Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund trennen sich 1:1.
+
Eintracht Frankfurt und Borussia Dortmund trennen sich 1:1.

Eintracht Frankfurt

Ballhorn-Kolumne: Pulverdampf und heiße Lieder 

  • Thomas Stillbauer
    vonThomas Stillbauer
    schließen

Eintracht Frankfurt spielt gegen Dortmund zur Abwechslung mal remis, und unser Kolumnist Ballhorn kommt direkt aus dem Wilden Westen zum Spiel.

Frankfurt - Schade, dass der Eintracht in der zweiten Hälfte irgendwie die Munition ausgeht. Das sah ja vor dem Wechsel fast aus wie ein gut organisierter Suchtrupp mit professioneller Ausbildung. Aber in der Pause sind wohl einige in den Saloon gegangen, mutmaßt Ballhorn, der einzige Liveticker östlich von Santa Fe, der langsamer zieht als der Schiri pfeift.   

-27 Minuten: Der Virginian.  

-23 Minuten: Trampas. 

-22 Minuten: Die Leute von der Shiloh-Ranch. 

-20 Minuten: Hab eine Folge zur Vorbereitung aufs Spiel geschaut.  

-17 Minuten: Damit wir mal wie aus der Pistole geschossen aus der Kabine kommen.  

-15 Minuten: Gut, diese Western-Serie ist ungefähr 50 Jahre alt.  

-13 Minuten: Für die ganz jungen Ballhorn-Freundinnen und Freunde: 

-12 Minuten: Fünfzig – das ist NOCH ÄLTER als Hase B.  

-10 Minuten: Aber in der Shiloh-Ranch-Episode hat ein Mann seine Angst überwunden.  

-7 Minuten: Am Ende hat er seinen Fluch, dass er nicht gewinnen kann, besiegt.  

-4 Minuten: Und seine Gegner gleich mit.  

-2 Minuten: Dann machen wir das jetzt auch so.  

Anpfiff: Guido Winkmann. Der Richter. (Auf der Shiloh-Ranch: Lee J. Cobb.) 

1.Minute: Wieder mal nix los im Stadion.  

4. Minute: Eine Stille, als ob eine Bande ausgerissener Sträflinge unterwegs in die Stadt wäre.  

6. Minute: Und der Marshal anderswo beschäftigt.  

7. Minute: Aber hey: Immer noch nullnuuuuuuu – ouuu!  

8. Minute: Cowboy Durm verdaddelt die Riesenchance. Allein aufs Tor zugeritten!  

9. Minute: Für so was wirst du in Dodge City normalerweise kurzerhand ge … – TOOOOOR!  

10. Minute: Der Deitschi! Und Feuerschutz von Hinti! Einsnull!  

11. Minute: Hamse das abgezockt gemacht! 

12. Minute: Das völlig überrumpelte Ballhorn-Viertelhalbzeit-Fazit:  

13. Minute: Könnt schon dreinull stehn.  

16. Minute: Fun Fact: 

17. Minute: Hinti mit einem Traumpass und ca. 92 ungezielten Langhölzern bisher. 

19. Minute: Auf der Shiloh-Ranch kommen die Fernschüsse insgesamt genauer. 

21. Minute: Aber dafür spielen sie im Wilden Westen praktisch null Traumpässe. 

24. Minute: Gut, dass Aymen Barkok sein Corona hinter sich hat.  

27. Minute: Der Mann kann ja geradezu mit dem Ball umgehen.  

31. Minute: Der kann ja gewissermaßen … richtig kicken!   

34. Minute: Prompt ballert er aus fünf Metern hoch in die leere Gästekurve. 

37. Minute: Das wäre dem Virginian nicht passiert.  

39. Minute: James Drury. Gott hab ihn selig. Im April 2020 beerdigt.  

42. Minute: Er spielte auch in „Pulverdampf und heiße Lieder“.   

44. Minute: Mit Elvis. 

HZP: Den heben wir uns für die zweite Hälfte auf.  

INHZP: Den Pulverdampf. Nicht den Elvis.  

INHZP: Bis dahin staunen wir ein bisschen über diese Mannschaft in Schwarzrot.  

INHZP: Die plötzlich Fußball spielen kann.  

INHZP: Elegant wie Lucky Luke. 

46. Minute: Dortmund bringt … Moment, es klingelt.  

47. Minute: Wer liefert denn bitte ausgerechnet in der 46. Minute ein Paket?! 

49. Minute: Mannmannmann … nein es war nicht Dortmund.  

51. Minute: Dortmund bringt kein Paket, Dortmund bringt Moukoko, wollte ich schreiben. 

53. Minute: Darf der überhaupt schon so lang aufbleiben? Es ist nach zwölf Uhr mittags!  

55. Minute: Wie alt ist er? 16?  

56. Minute: Zweieinviertel Moukokos = ein Hase B. Und 1:1.  

58. Minute: Mist. Wir haben leider aufgehört mitzuspielen.  

60. Minute: Bitte jetzt wieder aufs Duell konzentrieren.  

61. Minute: Seppl holzt erst mal Reina um.   

63. Minute: Das hat Fonda in „Spiel mir das Lied vom Tod“ subtiler gelöst.  

66. Minute: Taktik momentan: Vorne unkonzentriert mit dem Lasso und hinten blaue Bohnen.  

69. Minute: Der Sky-Kommentator kriegt jedes Mal einen Anfall, wenn Moukoko am Ball ist.  

79. Minute: „Moukoko! MOUKOKO!!!11!“ 

72. Minute: Als wären die Daltons ausgebrochen.  

74. Minute: Und die Eintracht hat leider alles verlernt.  

75. Minute: Pulver verschossen. 

78. Minute: Unser Vorteil ist ja, dass Dortmund im Champions-League-Stress ist … 

81. Minute: … und ganz viele Angeschossene, äh, Verletzte hat …,  

84. Minute: … während wir ohne Europa-Engagement schön ausgeruht in jede Begegnung … hmmm ... Moment … 

86. Minute: Wieso sind wir dann total erschossen nach einer Stunde und nicht die? 

88. Minute: Haben die anderen frischere Pferde? 

90. Minute: Postkutsche genommen?   

92. Minute: Wanted: Jolly Jumper in letzter Sekunde.  

Abpfiff: Es ist ein Remis!  

95. Minute: Und null Punkte im Tippspiel.  

97. Minute. Oder wie man in Dodge City sagt: 

99. Minute: Der Wind pustet einen Strauch über die leere Hauptstraße.  

102. Minute: Nächste Verpflegungsstation: Wolfsburg.  

107. Minute: Mal sehen, was wir bis dahin alles verlernt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare