Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ali Akman (Mitte) wechselt im Sommer von Bursaspor zu Eintracht Frankfurt.
+
Ali Akman (Mitte) wechselt im Sommer von Bursaspor zu Eintracht Frankfurt.

SGE

Neuzugang Ali Akman löst Vertrag auf und wechselt bereits jetzt zu Eintracht Frankfurt

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Ali Akman hat seinen Vertrag in der Türkei aufgelöst und kommt bereits früher zu Eintracht Frankfurt

  • Eintracht Frankfurt hat das 18 Jahre alte Talent Ali Akman verpflichtet. Er kommt ablösefrei an den Main.
  • Seinem Verein gefällt dieser Wechsel offenbar gar nicht.
  • Verein hat seinen besten Torschützen wegen des Wechsels auf unbestimmte Zeit suspendiert.

Update vom Dienstag, 2. März 2021, 14:38 Uhr: Neues von Ali Akman, Neuzugang von Eintracht Frankfurt. Einen Monat nachdem der 18-jährige Stürmer wegen seines Wechsels zur SGE von seinem Verein Bursaspor suspendiert wurde, hat Akman seinen Vertrag aufgelöst beim türkischen Zweitligisten, wie der türkische Verband TFF bestätigte. Der Angreifer, der erst nach der aktuellen Spielzeit zu Eintracht Frankfurt wechseln sollte, kommt deshalb bereits früher an den Main und kann mittrainieren.

Eintracht Frankfurt: Neuzugang aus der Türkei

Erstmeldung vom 3. Februar 2021, 10:02 Uhr: Frankfurt - Der Wechsel des 18 Jahre alten Stürmertalents Ali Akman vom türkischen Zweitligisten Bursaspor zu Eintracht Frankfurt hat am Deadline-Day des Wintertransferfensters noch einmal die Aufmerksamkeit auf die SGE gelenkt. Denn Akman gilt als großes Talent, viele namhafte Vereine in Europa wie der FC Chelsea, der FC Arsenal oder Galatasaray Istanbul gehörten zu den Interessenten: Am Ende hat die Eintracht das Rennen gemacht, der 18-Jährige kommt im Sommer ablösefrei, da sein Vertrag in der Türkei ausläuft.

Eintracht Frankfurt verpflichtet Talent – Akman wird bei Verein suspediert

Seinem aktuellen Verein Bursaspor scheint der Wechsel zu Eintracht Frankfurt im Sommer überhaupt nicht zu gefallen. Der türkische Zweitligist hat den Youngster deshalb auf unbestimmte Zeit suspendiert. Als Gründe führte der Verein den ihrer Meinung nach „unethischen Wechsel“ und das Verhalten Akmans auf. Was genau sie damit meinen, führten sie aber nicht genauer aus.

Im Grunde stellt sich der Verein damit selbst ein Bein, denn der 18 Jahre alte Akman ist seit Saisonbeginn bei Bursaspor als Stammspieler gesetzt. In 17 Partien schoss er bereits zehn Tore und steht auf Platz zwei der Torschützenliste in der zweiten türkischen Liga. Das Eigengewächs von Bursaspor debütierte zu Beginn der Saison 2019/20 und kommt seitdem auf 44 Einsätze für die Profi-Mannschaft des türkischen Zweitligisten. Er gilt als absolutes Supertalent.

Eintracht Frankfurt: Fredi Bobic landet mit der Verpflichtung von Ali Akman einen Coup

Mit dem Wechsel von Akman zu Eintracht Frankfurt hat Sportvorstand Fredi Bobic wieder einmal seine Klasse bewiesen: „Mit Ali Akman haben wir eines der größten Talente im türkischen Fußball für uns gewinnen können. Er ist ein Spieler, den wir in den nächsten Jahren aufbauen und entwickeln möchten“, sagte er, nachdem alle Papiere unterschrieben waren. „Ali bekommt bei uns die Zeit und die Unterstützung, die er benötigt. Wir sind glücklich darüber, einen viel umworbenen jungen Fußballer mit seinen Fähigkeiten dazuzugewinnen.“

NameAli Akman
Alter18 Jahre
VereinBursaspor
PositionStürmer
Größe1,73 Meter
FußRechtsfuß

Bereits am vorherigen Donnerstag (28.01.2021) konnte Eintracht Frankfurt den ersten ablösefreien Sommerneuzugang bekannt geben. Verteidiger Christopher Lenz wird von Union Berlin an den Main kommen, da er eine neue Herausforderung sucht. (Melanie Gottschalk)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare