen, kommt für den Klub nicht infrage. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare