1. Startseite
  2. Eintracht

Sorgen um verletzten Eintracht-Profi - Droht längerer Ausfall?

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Kommentare

Christopher Lenz (l.) von Eintracht Frankfurt.
Christopher Lenz (l.) von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/Peter Hartenfelser

Ein Eintracht-Spieler musste im Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg früh verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Ihm droht eine längere Pause.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt hat in der letzten Länderspielpause der laufenden Saison ein Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg bestritten. In dieser Partie kamen vor allem Spieler aus der zweiten und dritten Reihe zum Einsatz und auch der ein oder andere U19-Spieler durfte sich zeigen. Die SGE dominierte das Testspiel über weite Strecken, musste in der Schlussphase aber den Ausgleich hinnehmen.

Das Ergebnis ist in solch einem Testspiel natürlich zweitrangig. Wichtig für Trainer Oliver Glasner war die Spielpraxis für Profis, die in der Bundesliga und der Europa League in den letzten Wochen nicht häufig zum Einsatz kamen und die Tatsache, dass sich keiner verletzt. Letzteres hat bei Eintracht Frankfurt aber nicht geklappt, denn Mitte der ersten Halbzeit griff sich plötzlich Christopher Lenz an den hinteren Oberschenkel und signalisierte, dass er behandelt werden muss.

Eintracht Frankfurt: Christopher Lenz verletzt sich im Testspiel gegen Nürnberg

Nachdem sich der Mannschaftsarzt die Verletzung von Lenz kurz angesehen hatte, machte er das Zeichen zur Auswechslung in Richtung Bank von Eintracht Frankfurt. Der Außenverteidiger musste raus. Weitere Untersuchungen müssen ergeben, wie schwer die Verletzung des Außenverteidigers ist. Der Griff an den hinteren Oberschenkel könnte ein Indiz für eine Muskelverletzung sein. Das wäre sehr bitter für Lenz, der dann mehrere Wochen ausfallen würde. Es ist nicht die erste Verletzung des Neuzugangs von Union Berlin.

Eintracht Frankfurt: Nächste Verletzung für Lenz in aktueller Saison

Der gebürtige Berliner schloss sich im vergangenen Sommer, nach drei Jahren bei Union, Eintracht Frankfurt an. Ziel des 27-Jährigen war ein Stammplatz auf der Position des Linksverteidigers, doch Verletzungen warfen ihn immer wieder zurück. Zunächst fehlte er ab dem 5. Spieltag wegen muskulärer Probleme und fiel von Mitte September bis Anfang Dezember aus. Nach einem kurzem Comeback und zwei Einwechslungen in der Bundesliga wurde Lenz erneut zum Zuschauen gezwungen.

Mit einer Wadenverletzung pausierte der Linksverteidiger von Mitte Dezember bis Mitte Januar. Seit Anfang Februar ist der 27-Jährige wieder vollständig fit und nahm den Kampf um Einsätze bei Eintracht Frankfurt auf, doch die erneute Verletzung im Testspiel gegen den 1. FC Nürnberg könnte ihn wieder mehrere Wochen kosten.

Unterdessen glaubt Eintracht-Sportchef Markus Krösche fest an Europa und verhandelt mit Leistungsträgern. Außerdem müssen zwei Spieler die SGE nach der laufenden Saison verlassen. Ihre Verträge werden nicht verlängert. (smr)

Auch interessant

Kommentare